S/4HANA-Prozesse einfach verstehen: metasonic? TIZZARD beschleunigt Einführung von SAP S/4HANA und die Transformation vom legacy ERP zum Echtzeit-ERP

Zahlreichen Unternehmen steht aktuell eine große Aufgabe bevor: die Einführung von SAP S/4HANA. Die Implementierung der Echtzeit-ERP-Suite ist ein echtes ?Mammut-Projekt? und kommt mit enormem Zeit- und Kostenaufwand daher. Dem begegnet die Allgeier IT Solutions GmbH nun mit ihrer neuesten Entwicklung: metasonic? TIZZARD.

metasonic? TIZZARD verspricht eine einfache und schnelle Prozessanpassung bei der Umstellung bzw. Einführung von SAP S/4HANA in Unternehmen. Nachweislich, denn die Produktneuheit aus dem Hause Allgeier IT hat direkt überzeugt: Lufthansa AirPlus International hat sich metasonic? TIZZARD bei der Umstellung auf SAP S/4HANA zunutze gemacht ? und ist begeistert. Der zuständige Manager bei AirPlus, Sebastian Westphal, erklärt: ?Die Dauer der Workshops konnten wir extrem verkürzen, gleichzeitig wurden qualitativ hochwertige Workshop-Ergebnisse sichergestellt.? Prozessmanagerin Inna Haas fügt hinzu: ?Es ist eine Freude zu sehen, wie die Spezialisten aus den Fachabteilungen mit Begeisterung in die Workshops gehen und wie konzentriert Sie an Ihren eigenen Arbeitsprozessen arbeiten.? ?

S/4HANA ist die vierte Generation des ERP Systems aus dem Hause SAP. Für die Einführung bietet SAP vorkonfigurierte, einsatzfertige und durchgängige Standardprozesse, die auf die speziellen Anforderungen verschiedener Geschäftsbereiche und Branchen zugeschnitten sind. In sogenannten FIT-TO-STANDARD Workshops sollen diese analysiert und mit den realen Geschäftsabläufen in den Unternehmen verglichen werden. Passt das SAP Standard nicht, muss eine Transformation der Standardprozesse in die ?reale Business-Welt? erfolgen.

Allerdings: Die zeitlichen und monetären Aufwände, die für diese Workshops aufgebracht werden müssen, stehen in keinem Verhältnis zum Ergebnis, dem in der Regel noch weitere Anpassungsschleifen folgen. Das liegt vor allem daran, dass die Teilnehmer die komplexen SAP-Standardprozesse und die damit einhergehenden Anpassungen nicht verstehen ? und als Fachfremde auch gar nicht verstehen können. Dennoch soll in diesen Workshops geklärt werden: Welche Prozesse ohne Änderung sofort verwendet werden können. Und: Welche Prozesse in dem neuen System angepasst werden müssen, um von den erweiterten Funktionen bestmöglich profitieren zu können.

Aus Sicht der Endanwender, der einzelnen Mitarbeiter in den Fachabteilungen also, sind diese Fragen gar nicht so leicht zu beantworten, denn die Workshops sprechen vielmehr den Softwareexperten an, als den User. Genau hier setzt metasonic? TIZZARD von der Allgeier IT an. ?Die Crux liegt darin, dass für die eigentlichen Anwender diese SAP-Prozessmodelle wie verschlüsselte Botschaften aussehen, die nicht entziffert werden können. Die beschriebenen Geschäftsprozesse werden gar nicht oder nur sehr rudimentär verstanden. Jedes Prozessmodell im Detail zu erklären, ist sehr zeit- und kostenintensiv. Das Verständnis muss aber da sein, sonst wird die Anpassung schieflaufen und die Transformation misslingen?, erklärt Herbert Kindermann, Geschäftsführer bei der Allgeier IT.

Das Prinzip von metasonic? TIZZARD: Die bestehenden SAP-Prozesse eines Unternehmens werden in die individuellen Handlungsweisen der unterschiedlichen Anwender zerlegt. Es stellt folglich den Mitarbeiter in den Mittelpunkt des Vorgangs. ?Prozesse werden nicht ganzheitlich betrachtet, sondern von der individuellen Position eines einzelnen Mitarbeiters aus?, erläutert Herbert Kindermann. ?Das fördert das Verständnis und wir rücken jeden einzelnen Anwender in den Mittelpunkt des Geschehens. Somit kann dieser selbst Ansätze entwickeln, um ?seinen? Arbeitsablauf optimal zu gestalten und so die Transformation direkt mit zu beeinflussen.?

metasonic? TIZZARD transferiert die geänderten Prozessmodelle mit detailliert beschriebenen Anpassungen in den Solution Manager von SAP zurück. Enorme Zeit- und Ressourceneinsparungen sowie ein Rückgang der Change Requests beim Go Live sind das Ergebnis.

Der Schwerpunkt der rund 200 Spezialisten der Allgeier IT ist die Entwicklung, Vermarktung und Umsetzung ganzheitlicher Lösungen und Services in den Bereichen Enterprise Content Management, Business Process Management, Enterprise Resource Planning sowie IT-Security und Compliance. Neben dem Hauptsitz in Bremen ist das Unternehmen an acht weiteren Standorten in Deutschland vertreten. Zu den Kunden zählen Industriebetriebe, Banken und Behörden, Holz- und Baustoffhändler sowie große, kleine und mittelständische Unternehmen. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der Allgeier Enterprise Services AG.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis