Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Sanpuro Holding PLC wehrt sich gegen verleumderischen Berichte

Die mit der Neu-Positionierung ihres Premium-Wassers
beschäftigte Sanpuro Holding PLC sieht sich und ihr
Tochterunternehmen Sanpuro Vertrieb GmbH massiven Angriffen im
Internet ausgesetzt, welche von unterschiedlichen Verfassern
gesteuert werden. Diese nennen sich hochtrabend
„Anlegerschutzvereine“ oder „Verbraucherschutz“ und haben offenbar
nur das Ziel, das Angebot des Unternehmens einer vorbörslichen
Aktienbeteiligung als unseriös darzustellen und damit die
potentiellen Zeichner des Wertpapieres zu verunsichern und von einer
Beteiligung an der Firma abzubringen.

Gegen einige Seitenbetreiber werden regelmäßig von deutschen
Finanzunternehmen Strafanzeigen gestellt. Grund dafür sind
verleumderische Berichte über diverse Finanz-Unternehmen, die gegen
Zahlung von hohen Summen allerdings plötzlich gelöscht werden.
(http://www.ogi.ag/Strafanzeige_GerlachReport.pdf)

Offenbar gehören derartige Verleumdungskampagnen zur gängigen
Praxis einiger Firmen, die vorgeben, im Interesse von Investoren zu
agieren, und auf diesem Weg Anleger verunsichern und in die Irre
führen. Der Ablauf ist immer gleich. Nachdem der Urheber einer
„Schmähschrift“ ein Unternehmen wie Sanpuro verleumdet hat, nehmen
die Drahtzieher der Rufmordkampagne oftmals Kontakt zum verleumdeten
Unternehmen auf – und bieten Ihre „Hilfe“ an. Immer wieder fallen die
gleichen Namen beteiligter Personen, die als Drahtzieher hohe
Geldforderungen stellen, damit die Falschmeldungen entfernt werden.
Im nachfolgenden Bericht bringt das Verbraucherschutzmagazin
www.test.de Licht ins Dunkel: http://ots.de/DXje6.

Der Vorstand von Sanpuro weist mit Nachdruck alle Vorwürfe gegen
die Sanpuro Holding PLC zurück und hat begonnen, mit allen
verfügbaren juristischen Mitteln gegen diese verleumderischen
Angriffe vorzugehen. Denn Sanpuro hat sich seinen Emissionsprospekt
von der BaFin (Bundesaufsichtsamt für Finanzwesen) genehmigen lassen,
um mit einem seriösen Beteiligungsangebot Investoren für einen
Relaunch (Wieder-Einführung) eines Premium-Wassers in einem
prosperierenden Marktumfeld zu gewinnen.

Bösartige Angriffe auf Unternehmen wie das der Sanpuro Holding
PLC, werden immer häufiger im Internet vorgetragen, um mit Hilfe der
großen Reichweite des WorldWideWeb einen möglichst großen Schaden
anzurichten oder zumindest eine große Wirkung zu erzielen. Häufig
verstecken sich hinter solchen Attacken anonyme Personen oder
Gruppen, die gerne unerkannt bleiben wollen. Auch in diesem Fall sind
verschiedene Verfasser unsachlicher und falscher Berichte nicht aus
dem Seitenimpressum herauszulesen. Das spricht für die
Hinterhältigkeit, die sich hinter solchen Aktionen versteckt. Wenn
man im Internet die Suchmaschinen zu dieser Erpressermethode befragt,
trifft man auf Hinweise, dass dieses Vorgehen offensichtlich eine
ausgebuffte Geschäftsmasche ist, um neue „Kunden“ (Opfer) zu
gewinnen. Es scheint einige düstere Figuren unter den selbsternannten
Verbraucherschützern zu geben, die vermehrt auch in der Vergangenheit
versucht haben, Finanz-Unternehmen, die sich u.a. mit Fremdkapital
finanzieren, in ihrer Rechtschaffenheit beim Tagesgeschäft zu
behindern und Investoren bewusst oder unbewusst von einer Beteiligung
am Unternehmen abzuhalten. Aber nicht mit Fakten und Beweisen,
sondern mit bloßen Vermutungen, wüsten Formulierungen sowie
geschäftsschädigenden Äußerungen.

Es scheint verwunderlich, dass die Hintermänner dieser
geschäftsschädigenden und verlogenen Artikel sich offenbar hinter dem
Aushängeschild irgendwelcher gemeinnützigen Dienstleistungen
verstecken können, um auf diese Weise Investoren und potentielle
Kunden wie die der Sanpuro Holding zu verunsichern. Anlegerkapital
zur weiteren Entwicklung geht so der Firma verloren, was einen großen
wirtschaftlichen Schaden anrichtet. Der Vorstand der Sanpuro Holding
jedenfalls hat seinen bestehenden und auch zukünftigen Kunden
versprochen, für Wiedergutmachung zu sorgen und die Verleumder
entsprechend in Regress zu nehmen. Fest steht, dass Sanpuro sich mit
dem Angebot einer vorbörslichen Unternehmensbeteiligung bemüht,
frisches Kapital zu generieren, um das Konzept einer
3-Säulen-Strategie mit Hilfe der Investoren umzusetzen. Die Strategie
befasst sich mit dem Vermarktungskonzept des Premium-Wassers, welches
Expansion, internationale Bekanntheit und ökonomischen Erfolg
beinhaltet und beste Aussichten für eine erfolgreiche Umsetzung in
einem Milliardenmarkt mitbringt.

Pressekontakt:
RH Reputation GmbH
Pavlo Hanov
Nürnbergerstraße 13
10789 Berlin
030 2133431

Original-Content von: Sanpuro Vertriebs GmbH, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis