Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Saudischer Botschafter von Hamburgs Bürgermeister empfangen – gegenseitiges Interesse an Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen (FOTO)


 


Anlässlich seines ersten offiziellen Besuchs in der Freien und
Hansestadt Hamburg ist der Botschafter des Königreiches Saudi-Arabien
in Deutschland, Dr. Awwad S. Alawwad, am Montag, den 10. Oktober,
sowohl vom Ersten Bürgermeister, Herrn Olaf Scholz, als auch vom
Staatsrat für auswärtige Angelegenheiten, Herrn Wolfgang Schmidt,
empfangen worden. Ganz oben auf der Agenda des einstündigen Gesprächs
standen die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen
Saudi-Arabien und Hamburg. „In unserer Vision 2030 haben wir
Transport/Logistik, Gesundheit und Erneuerbare Energien als zentrale
Handlungsfelder unseres Modernisierungsprogramms definiert“, sagte
Botschafter Alawwad nach dem Treffen. „Deshalb ist das Interesse von
Saudi-Arabien an einer Vertiefung der Beziehungen und des Austauschs
mit starken Partnern gerade in diesen Schlüsselbereichen sehr groß.“

Aufgrund der Internationalität des Wirtschaftsstandorts Hamburg
ist für die Freie und Hansestadt der Ausbau der Wirtschafts- und
Handelsbeziehungen zum Nahen Osten von besonderer Bedeutung. Darüber
hinaus weist die Metropolregion Hamburg eine Vielzahl von Kompetenzen
und Stärken auf, die für das Königreich von großem Interesse sind.
Dazu zählen u.a. der starke Hamburger Gesundheitssektor oder die
Vorreiterrolle der Stadt beim Ausbau der Erneuerbaren Energien – als
Produktionsort wie als Hauptquartier für etliche Firmen besonders im
Windbereich – sowie nicht zuletzt der Hamburger Hafen als zentrale
Warendrehscheibe.

Für die anstehende Transformation der saudischen Wirtschaft mit
dem Ziel einer stärkeren Diversifikation und größeren Nachhaltigkeit
sieht Botschafter Alawwad die Hansestadt als wichtigen Partner:
„Gerade im Bereich der Erneuerbaren Energien wollen wir von den
Besten lernen. Deutschland und Hamburg haben hier unbestritten eine
weltweite Führungsposition inne und wir können von den Erfahrungen
der deutschen Energiewende nur profitieren.“ Auf die Fortsetzung und
Intensivierung der Gespräche freue er sich.

Pressekontakt:
Botschaft des Königreichs Saudi-Arabien
Tiergartenstr. 33-34
10785 Berlin

E-Mail: media@saudiembassy.berlin

Original-Content von: Botschaft des K?nigreichs Saudi-Arabien, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis