“Sehr gut etabliert auf dem französischen Markt!”

“Der gesamte Bereich der Schweißtechnik und insbesondere auch unser Stand waren in diesem Jahr an allen Messetagen sehr gut frequentiert. Mit unserer Entscheidung bei diesem Branchen-Highlight Präsenz zu zeigen, das nicht selten als Branchenbarometer für die darauffolgenden Monate gilt, lagen wir auf jeden Fall richtig”, zieht TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken zufrieden Messebilanz.

Vom 5. bis zum 8. März 2019 präsentierte sich der Marktführer von Absaug- und Filteranlagen auf der etablierten Technologiefachmesse Industrie Lyon und konnte in zahlreichen Gesprächen die Kontakte zu neuen und bestehenden Handelspartnern stärken und auch neue Endkunden kennen lernen. “Unsere Vertriebsstrategie in Frankreich geht auf. Ziel ist es, jeweils den Händler als ersten Ansprechpartner vor Ort zu stärken. So können wir eine intensive Kundenbetreuung mit einem umfassenden Service-Paket gewährleisten”, erklärt Simon Telöken.

Seit vielen Jahren ist TEKA in Frankreich als Allrounder mit seinem kompletten Produkt-Portfolio etabliert. Auf der Technologiefachmesse in Lyon konzentrierte sich das Interesse vielfach auf die zentralen Filtersystemen wie die Filtercube. Messe-Highlights waren daneben die flexibel einsetzbare mobile Werkbank oder der filtoo. Auch die neue VAC-Serie, die eine leistungsstarke brennerintegrierte Absaugung nach neuesten europäischen Standards ermöglicht, wurde nach der Markteinführung im vergangenen Herbst in Deutschland erstmals auf dem französischem Messeparkett präsentiert. Die VACCUBES bieten höchste Anwendersicherheit, gepaart mit einer enormen Saugleistung und energiesparenden Arbeitsweise und eignen sich mit einer Pressung von 20.000 bis 36.000 Pa für die brennerintegrierte Erfassung von Rauchen an Schweißarbeitsplätzen. Insbesondere die VACCUBE als Mehrplatzlösung wurde mit großem Interesse bedacht.

Daneben erfreut sich das Raumluftmonitoring-System “Airtracker” auch auf dem französischen Markt zunehmender Beliebtheit. Dank Software-Upgrade ist die Innovation für die digitale Prävention Industrie 4.0 optimiert und bietet bei nur geringer Kosteninvestition viele Vorteile für die Mitarbeitergesundheit und Energieeffizienz. “In Frankreich sehen wir für unseren Aitracker künftig noch Potential, auch weil diese neue Airtracker-Version nicht nur Anlagen steuern, sondern seine Sensoren auch für andere Bereiche verwenden kann”, erklärt Simon Telöken.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis