So beraten Sie Ihre Kunden zum sicheren Datenaustausch in der Cloud

Es ist wirklich einfach Daten in der Cloud zu speichern, zu synchronisieren und auszutauschen, und das zwischen Smartphone, Tablet, Notebook und PC. Eine Vielzahl von Angeboten wie OneDrive, DropBox oder Google Drive tummeln sich hier und viele sind kostenlos. Das verführt Abteilungen oder einzelne Mitarbeiter dazu, solche Cloud Services auf eigene Faust einzuführen und nicht lange bei der IT-Abteilung nachzufragen.

Aber Vorsicht, denn Chaos ist dann vorprogrammiert, wenn in mehreren Fachbereichen inkompatible Einzellösungen eingeführt werden. Diese sogenannte Schatten-IT ist eine ernste Bedrohung der Unternehmenssicherheit und hat erschreckende Ausmaße angenommen. Hinter dem Schlagwort Schatten-IT verbergen sich nicht genehmigte Hard- und Software sowie Cloud-Dienste, die unabhängig von der Firmen-IT im Unternehmen existieren und so sensible Unternehmensdaten gefährden.

48 Prozent der Wissensarbeiter gaben bei einer aktuellen Umfrage zu, dass sie Apps aus der Cloud ohne die Autorisierung ihrer IT-Abteilung einsetzen. Dies bringt erhebliche Sicherheitsrisiken mit sich. Der eco Verband der Internetwirtschaft e.V. gibt an, der Einsatz von Schatten-IT gefährde nachhaltig die Sicherheit der deutschen Wirtschaft.

Die IT-Verantwortlichen ahnen oft nichts von der Existenz dieser Schatten-IT: Fachabteilungen gliedern mit Hilfe Cloud-Diensten ganze Funktionsfelder aus und das ohne es mit den verantwortlichen IT-Experten abzuklären und auf die Sicherheit zu achten. Die Schatten-IT entspricht nicht den IT-Richtlinien des Unternehmens in Punkto Datensicherheit, Datenintegrität. Damit ist die Compliance erheblich gefährdet. So werden oft Prozesse in den Fachabteilungen etabliert, die bestehende Compliance-Regeln verletzen. Noch schwerwiegender ist allerdings, dass die Schatten-IT selbst ja schon einen Verstoß gegen die Compliance-Regeln darstellt. Es drohen erhebliche Haftungsrisiken. Auch droht die Gefahr, dass Geschäftsgeheimnisse in die Öffentlichkeit gelangen und der Patentschutz nicht mehr gewährleistet ist.

Bei vielen dieser Cloud Services fehlen Funktionen für Management, Compliance und Security, die für den Einsatz im Unternehmen eigentlich unabdingbar sind. Bei einem solchen Wildwuchs ist es außerdem fast unmöglich, die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung einzuhalten, zumal viele dieser Cloud-Dienste in den USA oder anderen Ländern gehostet werden und dem Zugriff der dortigen Behörden unterworfen sind. Es bringt nichts, einfach nur Verbote auszusprechen, denn dann wäre passiver Widerstand vorprogrammiert, raten die Marktforscher von Gartner.

Beratungschance für Systemhäuser und Reseller

Gerade in mittelständischen Firmen werden es viele IT-Verantwortliche schwer haben, angesichts knapper Ressourcen die nötige Überzeugungsarbeit zu leisten. Hier sollten Sie als Reseller oder Systemhaus Ihre Beratungskompetenz in Spiel bringen, auf die Gefahren von Schatten-IT hinweisen und Lösungswege aufzeigen. Zunächst ist es wichtig, mit den Bereichsleitern zu sprechen und die Vorteile darzustellen, die eine einheitlich verwaltete und gesicherte Datenaustauschlösung dem ganzen Unternehmen bringen.

Das Zauberwort lautet Enterprise File Sync and Share (EFSS). EFSS kann Schatten-IT effektiv einen Riegel vorschieben und dafür sorgen, dass wirklich alle im Unternehmen vorhandenen Daten erfasst und regelkonform verarbeitet werden. Mit einem fein justierbaren Rechte- und Benutzerkonzept kann ein Unternehmen genau regeln, welcher Mitarbeiter, Geschäftspartner oder Kunde Zugang zu bestimmten Datenräumen und sensiblen Informationen erhält. So kann der effektive Datenschutz gewährleistet und auch andere Regularien beachtet werden.

Technisch bestehen die EFSS-Lösungen dem Cloud-Server und -Speicher, auf dem die Dateien vorgehalten werden, sowie der Client-Software, die auf den Desktop oder die mobilen Devices heruntergeladen wird und den Zugang zu den Dokumenten regelt.

Unternehmen, die sich für ein EFFS entscheiden, sollten darauf achten, welche Sicherheitszertifizierung das Rechenzentrum des Providers aufweist und an welchem Standort es sich befindet. Nur wenn es im deutschen beziehungsweise europäischen Rechtsraum liegt und nach der ISO/IEC-Norm 27001 zertifiziert wurde, sind die Daten auch gegen den Zugriff außereuropäischer Staaten geschützt und damit wirklich sicher.

Darüber hinaus sollten die Garantien des Providers auf die rückstandslose Löschung der Daten im Falle der Vertragsbeendigung geprüft werden. Außerdem müssen die Lizenzregelungen flexibel sein, damit die Lösung sich der Zahl der Mitarbeiter anpassen kann.

FileCloud ? das EFFS für den Mittelstand

FileCloud ist ein sicheres und komfortables Enterprise File Sync and Share (EFSS) Tool für Unternehmen. Die Marktforscher von Gartner haben FileCloud in ihrem Magic Quadrant für Content Collaboration Plattformen vom Juli 2018 berücksichtigt. Bei den Gartner Peer Ratings hat FileCloud 4,7 von fünf Sternen erreicht. Anwender loben die leichte Bedienung, die Schnelligkeit, die Zuverlässigkeit und den günstigen Preis. Ausdrücklich gewürdigt wurde, dass CodeLathe auf Feedback tatsächlich reagiert und entsprechende Verbesserungen schnell einbaut. Damit hat FileCloud den Gartner ?Customer Choice Award 2019? erhalten und das bereits zum zweiten Mal in Folge.

Günstiges und zuverlässiges Angebot für Reseller

Der Hosting-Anbieter BUSYMOUSE aus Hannover hat FileCloud mit Mehrwertdiensten wie automatische Datenspeicherung und verschiedenen Antiviren-Engines noch aufgewertet.

Reseller können bei Busymouse in einer 30-tägigen kostenlosen Testphase die Leistungsfähigkeit von FileCloud ausgiebig auf Herz und Nieren überprüfen. Ein Single Sign-On mit weiteren Hosted Solutions von BUSYMOUSE ist ebenso möglich wie die Verwaltung und Protokollierung von Zugriffen.

Ein Virenschutz bei Upload sorgt für Sicherheit, das durch das Backup von 6 Tages- und 3 Wochenständen und der Möglichkeit der Wiederherstellung einzelner Elemente noch untermauert wird. Für einfache Administration sorgt das BUSYMOUSE ControlPanel. Optional  können Reseller das Produkt mit ihrem Corporate Identity ? URL- und Skinbranding in ihrem Design individuell gestalten.

BUSYMOUSE hostet seine Lösungen in hochmodernen deutschen ISO 27001 zertifizierten Rechenzentren und gewährleistet so hohe Datenschutzstandards. Alle Services sind zu 100 % DSGVO konform und werden von einem TÜV-zertifizierten Datenschutzbeauftragten auditiert.

BUSYMOUSE ist der führende Anbieter für das Reselling von Cloud Lösungen im IT Channel in Deutschland. Als Cloud Service Provider bietet BUSYMOUSE Lösungen in den Bereichen Microsoft Cloud Services, SaaS, Security und Backup-Services sowie Virtual Datacenter an. Durch die Übernahme in die Dogado Gruppe agiert BUSYMOUSE ohne Direktvertrieb als reine Channel Marke.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.busymouse.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis