Sonderausgabe c?t Retro

In der zweiten Auflage des Retro-Heftes geben sich die Redakteure von Europas größtem IT & Techmagazin c?t der Nostalgie hin. Dabei wird nicht nur in Erinnerungen geschwelgt, sondern auch ganz praktisch gezeigt, wie man alte Hard- und Software wiederbelebt.

Für viele Computerfreaks waren Amiga und Atari ST die ersten Rechner, die bei ihnen zu Hause einzogen. c?t-Redakteur Jan-Keno Janssen und seine Kollegen lassen die 16-Bit-Titanen wiederauferstehen, inklusive Erinnerungen an Hardware, Anwendungen, Spiele und Rivalitäten. Für die Leser gibt es das Emulatorpaket Amiga Forever kostenlos dazu. ?Damit holt man sich das wohlige Achtzigerjahre-Feeling auf Rechner oder Smartphone?, schwärmt Janssen.

Nostalgiker, die es nicht bei Emulationen belassen wollen, können auch die alte Hardware wieder flott machen. Das c?t-Retro-Heft erklärt zum Beispiel, wie man einen jahrelang ungenutzten Apple II wieder zum Laufen bringt und wie man auch mit dem nackten Gerät ohne Floppylaufwerk und Medien etwas anfangen kann. Darüber hinaus wird gezeigt, wie man alte Adventures von Disketten rettet und auf einem modernen Rechner spielen kann, neue Displays in alte Handheld-Konsole einbaut oder auch Filme von VHS-Kassette oder Super 8 ins digitale Zeitalter überführt.

Doch nicht nur Commodore und IBM prägten die Achtzigerjahre in Deutschland. ?Hinter dem eisernen Vorhang spielte sich eine ganz ähnliche Entwicklung wie im Westen ab ? nur einige Jahre später und etwas kleiner, aber nicht minder innovativ?, betont Janssen. Darum ist eine Artikelstrecke der rührigen Computerszene der DDR gewidmet und erinnert an den KC-85 von Robotron und den Spielautomaten Poly Play. Die Hardware ist heutzutage kaum noch zu finden, aber dank verschiedener Emulatoren kann man zumindest die Software mit wenig Aufwand ausprobieren.

Für die Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen die Sonderausgabe c?t Retro kostenlos zur Rezension zur Verfügung.

Die Computerzeitschrift c–t steht seit 1983 für eine anspruchsvolle, redaktionell unabhängige und fachlich fundierte Berichterstattung. Als meistabonnierte Computerzeitschrift Europas greift c–t im vierzehntäglichen Rhythmus vielfältige Themen auf – praxisnah und stets auf Augenhöhe mit den Lesern.

Mit herstellerunabhängigen und plattformübergreifenden Produkttests, Praxis-Berichten, Hintergrundinformationen und Grundlagenartikeln legt das 78-köpfige Team um Chefredakteur Dr. Jürgen Rink die Basis für vielfältige Kaufentscheidungen im privaten und professionellen Umfeld. Das Themenspektrum bewegt sich zwischen Mobile Computing, IT-Sicherheit, Social Media, Internet-Technologien, Software-und App-Entwicklung, Internet of Things, Wearable User Interfaces, IT-Netze, Betriebssysteme, Hardware-Technologien, bis hin zu IT im Unternehmen, IT-Markt, Ausbildung & Beruf.

Mehrmals im Jahr gibt c–t Sonderpublikationen zu bestimmten Themen heraus. In der Reihe c–t Wissen sind z. B. Ausgaben zu den Themen Bloggen, Virtual Reality und Windows erschienen. Die ebenfalls mehrmals jährlich erscheinenden Hefte der Reihe c–t Special bündeln mit Tests, Praxisartikeln und Reportagen relevante Inhalte zu einem Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis