Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Startschuss gefallen…

br />

Robert Friedland: ?Der Kupferpreis wird so hoch steigen, dass man ein Teleskop braucht um ihn überhaupt noch zu sehen!?

Kupferproduktion in den vergangenen 10 Jahren nur um 500.000 Tonnen pro Jahr gesteigert! Wo soll die zukünftige gewaltige Fehlmenge nur herkommen???

KNALLER-NEWS: Unser Kupfer-Favorit überrascht mit neuer Ressource! STRONG BUY!

BREAKING NEWS bei unserem TOP-PICK sorgt für Euphorie! Wenn sich steigende Nachfrage durch einen Angebotsengpass quetschen muss, drückt das die Preise nach oben. Diese Rechnung geht aktuell vor allem beim Kupfer auf!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

es gibt kein besseres Barometer für die wirtschaftliche Entwicklung als Kupfer, weshalb das Industriemetall auch den Spitznamen ?Doctor Copper? ?verpasst bekommen? hat. Auch in der Pandemie wurde das Metall seinem Namen ?Doctor Copper? wieder gerecht.

Denn mit dem Ausbruch brach zuerst der Kupferpreis ein und dann die Wirtschaft. Nach nun gut einem Jahr Pandemie, mit ?Lockdowns? die auch vor den Kupferminen keinen Halt gemacht haben, steht der Kupferpreis schon fast auf einem 10-Jahres-Hoch. Dieses ist allerdings nicht einer abnormal starken Wirtschaftsleistung zu verdanken, sondern vielmehr einer echten Angebotsknappheit!

Für viele Analysten ist schon in naher Zukunft ein massives Kupfer-Defizit ausgemachte Sache!

Kupfer im Defizit ? das ist kritisch!!!

Kupfer ist ein Element, das nahezu in allem um uns herum verwendet wird. Sogar Rohrleitungen in Häusern werden teilweise noch in Kupfer verlegt. Da Kupfer aber auch ein hervorragender Strom-Leiter ist, wird es in Stromleitungen, Elektromotoren, Kabeln, Autos und nahezu allen anderen Elektrogeräten verwendet. Seine hervorragende elektrische Leitfähigkeit macht Kupfer zu einem wichtigen Bestandteil der Elektrofahrzeuge. Und Elektrofahrzeuge benötigen dreimal mehr Kupfer als herkömmliche Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor.

Genauer gesagt werden in einem Auto mit Verbrennungsmotor rund 46 Pfund Kupfer, in einem Hybridfahrzeug etwa 120 Pfund und in einem Elektrofahrzeug rund 180 Pfund Kupfer benötigt.

Zudem verbraucht jede EV-Ladestation weitere etwa 45 Pfund Kupfer. Und Millionen von Ladestationen müssen noch gebaut werden, um eine Infrastruktur zu schaffen, die die Elektromobilität zu ihrem schlussendlichen Marktdurchbruch führt. Summa summarum ist somit gerade ein ?Super-Boom? im Kupfermarkt in der Mache!

Höchste Zeit sich also zu positionieren, wie dieser Milliardär! Für ihn ist Kupfer derzeit das Anlagevehicle der ersten Wahl!!

Der legendäre Bergbau-Finanzier Robert Friedland sagte kürzlich, dass der Kupferpreis in der Zukunft so hoch stehen wird, dass ?man ein Teleskop braucht, um ihn überhaupt noch sehen zu können?.

Das heißt, wenn er recht behält, wonach es derzeit stark aussieht, ist nun der Zeitpunkt gekommen, um in die richtigen Kupferaktien zu investieren, um damit ein Vermögen zu machen.

Robert Friedland, für diejenigen denen der Name nicht geläufig ist, ist einer der reichsten und erfolgreichsten Bergbau-Unternehmer der Welt. Sein erster Mega-Bergbau-Erfolg war das Projekt ?Voisey Bay?. Friedlands Team entdeckte auf ?Voisey Bay? ein Nickelvorkommen von Weltklasse. Durch diese Entdeckung und die im Jahr 2005 begonnene Produktion stiegen die Aktien von Diamond Fields von 0,25 Dollar?

pro Aktie auf über 160,- Dollar an, ein Gewinn von mehr als 63.000 %. Alleine dieses eine Geschäft machte Friedland zum Milliardär! Und genau dieser ?selfmade? Milliardär geht jetzt stark in Kupfer!!! Wir denken: ?Da sollte man dabei sein!!!?

Friedland: ?E-Mobilität schießt den Kupferpreis in die Höhe!?

Ein großer Treiber dieses Kupfer-Bullenmarktes, sagt Friedland, werden Elektrofahrzeuge sein. Dieser Sektor mit seinen massiven Verbräuchen werde den langfristigen Kupferverbrauch massiv anheizen! Dank unglaublicher Fortschritte in der Technologie, immenser Investitionen großer Autohersteller und enormer staatlicher Unterstützung beginnen Elektrofahrzeuge sich durchzusetzen.

Mit welchen Verbräuchen ist zu rechnen?

Unter Annahme vieler verschiedener Datensätze und Prognosen gehen die Rohstoffkonzerne BHP und Glencore sowie Katusa Research von Verbräuchen für die E-Mobilität von etwa 7 bis 12 Mrd. Pfund Kupfer pro Jahr aus, während Friedland noch einen ordentlichen Schluck draufsattelt und zukünftig Verbräuche von etwa 22 Mrd. Pfund Kupfer pro Jahr erwartet!

Dazu passt auch der Kommentar des Glencore CEO, der sagte:

?Ich prognostiziere, dass in nur 5 Jahren EVs 1,9 Milliarden Pfund Kupfer pro Jahr verbrauchen werden. Diese Nachfrage ist größer als zwei Drittel der Jahresproduktion der ?Escondida?-Mine, der größten und produktivsten Kupfermine der Welt.?

Das Problem: in den vergangenen Jahren wurden keine neuen großen Kupferfunde mehr gemacht, die eine solche Mine entstehen lassen könnten!

Wenn man dann noch bedenkt, dass die Kupferproduktion in den 10 Jahren von 2010 bis 2019 nur um 500.000 Tonnen pro Jahr gesteigert wurde, da stellt sich doch intuitiv die Frage, wo die bevorstehenden Fehlmengen herkommen sollen???

Kupfer-Rakete schiebt sich an die Startrampe!

Katusa Research sieht den Kupfermarkt derzeit ?an der Schwelle zum größten Defizit?!

Wenn also der Kupferpreis weiter steigt… und die Nachfrage nach Kupfer immer größer wird… müssen doch auch die Aktienkurse von Kupferaktien noch viel höher steigen?! Grund genug sich also mal wieder mit unserem TOP-Kupfer-Tipp, Surge?Copper zu beschäftigen, der übrigens erst gestern wieder mit einer bärenstarken Nachricht auftrumpfen konnte!

Das kanadische Bergbauunternehmen Surge Copper (WKN: A2JENX / TSX-V: SURG) hat sich auf den Erwerb und die Erschließung von hochgradigen Kupfer-, Gold-, Molybdän-Lagerstätten in British Columbia konzentriert.

Zum Unternehmens-Portfolio gehört derzeit eine 100 %-Beteiligung am 72.710 Hektar großen und weit fortgeschrittenen ?Ootsa?-Projekt, für das schon eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung vorliegt. Ebenso gehört zum Portfolio das Options-Abkommen mit Centerra Gold Inc., durch das man durch Investitionen in Höhe von 8 Mio. CAD über einen Zeitraum von fünf Jahren Zugriff auf 70 % des ?Berg?-Projekts bekommt, das quasi in unmittelbarer Nähe zum ?Ootsa?-Projekt liegt.

?Ootsa? beherbergt die bekannten Porphyr-Kupfer-Gold-Lagerstätten ?East Seel?, ?West Seel? und die Kupfer-Molybdän-Lagerstätte?Ox?, die nahezu an die Tagebau-Kupfermine ?Huckleberry? angrenzen.

Eine neue Top-News lief erst gestern über die Ticker!

Eine weitere Hammer-Meldung hielt das Unternehmen erstgestern wieder für seine Aktionäre bereit (Link zur Pressemeldung). So teilte das Unternehmen mit, dass für das hochwertige ?Berg?-Projekt eine überarbeitete Ressourcenschätzung präsentiert werden könnte, in der 96 % der Ressourcen in den hochwertigen Kategorien ?gemessen und angezeigt? vorliegen!

Die Highlights:

?Gemessene und angezeigte?-Ressourcen von insgesamt 610 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 0,38 % Kupferäquivalent

?Gemessene?-Ressource von 207,2 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 0,45 % Kupferäquivalent

Grubenbeschränkte Ressource mit einem Gesamtabbauverhältnis von 1,85:1

Das heißt im Prinzip nichts anderes, als dass 610 Millionen Tonnen Erz in den ?gemessenen und angezeigten?-Kupfer-Molybdän-Silber-Mineralressourcen von Tetra Tech Canada Inc. ermittelt wurden, die mit der Überarbeitung der Schätzung beauftragt wurde. Damit hat Surge die bisherige Metallmenge in der hochwertigen ?gemessenen und angezeigten?-Kategorie um sagenhafte fast 55 % gesteigert, bei einem um rund 15,6 % abgewerteten Durchschnittsgehalt von 0,38 % Kupferäquivalent!

Doch der guten Nachrichten noch nicht genug! Zudem konnte innerhalb dieser hervorragenden Ressource sogar noch eine oberflächennahe ?supergene? Anreicherungszone mit 175,4 Millionen Tonnen mit durchschnittlich 0,44 % CuEq in den ebenfalls hochwertigen ?gemessenen und angezeigten?-Kategorien identifiziert werden.

So weit, so gut, doch was ist das Metall im Boden wert???

Unter Annahme eines Kupferpreises von rund 4,- USD je Pfund, 14,- USD je Pfund Molybdän und 26,- USD je Unze Silber errechnet sich ein gesamter ?gemessener und angezeigter?- Metallwert für das ?Berg?-Projekt von rund 35,8 Mrd. USD, bestehend aus 14, 6 Mrd. USD Kupfer, 5,87 Mrd. USD Molybdän und 15,36 Mrd. USD Silber!!! Zum Vergleich: Surge Copper wird derzeit an der Börse gerade mal mit rund 43 Mio. USD bewertet!

Chefs sind begeistert!

Leif Nilsson, Chief Executive Officer von Surge, sagt dazu:

?Diese aktualisierte Ressource stellt eine Momentaufnahme der Lagerstätte ?Berg? dar, die als Basis für unsere weiteren Arbeiten und Investitionen dient, um schnellstmöglich weitere Mehrwerte zu schaffen. Unter Einbeziehung der ?Ootsa?-Ressourcen verfügt Surge Copper schon über unglaubliche Ressourcen von insgesamt rund 834 Millionen Tonnen, in einem attraktiven Bergbau-Gebiet mit ausgezeichneter Infrastruktur!?

Shane Ebert, Präsident und VP Exploration, ergänzte noch:

?Wie dieses Ressourcen-Update zeigt, war unsere Akquisition von ?Berg? für Surge ein großer Schritt in Bezug auf unsere gesamte Ressourcenbasis. Die Größe, das Gehaltsprofil und die oberflächennahe Geometrie der Lagerstätte machen sie zu einem äußerst attraktiven Tagebauziel im Bezirk. Die einzigartigen Merkmale der Lagerstätte deuten auf überzeugende Optionen für die Erschließung hin, die wir in unserem ersten Arbeitsprogramm untersuchen werden.?

Ein weiterer Knaller! Das Datenmaterial reicht schon für ein riesiges Blockmodell!!!

Das ist fast ein Garant für weitere Bohr-Treffer!

Aus dem neu erstellten Ressourcenmodell, das auf Basis von 20.281 Proben aus 49.461 Bohrmetern aus 201 Bohrlöchern erstellt wurde, konnte schon ein Blockmodell mit einer Größe von 10 m x 10 m x 10 m mittels der Datamine-Modellierungssoftware erstellt werden. Dieses Modell leistet einen erheblichen Beitrag zum Auffinden neuer hochgradiger Bohrlagen sowie zur optimierung der Gruben!

Prominente Nachbarn in direkter Nachbarschaft!

Aufgrund der günstigen Projektlage, der??Huckleberry?-Mine und der prominenten Nachbarn verfügt Surge Copper schon über eine hervorragende Infrastruktur! ?Huckleberry? verarbeitete in den gut zehn Jahren zwischen 1997 und 2007 etwa 50 Millionen Tonnen Erz mit einem Gehalt von 0,55 % Kupfer. Eine Produktion im kleineren Stil wurde bis zum Jahr 2016 fortgesetzt, aber dann aufgrund der gefallenen Kupfer-Preise in den Pflege- und Wartungszustand versetzt.

Doch bei den wieder gestiegenen Kupferpreisen und dem sich anbahnenden signifikanten Kupfer-Defizit steigt das Interesse an der Mine wieder deutlich an, wie man so hört!

National Instrument 43-101 Ressource verdeutlicht den zweiten (?Ootsa?)?MEGA-Wert!

Für das Spitzenprojekt ?Ootsa? liegt wie bereits erwähnt ebenfalls schon eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung vor, die 224 Millionen Tonnen Erz mit durchschnittlich 0,44 % Kupferäquivalent in der hochwertigen ?gemessenen und angezeigten?-Kategorie bescheinigt.

Die bisher nachgewiesene Metallmenge dieses Projekts liegt schon jetzt bei etwa 1,1 Milliarden Pfund Kupfer (Gegenwert rund 4,1 Mrd. USD), 1 Million Unzen Gold (Gegenwert rund 1,76 Mrd. USD) und 20 Millionen Unzen Silber (Gegenwert rund 520 Mio. USD)! Auch das ist schon ein gewaltiges Vermögen!

Deshalb Surge Copper! Zusammenfassung der Highlights!

TOP-Projekte in bergbaufreundlicher Jurisdiktion: Das ?Ootsa?-Projekt beinhaltet bereits drei definierte Lagerstätten in British Columbia, Kanada, mit insgesamt 4,75 Milliarden Pfund Kupfer, mehr als 1 Million Unzen Gold und 79,5 Millionen Unzen Silber!

Multi-Millionen Explorationspotential und direkte Nähe zu signifikanten Kupfer-Gold Porphyr Lagerstätten!

Die direkte Nachbarschaft zum existierenden Minen- und Mühlenkomplex ?Huckleberry? hat nicht nur Charme, sondern eine besondere Bedeutung! Dortige Reserven bieten zudem konkrete Übernahmefantasien!

Neue Explorationsziele entlang des Kupfer-Gold Trends sind bereits identifiziert und werden getestet!

Voll finanziertes Bohrprogramm!

Starkes Insidervertrauen! Das erfahrene Management und Board halten rund 17 Prozent. Namhafte Unternehmen z.B. Centerra Gold sind ebenfalls stark investiert! ? Ein hochmotiviertes und erfahrenes Management-Team das unbedingt an seine bisherigen Erfolge wie Skeena Resources, Viszla Resources, IsoEnergy und Adventus Mining anknüpfen will!

Starke finanzielle Cash-Position mit rund 6,2 Millionen CAD! Extrem starke ?PEA?: niedrige Kapitalkosten, geringes Risiko und extrem schnelle Amortisierung!

Der noch geringe Börsenwert liegt mit nur 53,6 Mio. CAD deutlich unter dem konservativen Nettobuchwert der Firma!

Anlegerfreundliche schlanke Aktienstruktur mit nur 129 Mio. ausstehenden Aktien!

Zahlreiche Katalysatoren und das Erreichen geplanter Meilensteine zeitnah zu erwarten! Zügige Ausweitung des Projekt-Portfolios durch ?M&A?-Strategie in Planung!

Fazit: Wenn die Nachfrage größer als das Angebot ist, muss man einfach dabei sein!

Der Kupferpreis nimmt gerade Schwung, von seinen fast 9.000,- USD pro Tonne in Richtung nächsten Höchststand. Der wird Experten zufolge zunächst bei rund 10.000,- USD pro Tonne sein, bevor es dann auch noch deutlich höher gehen kann!

Kupfer ist Konjunktur! Je heißer die Volkswirtschaftsmaschinen post-Covid wieder anlaufen und je mehr Dynamik sie und die Hoffnung auf konjunkturelle Erholung dabei entwickeln ? de facto und perspektivisch ? desto stärker brennt der ?Kupferpreis-Booster?.

Im Windschatten nehmen Kupferaktien entsprechend Geschwindigkeit auf und setzen ihren Kurs auf der Überholspur fort. Jetzt schnell aufspringen ist also angesagt, vor allem bei Unternehmen, die Fortschritte machen! Und da sollte Surge Copper (WKN: A2JENX / TSX-V: SURG) noch einiges zu bieten haben.

Denn auf Basis der neuen Erkenntnisse wird gerade erst ein neues Bohrprogramm ausgearbeitet! Im Fokus steht dabei das ?Berg?-Projekt, wo man sich zunächst auf die bekannten oberflächennahen und hochgradigen Zonen konzentrieren wird, um sie zu erweitern. Zudem sollen die äußeren Grenzen der Mineralisierung genauer eingegrenzt werden, die in mehreren Gebieten noch offen sind, sowie das Verständnis der Strukturen verbessert werden, insbesondere bei hochgradigen Silbervorkommen.

Als Zusatzjoker könnte sich jetzt der fatale Fehler aus der Vergangenheit erwiesen! Da die früheren ?Berg?-Bohrungen nicht auf Edelmetalle untersucht wurden, aber der Silberanteil sehr hoch ist, könnte gerade dieser einen beträchtlichen wirtschaftlichen Beitrag leisten. Deshalb will das Unternehmen hergehen, und die vorhandenen Kerne und Abfälle erneut untersuchen, um so den Edelmetallgehalt in der Ressource deutlich zu erhöhen.

Die empfohlenen metallurgischen Testarbeiten zur Optimierung der Prozessbedingungen und zur Verbesserung der Zielmetallgewinnung werden weiter geplant und vorangetrieben. Aber auch hier kann das Unternehmen schon auf erfolgreiche Tests zurückgreifen! Denn beim herkömmlichen Flotationsverfahren können stand heute marktfähige Kupfer- und Molybdänkonzentrate aus der Mineralisierung gewonnen werden, bei einer Kupferausbeute von mehr als 80 %!

Zudem sind für den Frühsommer luftgestützte geophysikalische Untersuchungen geplant, die sowohl ?Ootsa? als auch ?Berg? abdecken sollen. Zusätzlich werden den ganzen Sommer über Feldteams Oberflächenarbeiten auf bestehenden regionalen Explorationszielen durchgeführt.

Im Anschluss an diese Arbeiten sollen auf den regionalen Zielen Bohrungen durchgeführt werden. Finanziell gut aufgestellt, mit mehr als 6 Mio. CAD an Cash, und Bohrkosten von vermutlich nur rund 150,- USD je Meter können einige Explorationsarbeiten durchgeführt werden.

Surge Copper (WKN: A2JENX / TSX-V: SURG) ist mit seinen hochgradigen Projekten und der noch möglichen Akquisitionen in direkter Nähe, sowie der benachbarten ?Hucklebarry?-Mine, die das Material von Surge Copper verarbeiten könnte, nahezu ein Investment der besonderen Art. Allerdings ist die Firma noch recht unbekannt und somit noch nicht auf dem Kaufradar der größeren Investoren. Dies könnte sich aber mit jeder weiteren News oder zunehmenden Interesse an der ?Hucklebarry?-Mine schlagartig ändern. Noch können Sie den größeren Investoren zuvorkommen, bei einem Investment in diesen Kupfer-TOP-Pick!

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr JS Research-Team

Der Werbeartikel wurde am 16. März 2021 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß ?84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: Surge Copper, Katusa Research, tradingeconomics.com

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist ? mit teils erheblichen ? Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Surge Copper zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in Surge Copper, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Surge Copper und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Surge Copper im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß ?85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien von Surge Copper halten, aber jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den ?Webseiten?, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte ?third parties?) bezahlt. Zu den ?third parties? zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten ?third parties? mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier -?https://www.js-research.de/disclaimer-agb/?-.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis