Straubinger Tagblatt: Prozess in Chemnitz – Im Zweifel für den Angeklagten

Die Staatsanwaltschaft ist mit der Anklage ein
hohes Risiko eingegangen. Denn nach allem, was öffentlich bekannt
ist, ist die Beweislage recht dünn. Es ist nur ein Messer gefunden
worden, und auf dem fanden sich nur DNA-Fragmente des mutmaßlichen
Haupttäters, der weiter auf der Flucht ist. Der Hauptbelastungszeuge
will erst Stichbewegungen, dann vielleicht bloß Schläge gesehen
haben, angeblich ist er unter Druck gesetzt worden. Auch andere
Zeugenaussagen sind widersprüchlich. Ob sich der Totschlags-Vorwurf
untermauern lässt, ist fraglich. Und wenn nicht? In dubio pro reo.
Möglich, dass dann der Volkszorn wieder hochkocht. Seit der Tat ist
Chemnitz nicht wieder ganz zur Ruhe gekommen. Doch das darf für den
Rechtsstaat keine Rolle spielen.

Pressekontakt:
Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis