Studie: Mehrheit der jungen Deutschen setzt aus Bequemlichkeit auf unrentable Geldanlagen

Mehr als die Hälfte der jungen Erwachsenen in Deutschland schiebt die eigenen Finanzen aus Mangel an Interesse vor sich her. Das zeigt eine aktuelle Studie des Robo Advisors VisualVest, 100-prozentige Tochtergesellschaft von Union Investment.

Warum befassen sich junge Deutsche nicht ausreichend mit ihren Finanzen? Das wollte der digitale Vermögensverwalter VisualVest herausfinden und befragte gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen YouGov mehr als 1.000 Personen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren. Die Ergebnisse der repräsentativen Online-Befragung zeigen, dass es an Motivation und Wissen mangelt.

Fast 90 Prozent der jungen Deutschen setzen auf unrentable Anlageformen

Laut Umfrage kennen sich 76 Prozent der jungen Deutschen nur unzureichend mit dem Thema Geldanlage aus. Mehr als die Hälfte von ihnen gibt an, das Thema vor sich herzuschieben bzw. keine Lust darauf zu haben. Das Desinteresse wirkt sich direkt auf das Sparverhalten aus: Nur zwei Drittel der jungen Erwachsenen legen Geld zur Seite. Von ihnen setzen 88 Prozent auf wenig rentable Anlageformen wie Girokonto, Sparbuch, Tagesgeld oder Sparschwein. VisualVest wollte wissen, weshalb die Befragten mit diesen klassischen Anlageformen sparen. Hier geben 56 Prozent an, dass dies für sie am einfachsten ist. Weitere 27 Prozent sagen, dass sie sich nicht mit anderen Anlageformen auskennen.

Chancenreichere Sparmöglichkeiten sind unter den jungen Deutschen noch unbeliebt: Lediglich 17 Prozent der jungen Sparer investiert in Aktien. Unter den Nichtsparern geben 55 Prozent an, nicht genug Geld für eine Investition übrig zu haben.

Mehr als 30 Prozent der jungen Erwachsenen empfinden Altersvorsorge als unwichtig

Weniger als ein Viertel der jungen Erwachsenen spart fürs Alter. Die häufigsten Gründe gegen die Altersvorsorge liegen im Mangel an Relevanz und Lust: 31 Prozent finden, dass das Thema in ihrem Alter noch nicht wichtig ist. Mehr als ein Viertel der Befragten hat dagegen keine Lust auf das Thema oder schiebt es vor sich her. Rund 50 Prozent der jungen Menschen, die Geld fürs Alter zurücklegen, sparen bis zu 50 ? pro Monat speziell für diesen Zweck.

65 Prozent der jungen Erwachsenen möchten ihre Finanzen selbst in der Hand haben

Die Teilnehmer der Studie wurden auch danach befragt, wie die Verwaltung ihrer Geldanlage aussehen sollte. Mehr als zwei Drittel geben hier an, sich selbst um ihre Finanzen kümmern zu wollen. Weitere 60 Prozent sagen, dass sie ihre Geldanlage ausschließlich online regeln möchten.

Dr. Olaf Zeitnitz, Gründer und Geschäftsführer von VisualVest: ?Junge Leute denken oft, sie hätten nicht genug Geld zum Sparen. Außerdem mangelt es an Interesse, sich mit den eigenen Finanzen und geeigneten Anlageformen zu beschäftigen. Genau da unterstützt VisualVest: Wir machen die Geldanlage mit chancenreichen Investmentfonds verständlich und für jeden zugänglich. Dafür setzen wir auf niedrige Mindestbeträge und ein modernes, nutzerfreundliches Design unserer App und Website.?

Junge Erwachsen können mit VisualVest schon ab einem monatlichen Sparbetrag von 25 Euro in breit gestreute Portfolios aus ETFs oder aus rein nachhaltigen Fonds investieren. Dafür beantworten Anleger online einige Fragen zu ihrem Sparziel, dem verfügbaren Einkommen und ihrer Risikoneigung. VisualVest ermittelt dann eine Geldanlage, die zu ihnen passt. Anleger kommen jederzeit an ihr Geld und können einfach online Ein- oder Auszahlungen vornehmen. Sparraten können ebenfalls jederzeit angepasst oder auch ganz ausgesetzt werden.

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 1.012 Personen zwischen dem 26.09.2019 und dem 03.10.2019 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die Altersgruppe 18-27 Jahre.

Die VisualVest GmbH ist ein digitaler Vermögensverwalter und wurde als bester Robo Advisor 2017, 2018 und 2019 vom Bewertungsportal BankingCheck ausgezeichnet. Privatanleger können ihr Geld mit VisualVest in breit gestreute Portfolios aus ETFs oder nachhaltigen Investmentfonds anlegen. Auf Basis eines wissenschaftlichen Modells wird das Chancen-Risiko-Profil der Anleger ermittelt und eine passgenaue Anlagestrategie angeboten. VisualVest wurde 2015 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Union Investment Gruppe gegründet und kombiniert so die Finanzexpertise und Sicherheit einer der führenden Fondgesellschaften Deutschlands mit der Flexibilität und Schnelligkeit eines FinTech-Startups.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis