Studie zur Zukunft der Altersvorsorge von adesso insurance solutions und Versicherungsforen Leipzig: Erfolgsfaktor für Lebensversicherer – flexible Produkte und Dienstleistungen (FOTO)


 


++ Definition von sechs möglichen Zukunftsprojektionen ++ Diskurs
mit Branchenkennern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ++
Befragung von 300 Endkunden zu den Herausforderungen der
Altersvorsorge ++ Handlungsempfehlungen für sechs Handlungsfelder der
Versicherungsbranche ++

Wie sieht die Altersvorsorge in 10 bis 15 Jahren aus? Welche
Aufgaben kommen auf Lebensversicherer und Pensionskassen zu? Welche
Herausforderungen sehen Endkunden? Antworten gibt die aktuelle Studie
des Softwareunternehmens adesso insurance solutions und der
Versicherungsforen Leipzig.

Sechs mögliche Zukunftsszenarien

In der Untersuchung wurden sechs mögliche Zukunftsprojektionen auf
Grundlage von sozio-kulturellen, politischen, ökonomischen,
technologischen und regulatorischen Einflussfaktoren berechnet. Im
Diskurs mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft wurde
anschließend der Handlungsbedarf in den einzelnen
Wertschöpfungsstufen bestimmt.

Skepsis gegenüber der Versicherungsbranche

Neben den generellen Zukunftsprojektionen umfasst das
Studiendesign eine Befragung von 300 Endkunden zu den
Herausforderungen der Altersvorsorge. Ergebnis: Die
Versicherungsbranche wird zwar als Ansprechpartner für das Thema
Altersvorsorge wahrgenommen, allerdings auch mit Skepsis betrachtet.
Das Thema ist mit vielen Zweifeln seitens der Befragten behaftet und
eng mit einem sinkenden Vertrauen gegenüber dem Staat verbunden.

Mit Flexibilität für die Zukunft gewappnet

Ausgehend von dem erwarteten Marktumfeld, den Anforderungen der
Endkunden sowie den identifizierten Auswirkungen lässt sich ein
Konsens bei den Handlungsfeldern feststellen: die Notwendigkeit nach
Flexibilität.

Im Folgenden sind die Handlungsfelder definiert, inklusive eines
Auszugs aus den Handlungsempfehlungen der Studie:

– Vertrieb und Kundenmanagement: Der Vertrieb wird in Zukunft eine
stärkere Zielgruppendifferenzierung durchführen müssen, um
weiterhin wirtschaftlich agieren zu können. Dabei steht eine
digital unterstützte vereinfachte (Online-) Beratung und
Abwicklung komplexen Beratungsangeboten, die verschiedene
Lebensbereiche umfassen, gegenüber.

– Kapitalanlagemanagement: Jeder Lebensversicherer steht vor der
strategischen Entscheidung, ob das Kapitalanlagemanagement
zukünftig Kernkompetenz des Unternehmens sein soll oder nicht.
Diversifikation in allen Anlageklassen wird in beiden Fällen
überlebenswichtig – mit entsprechendem Aufbau von Know-how oder
Kooperationen.

– Leistungsmanagement: Das Leistungsmanagement wird um die aktive
Beratung zum Renteneintritt erweitert und somit durch die
demografisch bedingt größer werdende Bedeutung ebenfalls
wichtiger für Lebensversicherer, um das Kundenmanagement zu
stärken.

– Bestandsverwaltung und -management: Das Bestandsmanagement wird
auch zukünftig die Anforderungen von Alt- und Neubeständen
erfüllen müssen. Während die effiziente Abwicklung von
Altbeständen insbesondere Verdichtungs- und
Bestandsübertragungskompetenzen erfordert, ist bei Neubeständen
mit einer Zunahme der Heterogenität zu rechnen.

– Produktentwicklung und -management: Die Digitalisierung wird
zukünftig weniger in der Produktkalkulation eine Rolle spielen,
wohl aber nach außen in der Kommunikation mit den Kunden sowie
nach innen bei der Abwicklung der Bestandsprozesse.

– IT und Datenmanagement: Die IT-Systeme der Branche müssen
zukünftig Ausbaufähigkeit in Bezug auf Schnittstellen vorweisen
und die Vernetzung des Versicherers mit seiner gesamten
Unternehmensumwelt ermöglichen.

“Die Studie zeigt, dass Versicherer viele Stellhebel für eine
erfolgreiche Zukunft haben. In allen Handlungsfeldern zeigt sich,
dass man, um am Markt überlebensfähig zu bleiben, das Thema
Flexibilität bei allen neuen Maßnahmen und Optimierungen immer im
Auge behalten sollte, zum Beispiel in der Kommunikation, den
Produkten und Systemen”, sagt Justus Lücke, Geschäftsführer der
Versicherungsforen Leipzig und Autor der Studie.

“Für uns war es wichtig, alle relevanten Einflussfaktoren zu
eruieren und gemeinsam mit Branchenkennern zu reflektieren sowie zu
diskutieren. Mit diesem Werk ist ein praktischer Ratgeber entstanden,
der einen Blick in Zukunft wirft und im besten Falle der Branche als
Inspiration und Ideengeber für neue Dienstleistungen und Produkte
dient”, so Dr. Michael Höhnerbach, Geschäftsführer von adesso
insurance solutions und Autor der Studie.

Die komplette Studie “Die Zukunft der Altersvorsorge” inklusive
aller Handlungsempfehlungen steht bei adesso insurance solutions zum
kostenlosen Download bereit:
https://future.adesso-insure.de/studie-altersvorsorge

Versicherungsforen Leipzig GmbH

Die Versicherungsforen Leipzig verstehen sich als Dienstleister
für Forschung und Entwicklung (F&E) in der Assekuranz. Als
Impulsgeber für die Versicherungswirtschaft liegt ihre Kernkompetenz
im Erkennen, Aufgreifen und Erforschen neuer Trends und Themen, zum
Beispiel im Rahmen von Studien und Forschungsprojekten unter
unmittelbarer Beteiligung von Versicherern. Basierend auf aktuellen
wissenschaftlichen und fachlichen Erkenntnissen entwickeln und
implementieren sie zukunftsweisende Lösungen für die Branche. Mit dem
speziellen Wissen der Versicherungsbetriebslehre, der
Versicherungsinformatik, der Versicherungsmathematik und des
Versicherungsrechts schaffen die Versicherungsforen Leipzig die Basis
für die Lösung anspruchsvoller neuer Fragestellungen innerhalb der
Assekuranz. Zudem setzen sie in ihrer Arbeit auf wissenschaftliche
Interdisziplinarität und hohen Praxisbezug. Durch ihre langjährige
Tätigkeit haben die Versicherungsforen Leipzig ein einzigartiges
Netzwerk mit über 235 Partnerunternehmen der Versicherungsbranche
aufgebaut, das zum gegenseitigen Gedanken- und Erfahrungsaustausch
zur Kommunikation – sowohl zwischen den Praktikern als auch zwischen
Praxis und Wissenschaft – anregt.

Die Versicherungsforen Leipzig sind als Unternehmen der LF Gruppe
Teil ihres Innovationsökosystems. Zusammen mit den Energieforen, den
Maklerforen, den Bankenforen und den Digital Impact Labs bieten sie
eine einzigartige Verbindung von Branchenexpertise und
Branchennetzwerk, Wissenschaft, Start-ups und Innovations-Know-how.
In der LF Gruppe bündeln die Unternehmen ihre Kompetenzen und
ermöglichen so Synergien sowie einen Blick über den Tellerrand.
www.versicherungsforen.net

adesso insurance solutions GmbH

Das Softwareunternehmen adesso insurance solutions,
hundertprozentige Tochter der börsennotierten adesso AG, entwickelt
und implementiert Standardsoftware für den deutschsprachigen
Versicherungsmarkt. Auf der in|sure-Plattform bündelt das Dortmunder
Unternehmen releasefähige Standard-Softwareprodukte und bietet
daneben Software- und Servicelösungen für die Übernahme fachlicher
Geschäftsprozesse im Kundenauftrag an. Alle in|sure Produkte decken
die Kernprozesse einer Versicherung ab. Sie sind als gesamte
Anwendungslandschaft oder als einzelne, flexibel miteinander
kombinierbare Komponenten einsetzbar. Zur in|sure-Produktfamilie
zählen: Partnerverwaltung, Bestandsmanagement sowie Leistungs- bzw.
Schadenbearbeitung für alle Sparten, Produktmodellierung, Abwicklung
des Zahlungsverkehrs und IT-Lösungen für den Provisions- sowie
In-/Exkassoprozess. Darüber hinaus stellt adesso insurance solutions
ein System für die softwaregestützte Datenmigration und eine
KI-Lösung zur Umwandlung von analogen in digitale Daten zur
Verfügung. www.adesso-insure.de

Pressekontakt:
adesso insurance solutions GmbH
Isabell Aldag
Referentin Marketing und Kommunikation
Agrippinawerft 26
50678 Köln
Tel.: +49 152 38857669
isabell.aldag@adesso-insurance-solutions.de

Original-Content von: adesso insurance solutions GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis