Stuttgarter Zeitung: Kommentar zur Lage der Nato

Dass aus Deutschland ein konstruktiver Beitrag kommt, ist gut.
Wo genau die Reise im Bündnis hingehen soll? Bei dieser Frage bleibt Maas vage.
Externe Berater sollten Vorschläge erarbeiten. Mit den politischen
Unsicherheiten spricht Maas einen wunden Punkt an. Unruhe verursachen
tatsächlich die Politiker. Nur: Keine Kommission wird helfen können, wenn
Staats- und Regierungschefs durch unverantwortliche Äußerungen Zweifel an der
Allianz säen. Im Übrigen: Auch Taten wären hilfreich. Zum Beispiel könnte man
dafür sorgen, dass Deutschland schneller als geplant das Zwei-Prozent-Ziel bei
den Verteidigungsausgaben erreicht. An diesem Punkt braucht die SPD von Heiko
Maas noch Nachhilfe.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/48503/4445593
OTS: Stuttgarter Zeitung

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis