Summa Silver bohrt 6.220 g/t Silberäquivalent über 0,7 m auf Hughes in Nevada

Summa Silver Corp. („Summa“ oder das „Unternehmen“) (CSE:SSVR) (OTCQB: SSVRF) (Frankfurt:48X – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/summa-silver-corp/ ) freut sich, weitere hochgradige Silber-Gold-Abschnitte auf dem Grundstück Hughes im Zentrum Nevadas bekannt zu geben. Diese Ergebnisse, die sich über 3,5 km erstrecken, bestätigen das beträchtliche geologische Potenzial des Projekts, während die neue Ruby-Entdeckung einen 1,3 km langen Step-out vom historischen Tonopah-Distrikt darstellt (siehe beigefügteAbbildungen).

Wichtige Highlights

Rescue Adern im Zielgebiet der Mine Belmont:

220 g/t Silberäquivalent (2.910 g/t Ag und 33,1 g/t Au) über 0,7 m ab 397,4 m innerhalb

3.182 g/t Silberäquivalent (1.495 g/t Ag und 16,9 g/t Au) über 1,4 m ab 397,4 m in SUM20-20

SUM20-20 ist ein 80 m langer Step-Out von SUM20-06, der 3.760 g/t Silberäquivalent (1.762 g/t Ag und 19,99 g/t Au) über 2,5 m ab 347,1 m durchschnitt (siehe Pressemitteilung vom 30. September 2020).

Ruby Discovery und die potenzielle 1,3 km lange Erweiterung des Tonopah-Distrikts:

597 g/t Silberäquivalent (790 g/t Ag und 8,07 g/t Au) über 0,5 m ab 610,8 m innerhalb

522 g/t Silberäquivalent (258 g/t Ag und 2,63 g/t Au) über 2,0 m ab 610,8 m in SUM20-10

Sechs Mineralisierungszonen wurden in SUM20-10 durchschnitten, wo auch die bisher bedeutendste hydrothermale Alteration auf der Liegenschaft erbohrt wurde

Das Ziel Murray weist eine hochgradige Mineralisierung über ein großes Gebiet auf:

079 g/t Silberäquivalent (560 g/t Ag und 5,19 g/t Au) über 0,9 m ab 302,8 m in SUM20-17

Das Ziel Mizpah Extension zeigt eine starke Mineralisierung zwischen Belmont und Ruby:

518 g/t Silberäquivalent (273 g/t Ag und 2,46 g/t Au) über 1,3 m ab 340,9 m innerhalb

290 g/t Silberäquivalent (153 g/t Ag und 1,37 g/t Au) über 4,0 m ab 340,2 m in SUM20-09

Bohrprogramm abgeschlossen und weitere Ergebnisse ausstehend: Das kürzlich erweiterte Phase-I-Bohrprogramm umfasste 14.460 m in 29 Bohrlöchern, die in 4 hochpriorisierten Zielgebieten über eine Streichlänge von 3,5 km gebohrt wurden; die Ergebnisse von 14 Bohrlöchern stehen noch aus

Phase II Programm: Ein Nachfolge-Bohrprogramm ist für 2021 geplant, wobei die genauen Details noch festgelegt werden, sobald alle Untersuchungsergebnisse eingegangen sind

Hinweis: AgEq basiert auf 100 (Ag):1 (Au), wahre Breiten sind unbekannt.

Galen McNamara, CEO, erklärte: „Der Abschluss des ersten Bohrprogramms des Unternehmens stellt einen bedeutenden Meilenstein für alle Aktionäre dar. Es ist nun noch offensichtlicher, dass der Bergbaudistrikt Tonopah immer noch bedeutende Zonen mit hochgradiger Silber- und Goldmineralisierung beherbergt. Darüber hinaus kann ich die Bedeutung der Bohrung einer so starken Mineralisierung in einem so aggressiven Step-Out bei der neuen Ruby Discovery nicht genug betonen. Weitere Bohrungen sind notwendig, um festzustellen, ob es sich bei der Ruby Discovery tatsächlich um eine mehr als einen Kilometer lange Erweiterung des Tonopah-Distrikts handelt oder um eine einzigartige Entdeckung für sich selbst. In jedem Fall freuen wir uns sehr auf weitere Bohrungen auf dem Grundstück Hughes und ein weiteres arbeitsreiches Jahr 2021.“

Zusammenfassung des Bohrprogramms

Das Phase-I-Bohrprogramm wurde konzipiert, um die laterale und vertikale Ausdehnung der strukturell kontrollierten, epithermal-verwandten, hochgradigen Silber- und Goldmineralisierung zu erproben, die in der Vergangenheit im Tonopah District abgebaut wurde. Basierend auf einer vor den Bohrungen durchgeführten Zusammenstellung aller verfügbaren historischen geologischen, strukturellen und untertägigen Bohr- und Untersuchungsdaten wurden vier vorrangige Ziele ausgewählt (Belmont, Murray, Mizpah Extension und Ruby). Diese Ziele erstrecken sich über eine Ost-West-Streichlänge von etwa 4 km und wurden in 29 Bohrlöchern systematisch getestet.

Neunzehn Bohrungen erprobten zahlreiche steil abfallende, von Westen nach Südwesten verlaufende Adern und sekundäre Abzweigungen im Zielgebiet Belmont. An jedem Aderstandort erprobte eine Reihe von Löchern die entlang des Streichs und neigungsabwärts verlaufenden Erweiterungen der Mineralisierung in etwa 50 m zentrierten Stückpunkten entlang der Ader (z.B. Ader Rescue #2, siehe beigefügte Abbildungen). In den meisten Fällen besteht die Mineralisierung aus lokal Ag-Sulfasalt-haltigen, gebänderten bis brekziösen Quarz- ? Adularia-Adern mit zugehörigen argillischen Alterationshalos, die in mittel- bis felsischem Vulkangestein und vulkanisch-klastischem Gestein vorkommen. Die Mächtigkeit der Adern variiert von einigen Zentimetern bis zu einigen Metern. Die Ergebnisse von 5 Bohrlöchern sind in Tabelle 1 aufgeführt und 11 Bohrlöcher aus dem Zielgebiet Belmont stehen noch aus.

Ein Bohrloch erprobte das Ziel Ruby, das sich 1,3 km östlich der Mine Belmont befindet, wo eine breite Zone mit starker propylitischer Alteration, die in eine durchdringende und intensive Ton- und Serizit-Alteration übergeht, mit lokalen Zonen von Ag-Sulfosalz-haltigen gebänderten und brekziösen Quarz-/Adularia-Adern durchschnitten wurde. Die Ausrichtung der Hauptalterationszonen und der damit verbundenen mineralisierten Adern wird als steil nach Norden abfallend interpretiert. Die seitliche Ausdehnung der Mineralisierung entlang des Streichs muss noch getestet werden. Darüber hinaus wird die hydrothermale Alteration, die in dem Bohrloch durchschnitten wurde, als die stärkste und bedeutendste Alteration interpretiert, die bisher auf dem Grundstück beobachtet wurde. Es wird angenommen, dass das vulkanische Wirtsgestein dem Wirtsgestein im Herzen des angrenzenden, historisch abgebauten Tonopah-Distrikts entspricht. Die Untersuchungsergebnisse für die Entdeckung Ruby sind in Tabelle 2 angegeben.

Zwei Bohrungen erprobten den leicht abfallenden, ostwärts verlaufenden Halifax-Gang der Mizpah-Erweiterung. Hier wurden in beiden Löchern mehrere Abschnitte mit gebänderten und brekziösen Quarz- ? Adularia-Adern durchteuft, die in interpretierten Abspaltungen der Hauptader Halifax vorkommen. Die Untersuchungsergebnisse für die Bohrlöcher der Mizpah Extension sind in Tabelle 2 angegeben.

Sieben Bohrlöcher erprobten die sanft abfallende, nach Südwesten verlaufende Murray-Ader, die entlang der regionalen Tonopah-Verwerfung im Zielgebiet Murray verläuft. Die Mineralisierung steht hier in Zusammenhang mit breiten Abschnitten mit starker argillischer Alteration, die von Zonen mit Quarz-Stockwerk mit einer Breite von bis zu 30 m und lokalen Ag-Sulfosalz-haltigen, gebänderten Quarzadern durchzogen sind.? Die Ergebnisse von 4 Bohrlöchern sind in Tabelle 3 angegeben; die Ergebnisse von 3 Bohrlöchern des Ziels Murray stehen noch aus.

Die verbleibenden Untersuchungsergebnisse des Phase-I-Programms werden zeitnah gemeldet, sobald sie eingegangen und zusammengestellt sind.

Geophysikalische Untersuchung

Es wurde auch eine hochauflösende, 330 Linienkilometer lange, dronengestützte magnetische geophysikalische Untersuchung durchgeführt. Die Vermessungsfläche deckte das gesamte Grundstück Hughes ab und bestand aus Nord-Süd-Linien im Abstand von 50 Metern und Ost-West-Linien im Abstand von 100 Metern. Die Daten werden derzeit in das geologische Modell auf Grundstücksebene für den Distrikt Tonopah integriert, um die strukturelle Architektur und die Kontrolle der hochgradigen Mineralisierung auf Distriktebene besser zu verstehen. Die Ergebnisse dieser Modellierung werden verwendet, um Gebiete für detaillierte geologische und strukturelle Kartierungen zu priorisieren und um die Auswahl von Bohrlöchern im aussichtsreichen, aber noch nicht erprobten östlichen Teil des Grundstücks zu unterstützen.

Qualifizierte Person

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Galen McNamara, P. Geo., dem CEO des Unternehmens und einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Über Summa Silver Corp

Summa Silver Corp ist ein kanadisches Junior-Mineral-Explorationsunternehmen. Das Unternehmen verfügt über Optionen zum Erwerb von 100 %-Beteiligungen am Grundstück Hughes im Zentrum Nevadas und am Grundstück Mogollon im Südwesten New Mexicos. Das Grundstück Hughes beherbergt die hochgradige, ehemals produzierende Mine Belmont, die zwischen 1903 und 1929 einer der produktivsten Silberproduzenten in den Vereinigten Staaten war. Die Mine ist seit der Einstellung der kommerziellen Produktion im Jahr 1929 aufgrund der stark gesunkenen Metallpreise inaktiv und es wurden nur wenige bis gar keine modernen Explorationsarbeiten durchgeführt.

Die CSE hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt. Weder die CSE noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ und bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“ gemäß der Definition in den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „kann“, „wird“, „sollte“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „antizipieren“, „glauben“, „fortsetzen“, „planen“ oder ähnlichen Begriffen zu erkennen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen dem Leser helfen, die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft zu verstehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf die Exploration und Entwicklung der Mineralexplorationsprojekte des Unternehmens.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: das Erfordernis behördlicher Genehmigungen; erhöhte Unsicherheit auf den globalen Finanzmärkten als Folge der aktuellen COVID-19-Pandemie; nicht quantifizierbare Risiken im Zusammenhang mit staatlichen Maßnahmen und Eingriffen; Volatilität der Aktienmärkte; behördliche Beschränkungen; und andere damit verbundene Risiken und Ungewissheiten.

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf angemessenen Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen des Managements der Parteien, die auf der Erfahrung und Wahrnehmung des Managements von Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen sowie anderen Faktoren beruhen, die das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, die sich jedoch als falsch erweisen können.

Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Solche zukunftsgerichteten Informationen stellen die beste Einschätzung des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Keine zukunftsgerichtete Aussage kann garantiert werden und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Dementsprechend wird den Lesern empfohlen, sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu verlassen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis