Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Texten für Nicht-Texter: Warum es sich lohnt, Mitarbeiter zu Botschaftern der Marke auszubilden

Mailings, Werbebriefe, Prospekte, Newsletter, Pressemitteilungen, geschäftliche Korrespondenz – die Liste an Medien, die tagtäglich aus dem Unternehmen gesandt werden, ist endlos. Schnell wird hier das Ruder aus der Hand gegeben – soll heißen: in eine externe Agentur. Doch neben dem immensen Kostenfaktor zieht ein solches „Outsourcing“ ein ganz anderes Übel nach sich: Externe Agenturen verfügen zumeist nicht über genug „internes“ Wissen. Gemeint ist hier im weiten Sinne die Marken- bzw. Unternehmensidentität. In einer Zeit der Reiz- und Markenüberflutung, in der die Botschaften der eigenen Marke mehr denn je einheitlich und konstant in allen Medien vermittelt werden müssen, eine folgenschwere strategische (Fehl-) Entscheidung.

Eine adäquate, auf Langfristigkeit angelegte und weit kostengünstigere Lösung besteht darin, die eigenen Mitarbeiter zu schulen. Eine solche Schulung sollte zwei grundlegende Aspekte vermitteln:

Texte schreiben, die gelesen werden:
Von Werbetexten, Mailings, Newslettern und Pressemitteilungen bis hin zur täglichen geschäftlichen Korrespondenz.

Die Identität des eigenen Unternehmens schriftlich zum Ausdruck bringen:
Was für einen einheitlichen visuellen Auftritt gilt, sollte auch für die Sprache des Unternehmens gelten. Mit jeder einzelnen Botschaft bauen Sie das Unternehmens- und Markenbild auf bzw. schädigen es im Ernstfall.

Die Vorteile, Texter-Kompetenzen im eigenen Unternehmen auf- und auszubauen, sind in der Unternehmens-Praxis hinreichend belegt. Abgesehen von den Kosteneinsparungen sorgt die Ressource „unternehmensadäquates Textwissen“
für eine Beschleunigung von Prozessen,
die Mitarbeiter können sich mit den Werten des Unternehmens schneller und intensiver identifizieren und
der externe und interne Unternehmens-Auftritt wird generell optimiert.

Zudem können bzw. sollten in die Schulungen auch Abteilungen miteinbezogen werden, die bisher wenig in dieser „kreativen“ Ecke anzufinden waren, wie beispielsweise der Vertrieb oder das Produktmanagement. Denn gerade hier werden elementare Werte des Unternehmens in zahlreichen Kundenkontakten vermittelt.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis