Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Thüringische Landeszeitung: Der Debatte Raum geben / Kommentar von Gerlinde Sommer zum Umgang mit der AfD

Niemand muss teilen, was die AfD zu diesem und
jenem zu sagen hat. Schon gar nicht beim Thema Flüchtlinge und Angela
Merkel. Niemand muss zur AfD auf den Domplatz gehen. Niemand muss
ihre Veranstaltungen besuchen. Aber die AfD muss das, was sie sagen,
schreien und zum Widerhall bringen will – öffentlich – draußen oder
drinnen aussprechen dürfen.

Auch und vor allem, um dann gegebenenfalls Widerspruch erfahren zu
können. Das ist nicht möglich, wenn die AfD keine öffentlichen Räume
nutzen kann, wie jetzt in Jena und Gotha geschehen.

Nun kann ich auch jeden Hotelbetreiber verstehen, der sagt: Den
Aufriss tu ich mir nicht an. Der bei der Buchung durch die AfD an
einen ruhigen Abend bei Mineralwasser gedacht hat – und dem nun der
Wind der Empörung ins Gesicht schlägt. Ich verstehe den
professionellen Gastgeber, der Sorge um seine Fassade hat – wegen
Farbbeuteln, die womöglich geworfen worden wären. Oder der um das
Renommee seines Hauses fürchtet: Der Ruf ist heutzutage ja schnell
durch Internetbewertungen ruiniert – oder doch zumindest
angeschlagen, wenn erst mal der Negativbewertungssturm sich Bahn
bricht. Und neben alledem gilt natürlich auch: Nicht jeder, der
privatwirtschaftlich Räume zur Verfügung stellen kann, will als
Heimstatt der Thüringer AfD gelten in diesen aufgeregten Zeiten.
Alles verständlich. Aber: Es muss öffentliche Räume geben, in denen
strittige Debatten geführt werden können. Und zwar auch und gerade
mit Menschen, die sich zum Teil derart darstellen, dass mancher schon
fast Ausschlag bekommt, wenn er an ihre sogenannten Argumente denkt.

Sonst geht es wie mit den Unerhörten ganz Rechts außen: Sie haben
eigene Unterkünfte, tagen nicht-öffentlich in Häusern, die Burgen
gleichen oder Dorfpensionen, die ihnen oder Gesinnungskollegen
gehören. Dort bleiben die Kritiker ausgesperrt. Ein Umstand, den wir
zurecht immer wieder kritisieren.

Pressekontakt:
Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis