Tocvan meldet Identifizierung schlotartiger Strukturen auf dem Gold-Silber-Projekt Pilar in Sonora, Mexiko

Calgary, Alberta – 29. September 2020. Tocvan Ventures Corp. (CSE: TOC) (Tocvan oder das Unternehmen) gibt mehrere wichtige Beobachtungen und Schlussfolgerungen aus deb jüngsten technischen Studien bekannt, die sich auf die Identifizierung von Bohrzielen für ein Phase-I-Programms auf dem Gold-Silber-Projekt Pilar in Sonora, Mexiko, konzentrierten.

Wie bereits in früheren Pressemitteilungen vom 7. Januar 2020 erwähnt, umfassten die auf dem epithermalen Gold-Silber-Projekt Pilar durchgeführten Arbeiten eine Reihe von Feldprogrammen, einschließlich geophysikalischer Untersuchungen, der Entnahme von Gesteins- und Bodenproben für geochemische Untersuchungen sowie tektonische Analysen.

Bei der Unterzeichnung der Optionsvereinbarung umfasste das Konzessionsgebiet Pilar Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 17.700 m, hauptsächlich im nordwestlichen Quadranten des Konzessionsgebiet, wobei der Großteil der Bohrungen Tiefen von etwa 125 m unter der Oberfläche erreichte und einige Bodenproben in Abständen von 100 m auf der Ostseite des Konzessionsgebiets.

Durch die Ergebnisse der Arbeiten seit November 2019 wurden ein mit Gold und Silber mineralisierten Trend, der sich vom Hauptbohrgebiet nach Südosten erstreckt, ein zweiter paralleler mit Gold und Silber mineralisierten Trend östlich des Bohrgebiets und eine neue hochgradige Silberzone (East Zone) ermittelt. Die Ergebnisse zeigen auch, dass sich die Gold-Silber-Mineralisierung von Nord nach Süd über das Konzessionsgebiet erstreckt.

Zurzeit wird eine Datensynthese durchgeführt, um Bohrziele zu präzisieren. Das Verfahren zur Genehmigung der Bohrungen hat begonnen, und Tocvan zieht zur Zeit Angebote von Bohrunternehmen in Betracht.

Epithermale Gold-Silber-Lagerstätten sind tektonisch kontrolliert. Das Auffinden der Strukturen, die die Mineralisierung beherbergen, ist ein spezialisierter Prozess, der qualifizierte Datenanalysen von spezialisierten Fachleuten erfordert. Um eine qualitativ hochwertige Analyse zu gewährleisten wurden verschiedene Beratungsunternehmen zusammengeführt, die gemeinsam Untersuchungen durchführen. Dazu gehören Jeremy S. Brett, M.Sc., P.Geo., leitender geophysikalischer Berater bei MPH Consulting Limited, Sandy M. Archibald, Ph.D., P.Geo. (PGO), Aurum Exploration Services (Geochemie), David Lewis, M.Sc., P.Geo. (PGO), beratender Strukturgeologe, und Rodrigo Calles Montijo, Ing. Dr. Geo., CPG-QP, IMEx Servicios Geologicos. Rodrigo hat seinen Sitz in Hermosillo und bietet ein Full-Service-Beratungsleistungen mit Schwerpunkt Exploration. Das Board of Directors von Tocvan Ventures dankt Herrn Calles-Mintijo für seine hervorragende Arbeit und Professionalität in Zeiten eingeschränkter Reisen und staatlich angeordneter Arbeitsunterbrechungen aufgrund unserer gegenwärtigen Weltgesundheitskrise. Wir freuen uns darauf, mit Rodrigo und seinem Team während Tocvans bevorstehendem ersten Bohrprogramm auf Pilar zusammenzuarbeiten.

Aus den gemeinsamen Arbeiten dieser Geophysik-, Geochemie- und Tektonikspezialisten wurden mehrere signifikante Schlussfolgerungen gezogen. Eine wichtige Schlussfolgerung ist die Interpretation einer subvertikalen schlotartigen Struktur, die einen Feeder-Brekzienschlot repräsentieren könnte, der mit der epithermalen Mineralisierung in Zusammenhang steht. Der Schlot besitzt einen Durchmesser von ca. 100 m, eine ovale Form und taucht steil (ca. 70 Grad) nach Süd-Südwesten mit einem Azimut von 195 Grad ab (Abbildungen 1, 2, 3). Die Lage des Schlots scheint basierend auf der interpretierten Faltung des Grundgebirges durch eine offene Antiklinale kontrolliert zu werden. In Bezug auf das epithermale Modell sind Brekzienschlote ein wichtiges Merkmal und können Bonanza-Gehalte (> 1 Unze/Tonne) von Gold und Silber enthalten. Die Schlote können sich von Spaltengängen aus erstrecken, von denen bekannt ist, dass sie in anderen epithermalen Lagerstätten signifikante Gold- und Silbergehalte beherbergen.

Bis dato hatten die Arbeiten Strukturen in der zweidimensionalen Ebene auf der Oberfläche des Konzessionsgebiets Pilar lokalisiert. Die Ergebnisse weiterer Analysen liefern ein viel besseres Verständnis der vertikalen Platzierung des mineralisierten Systems bei Pilar in 3D. Das Vorkommen von Silica-Deckschichten wurde basierend auf der geologischen Kartierung und Interpretation der flachgründigen Bodengeochemie angedeutet. Es wird empfohlen, dass diese Stellen mittels Bohrungen überprüft werden, da unter diesen Deckschichten möglicherweise eine Goldvererzung vorkommen könnte. Laut Schätzung der geophysikalischen Interpretation erstrecken sich die Kieselerde-Deckschichten bis zu einer ungefähren Tiefe von 150 m mit einer variierenden Grenze/Übergang in das Wirtsgestein.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53592/2020-09-29 TOC press-release_DE_ FOR RELEASE_PRCOM.001.png

Abbildung 1. Geochemische Interpretation der flachgründigen Bodendaten (von Aurum Exploration Services).
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53592/2020-09-29 TOC press-release_DE_ FOR RELEASE_PRCOM.002.png

Abbildung 2. Interpretation der Daten der bodengestützten induzierten Polarisation (MPH Consulting Ltd).

Anmerkung zu Abbildung 2. Es ist ein Querschnitt der Widerstandsinversion aus der induzierten Polarisation bei 325 m ASL mit Interpretationshinweisen zu sehen. Ein signifikanter von Nord-Nordwesten nach Süd-Südosten verlaufender ca. 100 m breiter Korridor weist einen starken niedrigen spezifischen Widerstand auf und fällt mit einem Großteil der bis dato auf dem Konzessionsgebiet niedergebrachten Bohrungen zusammen. Er wird als erhöhte Gesteinsporosität im Zusammenhang mit einem Alterationskorridor interpretiert. Östlich davon befindet sich ein weiterer Bereich mit niedrigem spezifischem Widerstand, der die Form einer eigenständigen Ellipse mit 100 m Durchmesser hat. Obwohl er sichtbar durch eine von Nord-Nordosten nach Süd-Südwesten streichende Struktur kontrolliert wird, endet er abrupt und wird als potenzieller epithermaler Feeder-Schlot interpretiert. Dies ist in der 3D-Inversion in Abbildung 3 gut sichtbar.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53592/2020-09-29 TOC press-release_DE_ FOR RELEASE_PRCOM.003.png

Abbildung 3 – Eine 3D-Inversion der Widerstandsdaten aus der induzierten Polarisation (Blick von unten nach Westen). Ein eigenständiges ovales Schlotziel mit einem Durchmesser von ca. 100 m wird interpretiert, das nach unten nur durch die Erkundungstiefe der IP-Untersuchung begrenzt wird. Es scheint steil (ca. 70 Grad) nach Süd-Südwesten (Azimut 195 Grad) abzutauchen.

Besonderer Hinweis:
Die aktuelle Gesundheitssituation auf globaler Ebene erfordert eine Anpassung der Arbeitsprogramme; Gesundheit und Sicherheit stehen an erster Stelle.

Die aktuelle Gesundheitsempfehlung für Familien und Gruppen besteht darin, sich selbst zu isolieren und Vorsicht walten zu lassen, wenn die Empfehlungen von Gesundheitsverantwortlichen zu einer Herausforderung für die soziale Distanzierung werden. In vielen Ländern wird bereits damit begonnen, Unternehmen zu erlauben, Ihre Tätigkeit wiederaufzunehmen. Die Isolation ist ein integraler Bestandteil von Mineralerschließungsprogrammen.

Über das Konzessionsgebiet Pilar
Es wird angenommen, dass das Gold-Silber-Konzessionsgebiet Pilar ein strukturell begrenztes epithermales Projekt mit geringer Sulfidation ist, das in Andesit- und Rhyolithgestein enthalten ist Hydrothermale Flüssigkeiten, in denen Gold, Silber und andere Elemente gelöst sind, werden durch die vorbestehenden Strukturen hindurchtransportiert, lösen sich aus den Flüssigkeiten ab und bilden mineralisierte Erzgängen in den Strukturen und dem umgebende Wirtsgestein. Im nordwestlichen Teil des Konzessionsgebiets wurden anhand von historischen Arbeiten über Tag sowie Bohrungen drei Mineralisierungszonen ermittelt. Sie werden als Main Zone, North Hill und 4 Trench bezeichnet. Strukturmerkmale und Mineralisierungszonen innerhalb der Strukturen folgen einem Mineralisierungstrend, der gesamtheitlich betrachtet von Nordwesten nach Südosten verläuft. Bis dato wurden mehr als 17.700 Bohrmeter absolviert. Nennenswerte Ergebnisse von früheren Betreibern sind nachstehend angeführt:

– Kern- und RC-Bohrungen über 17.700 m. Hier die wichtigsten Ergebnisse (alle Längen entsprechen der Mächtigkeit, die bei der Bohrung ermittelt wurde):
o 0,73 g/t Au auf 40 m
o 0,75 g/t Au auf 61 m
o 17,3 g/t Au auf 1,5 m
o 5,27 g/t Au auf 3 m
o 53,47 g/t Au & 53,4 g/t Ag auf 16 m
o 9,64 g/t Au auf 13 m
o 10,6 g/t Au & 37,8 g/t Ag auf 9 m
– Entnahme von Schlitzprobe an der Oberfläche und aus Gräben auf 2.650 m Hier die wichtigsten Eckdaten:
o 55 g/t Au auf 3 m
o 28,6 g/t Au auf 6 m
o 3,39 g/t Au auf 50 m
– Die Analyseergebnisse von Bodenproben aus noch nicht bebohrten Bereichen deuten darauf hin, dass sich die Mineralisierung von der Main Zone, North Hill Zone und 4-Trench Zone aus in Richtung Südosten ausbreitet

Anhand der Analyseergebnisse von Schürfproben aus oberflächlichem Gestein wurden zusätzliche Mineralisierungsbereiche identifiziert. Damit werden die bekannten Mineralisierungstrends erweitert und es präsentiert sich ein zweiter in Nordwest-Südost-Richtung driftender Mineralisierungstrend im Osten, parallel zur oben beschriebenen Trendzone; die Gold-Silber-Mineralisierung ist von Norden nach Süden über das Konzessionsgebiet verteilt (siehe Pressemeldung vom 7. Januar 2020). Die wichtigsten Ergebnisse aus dieser speziellen Messung sind nachstehend angeführt:

Probe Nr.Au Ag Cu (Pb %
(g/t g/t%)
)

PILAR-MTS0,9 14,30,260,00
-02 1 3

PILAR-MTS1,3 5,4 0,330,00
-03 8 2

PILAR-MTS0,8 12,70,120,00
-05 9 2

PILAR-MTS3,2 8,3 0,350,00
-06 0 1

PILAR-MTS0,2 2,2 1,250,00
-09 5 5

PILAR-MTS0,9 17,20,730,01
-10 4 0

PILAR-MTS3,8 57,40,840,00
-11 6 5

PILAR-MTS0,0 5,6 1,910,00
-12 0 1

PILAR-MTS0,0 12,90,940,00
-13 6 1

PILAR-MTS0,1 3,3 1,400,00
-14 0 1

PILAR-MTS0,8 1,7 0,010,00
-19 3 8

PILAR-MTS5,6 84,20,081,71
-20 8 0

PILAR-MTS0,7 20,30,020,18
-21 7 5

PILAR-MTS9,3 76,40,122,15
-22 0 0

PILAR-MTS0,5 323,0,010,24
-25 0 6 2

PILAR-MTS1,4 2,4 0,000,01
-26 2 3

PILAR-MTS2,2 14,70,010,25
-27 2 9

PILAR-MTS4,3 172,0,081,12
-29 0 6 5

PILAR-MTS23,7 116,0,080,04
-30 0 9 0

PILAR-MTS4,4 44,50,100,03
-33 9 6

PILAR-MTS7,5 41,90,040,02
-34 4 2

PILAR-MTS2,2 3,5 0,170,00
-35 9 8

Die Fachinformationen in dieser Pressemeldung, die sich auf geologische Daten und deren Interpretation beziehen, wurden von Mark T. Smethurst, P.Geo., COO und ein Director des Unternehmens, in seiner Funktion als ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects erstellt.

Über Tocvan Ventures Corp.
Tocvan ist ein gut strukturiertes und auf die Exploration spezialisiertes Bergbauunternehmen. Tocvan wurde gegründet, um von der anhaltenden Phase des Abschwungs bei den Juniorexplorern im Bergbau zu profitieren. Dabei werden Möglichkeiten einer Beteiligung an Projekten sondiert bzw. verhandelt, wo die Firmenführung Chancen ortet, an frühere Erfolge anzuknüpfen. Tocvan Ventures hat aktuell rund 17,7 Millionen Aktien in Umlauf und ist derzeit dabei, sich in zwei faszinierende Projekte einzukaufen. Die Firmenführung hält das Goldprojekt Pilar im mexikanischen Bundesstaat Sonora und das Projekt Rogers Creek im Süden der kanadischen Provinz British Columbia für zwei äußerst potenzialreiche Projekte.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen
Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen. Darin enthalten sind auch Angaben des Unternehmens zu Aktivitäten, Ereignissen oder Entwicklungen, von denen das Unternehmen erwartet, dass sie in der Zukunft eintreten werden. Forward-looking information in this news release includes statements regarding the use of proceeds from the Offering. Nicht immer aber häufig sind diese zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, geht davon aus, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen (auch in verneinter Form) oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden.

Diese zukunftsgerichtete Aussagen – und sämtliche Annahmen, die ihnen zugrunde liegen – werden in gutem Glauben vorgenommen und spiegeln unsere derzeitige Einschätzung der Ausrichtung unserer Geschäftstätigkeit wider. Die Unternehmensführung ist der Ansicht, dass diese Annahmen angemessen sind. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt genannt wurden. Such factors include, among others, risks related to the speculative nature of the Companys business, the Companys formative stage of development and the Companys financial position.

Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

TOCVAN VENTURES CORP.
Derek A. Wood, President & CEO
Suite 1150 Iveagh House,
707 – 7th Avenue SW
Calgary, Alberta T2P 3H6-
Tel: (403) 200-3569-
E-Mail: dwood@tocvan.ca

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Verkauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden weder unter dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) noch unter einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Personen abgegeben bzw. verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt und keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis