Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Tsodilo Resources: Verlängerung der Erkundungslizenz für das Diamantenprojekt BK16 und Beginn der Evaluierungsphase II

Toronto, Ontario, den 21. Juni 2021 – Tsodilo Resources Limited (Tsodilo oder das Unternehmen) (TSX-V: TSD) (OTCQB: TSDRF) (FWB: TZO) freut sich bekannt zu geben, dass das Ministry of Mineral Resources, Green Technology and Energy Security (MMGE) in Gaborone, Botswana, die Verlängerung der Erkundungslizenz 369/2014 für einen Zeitraum von zwei Jahren ab dem 1. Oktober 2021 erteilt hat. Das Lizenzgebiet umfasst das unternehmenseigene Kimberlit-Projekt BK16.

Die diamanthaltige Kimberlit-Pipe BK16 befindet sich innerhalb des Orapa Kimberlit-Feldes (OKF) in Botswana und enthält seltene und wertvolle Diamanten vom Typ IIa. BK16 befindet sich 37 Kilometer (km) ost-südöstlich der Orapa-Diamantenmine AK01, 25 km südöstlich der Damtshaa-Diamantenmine und 13 km nord-nordöstlich der Letlhakane-Diamantenmine, die alle von Debswana betrieben werden, sowie 28 km ost-nordöstlich der Karowe-Mine (AK6) von Lucara Diamond Corporation. Das OKF hat so bemerkenswerte Diamanten wie den 1.109 Karat schweren Lesedi La Rona und den 813 Karat schweren Constellation aus der Karowe (AK6) Mine der Lucara Diamond Corporation hervorgebracht.

James M. Bruchs, Chairman und CEO von Tsodilo, sagte: Wir freuen uns, dass die MMGE die BK16-Lizenz verlängert hat, was es uns ermöglicht, in unser Phase-II-Evaluierungsprogramm einzusteigen, welches eine Oberflächen-Großprobe von 20.000 Tonnen Kimberlit umfassen wird, was die bereits durchgeführten Arbeiten und das Vertrauen in den Wert sowie den Qualitätsgrad der Diamanten erhöhen wird, während wir der Erschließung dieses Vermögenswertes näherkommen.“

BK16

Die diamantenhaltige Kimberlit-Pipe BK16 ist an der Oberfläche etwa 6 Hektar groß und enthält bekanntermaßen seltene und wertvolle Diamanten vom Typ IIa. Um eine erste Bestimmung der Qualität und des Wertes der BK16-Diamanten zu erhalten, wurde ein kleines Probenentnahmeprogramm durchgeführt. Dies wurde erfolgreich mittels vierzehn 24-Zoll (ca. 61 cm) -Großlochbohrungen (LDD) über insgesamt 3.121 Meter durchgeführt.

Es wurden 2.077 Tonnen Kimberlit (gemessene Menge) abgebaut. Daraus wurden 243 einzelne Schüttgutproben in der DMS-Anlage (Dense Media Separation) des Unternehmens verarbeitet, bevor eine Röntgen-Diamantentrennung und eine abschließende Handsortierung in der sicheren Gewinnungseinheit des Unternehmens erfolgten. Die Diamantengewinnung ergab 509 Diamanten mit einem Gewicht von insgesamt 78,403 Karat, die auf ihren Wert und die Größenhäufigkeitsverteilung (size frequency distribution = SFD) untersucht wurden, um die SFD des BK16-Kimberlits zu modellieren, was Folgendes ergab:

– Nachweis des Potenzials des BK16-Kimberlits für das Vorkommen hochwertiger Diamanten zwischen 281 und 792 USD pro Karat;
– Bestätigung, dass Diamanten des Typs IIa vorkommen, wobei 3,8 Prozent der Diamanten als hochwertige Diamanten des Typs IIa identifiziert wurden, die überwiegend aus Steinen der Farbe D bestehen; und,
– die Größenhäufigkeitsverteilung der aus den LDD-Proben gewonnenen Diamanten deutete darauf hin, dass die Größenverteilung von BK16 gröber sein könnte als bei mehreren Produzenten im südlichen Afrika. Es gibt Hinweise darauf, dass BK16 eine ähnlich grobe Größenverteilung wie die der Karowe-Mine von Lucara (Botswana), der Premier-Mine von Petra Diamonds (Südafrika) und der Mothae-Mine von Lucapa Diamond (Lesotho) aufweisen könnte.
– Bestätigung des Potenzials von BK16, große Spezialsteine von über 10,8 Karat zu umfassen, wobei die Analyse der Größenhäufigkeitsverteilung darauf hindeutet, dass 2 Prozent bis 5 Prozent der gesamten Karatmenge größer als 10,8 Karat (Spezialsteine) sein könnten (was mit der Produktion von Spezialsteinen in der Karowe Mine (AK6) von Lucara Diamond Corp. vergleichbar ist).

Diese SFD-Modellierung führte zu einer techno-ökonomischen Modellierung der Lagerstätte auf Scoping-Ebene unter Verwendung einiger definierter Variablen und Optionen für die Projektentwicklung. Diese Analyse der Bandbreite bei den Werten legt nahe, dass ein Projekt mit positivem Kapitalertrag möglich ist.

Die Analyse der verschiedenen Werte legt nahe, dass das Projekt bei Diamantenwerten um 350 USD/Karat einen gut geführten Aufbereitungsbetrieb ermöglichen könnte, bei dem Verarbeitungsanlagen anderer Firmen genutzt werden. Wenn der Wert auf 500-550 USD/Karat ansteigt, wäre es machbar, eine Vielzahl von Operationen mit geringer Kapitalintensität in Betracht zu ziehen. Bei Werten über 600-650 USD/Karat sollte die Strategie der Entwicklung einer eigenständigen Anlage verfolgt werden. Eine gute Möglichkeit wäre die Nutzung anderer Verarbeitungsanlagen im OKF, die unterhalb ihrer Kapazität betrieben werden.

Diese ermutigenden Ergebnisse deuten darauf hin, dass BK16 das Potenzial hat, ein abbauwürdiger Vermögenswert zu werden, und rechtfertigen den Übergang zu Phase II, die darin besteht, die Karat-Anzahl durch die Verarbeitung einer weitaus größeren Probe signifikant zu erhöhen, was zu einer höheren Sicherheit hinsichtlich der Qualität und des Diamantenwertes führen wird.

Das Phase-II-Programm wird aus Folgendem bestehen:

– Entnahme von 20.000 metrische Tonnen Kimberlit, um 800 bis 1.600 Karat an Diamanten zu gewinnen;
– das Verständnis des Gehalts der Lagerstätte in Karat pro hundert Tonnen (cpht) deutlich zu verbessern;
– die Genauigkeit des hohen Diamantenwertes in USD pro Karat weiter zu bestätigen;
– das Vorhandensein und die Qualität der Diamantenpopulation vom Typ IIa weiter zu bestätigen;
– das Vorhandensein von größeren Steinen zu bestätigen und zu zeigen, dass BK16 ein bedeutender Produzent von besonderen Steinen über 10,8 Karat und von Steinen über 100 Karat sein wird;
– eine vermutete Ressource (Kategorie Inferred) zu definieren; und,
– die Genauigkeit der wirtschaftlichen Grundlagen des Projekts weiter zu verfeinern, um detaillierte Machbarkeitsstudien und schließlich den Abbau in Angriff zu nehmen.

Die vorgesehene Phase-II-Oberflächen-Großprobenentnahme dieses Typs stellt die Standard-Industriepraxis für die Diamantenexploration von Kimberliten wie BK16 dar, um genügend Karat für eine effektive wirtschaftliche Analyse zu gewinnen. Das Design der Phase-II-Sammelproben wird eine grundlegende kleine und flache Kastenschnitt-Probe sein.

Fünfundzwanzig (25) Meter Abraum werden abgetragen, um den darunter liegenden Kimberlit freizulegen, was zu einer Tiefe des Kastenschnitt-Designs von 30-35 Metern führt. Die technischen Studien, die zu dieser Oberflächen-Sammelprobe durchgeführt wurden, umfassten eine Studie zu den geotechnischen Eigenschaften, eine Studie zur Optimierung des Probenstandorts, um die Anzahl der Diamanten zu maximieren, und eine abschließende Optimierung des Grubendesigns, bei der ein für die Kastenschnitt-Spezifikationen optimiertes Grubengehäuse konstruiert wurde, das die geotechnischen Parameter sowie die Überlegungen zu Gehalt und Tonnage berücksichtigt.

Dieses endgültige Design wurde von den unabhängigen Ingenieuren genehmigt. Darüber hinaus wurde ein detaillierter Renaturierungsplan erstellt, der die gesetzlichen Anforderungen erfüllt und gewährleistet, dass die Gruben und Anlagen sicher sind und die Umwelt so weit wie möglich in ihren natürlichen Zustand zurückversetzt wird.

Weitere Informationen zu den durchgeführten Arbeiten (Phase I) und den nächsten Arbeitsschritten (Phase II und darüber hinaus) finden Sie in der folgenden Präsentation zu unseren Diamantenprojekten auf der Website unter http://www.tsodiloresources.com/i/pdf/Tsodilo_Diamond_Projects_December-2020.pdf

Über Tsodilo Resources

Tsodilo Resources ist ein internationales Diamanten- und Metallexplorationsunternehmen, das sich mit der Suche nach wirtschaftlichen Diamanten- und Metallvorkommen sowie Industriegestein bei seinen Projekten Bosoto (Pty) Limited (Bosoto), Gcwihaba Resources (Pty) Limited (Gcwihaba) und Newdico (Pty) Ltd. (Newdico) in Botswana beschäftigt.

Das Unternehmen hält eine 100%ige Beteiligung an Bosoto (Pty) Ltd., welches das BK16-Kimberlit-Projekt im Orapa Kimberlite Field (OKF) in Botswana und die PL216/2017-Diamantenerkundungslizenz ebenfalls im OKF hält. Tsodilo gehören 100 Prozent an seinem Projektgebiet Gcwihaba, welches aus sieben Metallerkundungslizenzen (Basismetall, Edelmetalle, Platingruppen und Seltene Erden) besteht, die sich alle im Nordwest-Distrikt von Botswana befinden.

Das Unternehmen hält eine 100%ige Beteiligung an seinem Newdico-Industriesteinprojekt, das sich in Botswanas Central District befindet.

Tsodilo leitet die Exploration der Projekte Newdico, Gcwihaba, und Bosoto. Die Gesamtaufsicht über das Explorationsprogramm des Unternehmens liegt in der Verantwortung von Dr. Alistair Jeffcoate, Projektmanager und Chefgeologe des Unternehmens und qualifizierter Sachverständiger, gemäß der Definition dieses Begriffs im National Instrument 43-101.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN:

James M. Bruchs Chairman und Chief Executive Officer: JBruchs@TsodiloResources.com
Dr. Alistair Jeffcoate Projektleiter und Chefgeologe: Alistair.Jeffcoate@tsodiloresources.com

Hauptsitz
Telefon +1 416 572 2033
Fax + 1 416 987 4369
Website: www.TsodiloResources.com

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder antizipiert, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen, die sich auf die Verwendung der Erlöse, die Auswirkungen strategischer Partnerschaften und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben), sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen des Unternehmens wider, die auf den dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehenden Informationen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht gewährleistet werden, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, zählen unter anderem Veränderungen an den Aktienmärkten, Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, Marktvolatilität, politische Entwicklungen in Botswana und den umliegenden Ländern, Änderungen der Vorschriften, die sich auf die Aktivitäten des Unternehmens auswirken, Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzierung, Explorations- und Erschließungsrisiken, die Ungewissheiten bei der Interpretation von Explorationsergebnissen und die anderen Risiken, die mit dem Mineralexplorationsgeschäft verbunden sind. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie getätigt wird, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht zu sehr auf solche Aussagen verlassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht garantiert werden, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, gehören unter anderem Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten von Finanzmitteln, den Zeitplan und den Inhalt von Arbeitsprogrammen, die Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten, Risiken in Bezug auf Variationen des Diamantengehalts und der Kimberlit-Lithologien, Variationen der Gewinnungs- und Bruchraten; Schätzungen des Gehalts und der Qualität von Diamanten, Schwankungen bei der Bewertung von Diamanten und zukünftigen Diamantenpreisen; der Zustand der weltweiten Diamantenmärkte, die Verlässlichkeit von Eigentumsrechten an Mineralien, Änderungen von Vorschriften, die die Aktivitäten des Unternehmens betreffen, Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterteilung von erforderlichen Projektgenehmigungen, Betriebs- und Infrastrukturrisiken und andere Risiken, die mit dem Diamantenexplorations- und -erschließungsgeschäft verbunden sind. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf den Tag, an dem sie gemacht wird, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht zu sehr auf solche Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange (TSXV) noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSXV) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Pressemitteilung kann Annahmen, Schätzungen und andere zukunftsgerichtete Aussagen über zukünftige Ereignisse enthalten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten inhärente Risiken und Ungewissheiten und unterliegen Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis