Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Unternehmensberater oder Interim-Manager? Ein Duell auf Augenhöhe! Die Richtige Entscheidung treffen wenn Unternehmensziele drängen. Wer bringt den entscheidenden Vorteil?

In Deutschland stehen Branchenschätzungen zufolge
15.000 Interim-Manager rund 95.000 Unternehmensberatern gegenüber. Es
geht um einen Milliardenmarkt der lange Jahre von McKinsey, Boston
Consulting, Roland Berger und Co. beherrscht wurde. Doch heute
entscheiden sich mehr und mehr Unternehmen für den Einsatz eines
Interim-Managers. Warum ist das so?

Wenn externe Lösungen gefragt sind, entsteht die Frage, eine
Unternehmensberatung oder einen Interim-Manager zu beauftragen. Diese
Entscheidung verlangt nach einer klaren Gegenüberstellung von Chancen
und Nutzen. Stark vereinfacht gesagt, liegen die Stärken einer
Unternehmensberatung in der hohen, theoretisch fundierten Methoden-
und Konzeptionskompetenz, wogegen die des Interim-Mangers klar in der
praktischen Umsetzung einer ergebnisorientierten Problemlösung
liegen. Letztlich kommt es auf die Frage an, worin der größte Nutzen
für ein Unternehmen besteht, in einer fundierten Lösungsanleitung
oder in der tatsächlichen Problemlösung.

Das Kompendium „Gut zu wissen: Unternehmensberater vs.
Interim-Manager“ zeigt das Einsatzgebiet eines Interim-Managers und
die Unterschiede zu einer Unternehmensberatung auf. Es wird deutlich,
wann sich der Einsatz eines Beraters oder eines Interim Managers
lohnt und welcher für die anstehende Aufgabe der richtige ist. Weiter
gewährt Executives Online einen Blick hinter die Kulissen – z. B.
darauf, welche Einzelschritte nötig sind, um den Interim-Manager zu
finden, der die gewünschten Erfolge erzielt und der hält, was er
verspricht.

Die 3 wichtigsten Kriterien für den optimalen Interim-Manger:
Auswahl, Auswahl, Auswahl …

Der optimale Interim-Kandidat löst seine Aufgabe zu 100% und
integriert sich in ein vorhandenes Team. Um diesen Kandidaten zu
finden, sind ein detailliertes Auswahl-Briefing, ein größtmöglicher
qualitativ hochwertiger Kandidaten-Pool, hohe Berater-Kompetenz,
reger Austausch sowie die genaue Prüfung des Interim-Managers
unverzichtbar.

Weiterführende Informationen bietet das kostenlos erhältliche „Gut
zu wissen“ Kompendium.

Hier kann „Unternehmensberater vs. Interim-Manager“ kostenfrei
angefordert werden: http://www.executivesonline.de

Pressekontakt:
Max von Berg
max-vonberg@executivesonline.de
0221 88821680

Weitere Informationen unter:
http://


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis