USU Software AG gibt vorläufige Geschäftszahlen für 2019 bekannt

br />

Umsatzsteigerung von 6 % auf 95,6 Mio. Euro realisiert

Auslandsgeschäft legt wieder deutlich um 9 % auf 26,5 Mio. Euro zu

Starkes Lizenz- und SaaS-Geschäft als Basis eines überdurchschnittlichen Gewinnwachstums

Bereinigtes EBIT steigt überproportional um 51 % auf 6,2 Mio. Euro

Nach den vorläufigen, untestierten Geschäftszahlen baute die USU Software AG (im Folgenden ?USU?, ISIN DE000A0BVU28) im Geschäftsjahr 2019 ihre konzernweiten Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr um knapp 6 % auf 95,6 Mio. Euro (2018: 90,5 Mio. Euro) aus. Dabei profitierte USU insbesondere vom wieder anziehenden Auslandsgeschäft, welches im Vorjahresvergleich überproportional um 9 % auf 26,5 Mio. Euro (2018: 24,2 Mio. Euro) anstieg. Wichtigster Treiber des Umsatzwachstums war das Software-Lizenz- und SaaS-Geschäft. Im Zuge der Steigerung der margenstarken Lizenz- und SaaS-Erlöse erzielte USU nach vorläufigen Zahlen in 2019 ein im Vergleich zum Umsatz überdurchschnittliches Gewinnwachstum.

Unter Herausrechnung der akquisitionsbedingten Sondereffekte erzielte die USU-Gruppe ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (?Bereinigtes EBIT?) von 6,2 Mio. Euro (2018: 4,1 Mio. Euro), was einer Ergebnissteigerung um 51% entspricht. Im gleichen Zeitraum erzielte USU ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 4,0 Mio. Euro (2018: 2,7 Mio. Euro). Das Finanzergebnis war im Geschäftsjahr 2019 nahezu ausgeglichen (2018: 0,1 Mio. Euro). Ferner erzielte USU in 2019 einen Steuerertrag. So beliefen sich die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag auf 1,2 Mio. Euro (2018: -1,9 Mio. Euro). Der Steuerertrag resultiert maßgeblich aus der Aktivierung von latenten Steuern auf steuerliche Verlustvorträge.

Nach Steuern und Zinsen belief sich der Konzernüberschuss auf 5,2 Mio. Euro (2018: 1,0 Mio. Euro). Das Ergebnis pro Aktie baute USU entsprechend auf EUR 0,50 (2018: EUR 0,09) im Gesamtkonzern aus.

Die endgültigen Geschäftszahlen für 2019 und den Vorschlag zur Höhe der Dividendenzahlung sowie die Planung für 2020 veröffentlicht die Gesellschaft am 26. März 2020.

Die USU-Gruppe ist der größte europäische Anbieter für IT- und Knowledge Management-Software. Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft schaffen mit USU-Anwendungen Transparenz, sind agiler, sparen Kosten und senken ihre Risiken. Neben der 1977 gegründeten USU GmbH gehören auch die Aspera GmbH, Aspera Technologies Inc., LeuTek GmbH, OMEGA Software GmbH sowie USU SAS zu der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Der Kompetenzbereich IT Management unterstützt Unternehmen mit umfassenden ITIL®-konformen Lösungen für das strategische und operative IT- & Enterprise Servicemanagement. Kunden erhalten mit USU-Lösungen eine Gesamtsicht auf ihre IT-Prozesse sowie ihre IT-Infrastruktur und sind in der Lage, Services transparent zu planen, zu verrechnen, zu überwachen und aktiv zu steuern. Im Bereich Software-Lizenzmanagement gehört USU dabei zu den führenden Herstellern weltweit.

Mit intelligenten Lösungen und ihrer Expertise im Kompetenzfeld Digital Interaction treibt USU die Digitalisierung von Geschäftsprozessen voran. Durch Standard-Software und Beratungsleistungen werden Service-Abläufe automatisiert und Wissen aktiv für alle Kommunikations-Kanäle und Kundenkontaktpunkte in Vertrieb, Marketing und Kundenservice bereitgestellt. Das Portfolio in diesem Bereich wird durch Systemintegration, individuelle Anwendungen und Lösungen für Industrial Big Data komplettiert.

Weitere Informationen: http://www.usu.com

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis