Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

„Veraltete Forms Anwendungen sind auf neuen Browsern nicht mehr lauffähig“

In einem aktuellen Interview beleuchtet PITSS
Consulting Manager Patrick Walther das neue Release Oracle Forms 12c
und die Konsequenzen und Möglichkeiten für Unternehmen, die mit der
Forms Technologie arbeiten.

Der Launch von Oracle Forms 12c direkt vor der Oracle OpenWorld
2015 hat bei vielen Anwendern und IT-Verantwortlichen Hoffnungen auf
eine Fortsetzung der Forms Erfolgsgeschichte geweckt. Was neu ist,
was Unternehmen jetzt beachten müssen und wie sie am effizientesten
upgraden können, erklärt Oracle Modernisierungsexperte Patrick
Walther.

Im Interview spricht er von „wertvollen Neuerungen gegenüber der
Vorgängerversion 11g“, nennt die Top-Features und schildert seinen
Eindruck einer besseren Performance von 12c. Das PITSS eigene
Migrations- und Analysetool PITSS.CON sei schon auf Forms 12c
migriert und bereit für die ersten Forms Upgrades – Anfragen lägen
bereits vor.

Rasch upgraden sollten Unternehmen, die veraltete Forms Versionen
einsetzen. „Forms Anwendungen, bei denen der Support ausgelaufen oder
eingeschränkt ist, stellen ein Risiko dar“, warnt Patrick Walther.
„Browser-gestützte Anwendungen z.B. sind auf neuen Browsern nicht
mehr lauffähig, da das nötige Plug-in nicht mehr unterstützt wird.“
Ein bewährtes Vorgehen beim Upgrade sei eine vorherige Detailanalyse
der kompletten Anwendung mit PITSS.CON. „Auf diese Weise können wir
selbst über viele Jahre entwickelte, verschachtelte und komplexe
Anwendungen übersichtlich darstellen, dokumentieren und bewerten. Auf
dieser Grundlage erarbeiten wir mit unseren Kunden ihre individuelle
Upgradestrategie.“

Ein strukturiertes Vorgehen entscheide über Projekterfolge, so
Walther. „Nur eine toolgestützte Analyse kann innerhalb kürzester
Zeit eine exakte Abschätzung leisten und nur ein toolgestützter
Modernisierungsprozess wie bei einem Upgrade stellt eine schnelle,
günstige und fehlerfreie Zielerreichung sicher.“

In Oracle Forms sieht der PITSS Experte weiterhin eine feste
Größe, die in Forms 13c fortgeführt und von PITSS.CON fortwährend
unterstützt werde. Für die Zukunft erwartet Patrick Walther
schließlich eine „Koexistenz von ADF und Forms“, die sich immer
weiter durchsetzen werde.

Das vollständige Interview mit PITSS Consulting Manager Patrick
Walther: http://www.pitss.de/veraltete-forms-anwendungen-sind-auf-neu
en-browsern-nicht-mehr-lauffaehig/

Über PITSS:

PITSS ist der führende Anbieter von Software & Services für die
Modernisierung und das effektive Management von Oracle Applikationen.
Die PITSS Unternehmensgruppe wurde 1999 gegründet und hat sich mit
über 1.000 Kunden und zahlreichen erfolgreichen Oracle Projekten
international einen Namen gemacht. PITSS ist Oracle Gold Partner und
als Mitglied der Oracle Modernization Alliance (OMA) der einzige
Oracle Forms Migration Partner für automatisierte Migrationen. Mit
Standorten in Stuttgart (HQ), Bielefeld, Twickenham (UK) und Troy
(USA) sowie zertifizierten, internationalen Partnern begleitet das
Unternehmen erfolgreich IT-Projekte mittelständischer Unternehmen,
großer Konzerne und öffentlicher Auftraggeber in der ganzen Welt.

http://www.pitss.de

Pressekontakt:
PITSS GmbH
Cathrin Cambensi
Industriestraße 3
70565 Stuttgart
Tel. +49 8171 21 62-07
ccambensi@pitss.de

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis