Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Verbesserte Managementsoftware für Rechenzentren von Avocent trägt zu einem effizienteren Energiemanagement bei und gibt IT Organisationen bessere Mög

HUNTSVILLE (Alabama/USA), 05. November 2008 — Avocent Corporation (NASDAQ: AVCT), ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich IT Operations Management, hat heute die neueste Version seiner Managementsoftware DSView® 3 angekündigt. Das neue Release bietet zusätzliche Zugriffs- und Steuerungsmöglichkeiten für komplexe Hybridumgebungen mit virtuellen und physischen Servern. Neu ist die Unterstützung virtueller Citrix XenServer-Umgebungen, wodurch Kunden ein browserbasiertes Management-Tool zur Verfügung steht, mit dem sie eine integrierte Übersicht über mehrere virtuelle und physische Server erhalten. Dies ist besonders wichtig bei der Verwaltung virtueller Server, da diese einem stetigen Veränderungsprozess unterliegen. Als vor einem Jahr die ersten Lösungen zur Unterstützung der VMware Virtual Infrastructure eingeführt wurden, war DSView 3 die erste auf dem Markt erhältliche Software, mit der virtuelle und physische Hybridumgebungen verwaltet werden konnten.

Insbesondere Manager von Rechenzentren brauchen Möglichkeiten, mit denen sie ihre Infrastruktur schnell erweitern können, um veränderten geschäftlichen Anforderungen gerecht zu werden. Mit Avocent verfügen sie über die granularen Einblicke, die erforderlich sind, um Probleme schnell zu beseitigen und einen effektiven Betrieb des Rechenzentrums sicherzustellen. Die DSView 3 Software liefert bessere Einblicke in Serverumgebungen und verfügt über Alarmfunktionen, so dass die Verfügbarkeit der Systeme jederzeit gewährleistet werden kann, indem virtualisierte Server schnell auf einen anderen physischen Host-Server verlagert werden können, wenn auf einem Host-Server Probleme auftreten.

Für den Kunden bietet die neue Version der DSView 3 Software folgende Vorteile:

• Unterstützung virtueller XenServer-Umgebungen – IT-Administratoren können virtuelle XenServer-Rechner über die gleiche Benutzerschnittstelle verwalten, die sie bereits für die Verwaltung von Hardware und VMware verwenden. Dadurch wird nicht nur Zeit und Geld eingespart, sondern auch eine einheitliche und integrierte Steuerung der virtuellen Umgebungen sichergestellt.
• Unterstützung von Windows Server 2008 – Unternehmen mit Windows-Umgebungen können bei ihren Servern auf die neueste Microsoft-Plattform wechseln, ohne sich über die Kompatibilität der DSView 3 Software Sorgen machen zu müssen.
• Unterstützung neuer intelligenter Stromversorgungseinheiten (iPDUs) – Automatische Erkennung der neuen intelligenten und energiesparenden Stromversorgungseinheiten.
• Unterstützung von CACs (Common Access Cards) und SmartCards – Verbesserte Sicherheitsfunktionen zur Einhaltung der HSPD12-Vorschriften für sicheres Login und Management von Systemen, die bei staatlichen Einrichtungen eingesetzt werden.
• Höhere Benutzerfreundlichkeit – Mit einer verbesserten grafischen Benutzeroberfläche und einfacher gestalteten Menüs gehört die DSView 3 Software zu den intuitivsten Managementkonsolen für Rechenzentren, die auf dem Markt erhältlich sind.

Wenngleich die neue Software jedem Unternehmen zu einem besseren IT-Management verhelfen kann, ist das neue Release besonders geeignet, um den Anforderungen von Administratoren in Rechenzentren der Enterprise-Klasse, d.h. IT-Umgebungen mit mehr als 1.000 Servern, gerecht zu werden.

Darüber hinaus hat Avocent seine im vergangenen Monat eingeführte Produktfamilie von intelligenten Stromversorgungseinheiten (iPDUs) erweitert und durch neue vertikale Modelle erweitert. Die Modelle PM 2000 und PM 3000 tragen zu einer besseren Überwachung und Eindämmung der Stromverbrauchskosten bei und geben Unternehmen die Möglichkeit, den Stromverbrauch direkt an der Steckdose zu messen und Komponenten ein- und auszuschalten. Mit einer Kombination von Nieder- und Hochspannungssteckdosen in einem einzigen Rack unterstützten die neuen Modelle insgesamt bis zu 22kW. Damit stellen die Modelle PM 2000 und PM 3000 eine ideale Lösung für Installationen mit der für virtualisierte Umgebungen typischen hohen Rack-Dichte dar.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.avocent.com.

Zitate:

“Bei einer kürzlich von Avocent durchgeführten Umfrage[1], an der rund 300 IT-Manager teilnahmen, wurde festgestellt, dass 89 Prozent der Befragten virtualisierte Server einsetzen. Dies ist ein gewaltiger Sprung gegenüber dem Vorjahr und zeigt, dass der Anstieg bei der Virtualisierung von Systemen durchaus vergleichbar ist mit der rasanten Zunahme, die im vergangenen Jahrzehnt bei physischen Servern verzeichnet wurde“, sagt Ben Grimes, CTO von Avocent. “Ein wesentlicher Grund für die verstärkte Einführung von Virtualisierungstechnologien ist der Anstieg der Hardware- und Energiekosten, was jedoch auch mit zusätzlichen Managementproblemen einhergeht. Mit der neuesten Version der DSView 3 Software und der Unterstützung von Citrix XENServer bauen wir unsere Unterstützung heterogener virtualisierter Umgebungen weiter aus, so dass IT-Administratoren jetzt über einen robusteren Bestand von Tools verfügen, mit dem sie die komplexesten Probleme ihrer Umgebung Energie und Virtualisierung bewältigen können.”

“Die IT-Welt steht vor einem neuen Zeitalter, in dem IT-Organisationen verstärkt auf die Virtualisierung, Konsolidierung, Standardisierung und Automatisierung von Ressourcen und Prozessen zurückgreifen werden, um auf kostengünstige Weise zuverlässige IT-Infrastruktur-Services bereitzustellen,” schreibt Simon Yates im Forrester-Bericht “Five Trends That Will Shape The IT Infrastructure And Operations Profession In 2008“ (Dezember 2007). „Bei der Planung zukünftiger Infrastrukturinvestitionen sollten Unternehmen nach Ansicht von Forrester den Einsatz von Management-Tools ins Auge fassen, mit denen auch virtualisierte Umgebungen unterstützt werden. Vor dem Hintergrund von Faktoren wie Konsolidierung, Vereinfachung und Business Continuity wird die Virtualisierung weiter an Bedeutung gewinnen. Gleichzeitig entstehen dadurch aber auch neue Anforderungen in puncto Management, Sicherheit und Performance.“

(1) Data Center Management Survey, Actionable Research Concepts, Inc., März 2008.

###
Forward-looking Statements
This press release contains statements that are forward-looking statements as defined within the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These forward-looking statements are subject to risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from the statements made, including risks associated with general economic conditions, risks attributable to future product demand, sales, and expenses, risks associated with acquisitions and acquisition integration, risks associated with product design efforts and the introduction of new products and technologies, and risks associated with obtaining and protecting intellectual property rights. Other factors that could cause operating and financial results to differ are described in our annual report on Form 10-K filed with the Securities and Exchange Commission on February 21, 2008. Other risks may be detailed from time to time in reports to be filed with the SEC. Avocent does not undertake any obligation to publicly update its forward-looking statements based on events or circumstances after the date hereof.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis