Vereinigung Cockpit empfiehlt anderen Airlines, Flüge nach China auszusetzen

Die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hat den Schritt
der Lufthansa begrüßt, keine Ziele mehr in China anzufliegen: “Die Lufthansa hat
aus guten Gründen – also auf Grundlage der Empfehlungen von RKI und WHO – so
reagiert”, sagte ein VC-Sprecher der Düsseldorfer “Rheinischen Post”
(Donnerstag). “Das halten wir für richtig. Wir würden es zudem begrüßen, wenn
nun weitere Fluggesellschaften dem Beispiel folgen würden.” Schon heute sei es
so, dass die Airlines risikobewusst im Umgang mit den Piloten vorgingen, so der
VC-Sprecher. “Wenn die Cockpit-Crew äußert, dass sie mental belastet ist, weil
sie beispielsweise in ein Krisengebiet wie den Irak oder in Regionen mit dem
Zika-Virus fliegen soll, dann wäre sie ja nicht zu 100 Prozent bei der Sache. In
einem solchen Fall entscheiden die Airlines üblicherweise, dass die betroffenen
Piloten nicht fliegen müssen.”

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4506076
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis