Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Volksbank Wilhelmshaven – Gutes Zeugnis von Kunden und Ratingsagenturen

„Die Europäische Bankenaufsicht muss das Interesse von Bauherren und Unternehmern an stabilen Zinsen stärker berücksichtigen.“ Diese Forderung hat die Volksbank Wilhelmshaven bei ihrer Vertreterversammlung erhoben. Die beiden Vorstandsmitglieder Günter Dresen und Norbert Philipp kritisierten Pläne der Londoner Behörde, Bankkredite mit langer Laufzeit und festgeschriebenen Zinsen mit Auflagen zu belasten. „Stabile Zinsen helfen unseren Kunden bei der Planung und schützen sie vor einem kurzfristigen Anstieg der Marktzinsen“, sagte Norbert Philipp. Die Bankenaufsicht will Kredite mit festen Zinsen künftig nur dann gestatten, wenn die Institute zusätzliche Liquiditätsreserven aufbauen. Dagegen betonte Günter Dresen, zusätzliche Reserven machten lediglich bei Geschäften auf den internationalen Finanzmärkten Sinn. Bei dem risikoarmen Geschäftsmodell der Volksbank Wilhelmshaven seien neue Liquiditätspolster dagegen überflüssig.

Kreditengagement erneut ausgeweitet
Im Jubiläumsjahr 2011 hat die Volksbank ihr betreutes Kundenkreditvolumen um nahezu 12 Prozent auf inzwischen 223 Millionen Euro gesteigert. Die Forderungen an Kunden erhöhten sich dabei um 8,5 Prozent auf 140,2 Millionen Euro. Hohe Zuwächse waren auch bei den vermittelten Darlehen und Finanzierungen der Bausparkasse Schwäbisch Hall (+18,5 Prozent), der DZ Bank (+ 142 Prozent) und der VR-Leasing (+ 535 Prozent) zu verzeichnen. Das Wachstum war so hoch wie seit 10 Jahren nicht mehr und hält auch im laufenden Jahr an. „Wir spüren seit vielen Monaten, dass viele unserer Mitbewerber ihr Engagement zurückfahren.“, sagte Norbert Philipp. „Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass es in unserer Region nicht zu einer Kreditklemme kommt.“, versprachen die beiden Vorstandsmitglieder. Während viele andere Institute ihre Geschäfte zuletzt eingedampft hätten, habe die Volksbank Wilhelmshaven ihre Bilanzsumme 2011 um 11,1 Prozent auf 226 Millionen Euro und das betreute Kundenwertvolumen um 12,8 Mio. Euro auf nahezu 450 Millionen Euro gesteigert.

Gutes Zeugnis von Kunden und Ratingagenturen
Die Kundeneinlagen nahmen im Jahr 2011 um 6,9 Prozent zu und umfassten zum Jahreswechsel 166 Millionen Euro. „Viele Bürger schätzen unsere Kreditgenossenschaft nach wie vor als sicheren Hafen.“, hob Norbert Philipp hervor. „Und nicht nur sie, auch die Experten der Ratingagentur Standard & Poor’s haben unserer genossenschaftlichen Finanzgruppe im vergangenen Jahr ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Um diese Bewertung werden wir von so mancher großen Geschäftsbank beneidet.“

Internationales Jahr der Genossenschaften
Günter Dresen und Norbert Philipp freuten sich über die politische Unterstützung, die das Geschäftsmodell der Genossenschaftsbanken zuletzt von allerhöchster Stelle erfahren hat. Den Aufruf der Vereinten Nationen, 2012 als Internationales Jahr der Genossenschaften zu feiern, nehme man gern auf. „Nicht der Staat ist es, der Großes möglich macht, sondern die Selbsthilfe seiner Bürger.“, hob Norbert Philipp hervor. „Es ist wichtig, dass uns diese Grundüberzeugung von Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen heute nicht abhanden kommt.“ Um dies zu untermauern veranstaltet die Volksbank Wilhelmshaven gemeinsam mit dem Bauverein Rüstringen und der Wilhelmshavener Spar- und Baugesellschaft am Tag der Genossenschaften am 7. Juli 2012 von 11.00 bis 19.00 Uhr im Störtebeker Park einen Familientag mit einem bunten Programm für jung und alt.
Mit inzwischen 7.524 Teilhabern (Vorjahr: 7.357) gehört die Volksbank Wilhelmshaven zu den größten Mitgliedervereinigungen der Region.

Kundengesamtvolumen auf hohem Niveau
Das Kundengesamtvolumen bewegt sich weiterhin auf erfreulich hohem Niveau. „Diese Kennzahl ist für uns vor allem deshalb von Bedeutung, da sie die Gesamtheit aller Einlagen und Kredite inklusive der von uns betreuten Produkte unserer Verbundpartner, wie zum Beispiel der DZ Bank, Bausparkasse Schwäbisch Hall, der Teambank, der VR Leasing oder der R+V Versicherungen wiedergibt. Hier haben wir um nahezu 3 Prozent zugelegt und erreichen mittlerweile annähernd 450 Millionen Euro“, machte Bankvorstand Norbert Philipp deutlich.

Jahresüberschuss erneut gesteigert
Trotz eines weiterhin herausfordernden wirtschaftlichen Umfeldes, wie es Günter Dresen bezeichnete, konnte der Zinsüberschuss um 17 TEUR leicht auf 5.442 TEUR gesteigert werden. Auch beim Provisionsüberschuss verzeichnete die Bank dank des weiter gestiegenen Kundengeschäftsvolumens eine Steigerung von 34 TEUR auf 2.054 TEUR. Bei den Verwaltungsaufwendungen ergaben sich durch einige Sonderfaktoren im Jubiläumsjahr 2011 Mehraufwendungen gegenüber dem Vorjahr in Höhe von 524 TEUR. Diese erhöhten sich damit auf insgesamt 5.878 TEUR. Unter Berücksichtigung dieser einmaligen Sonderfaktoren bezeichnete Günter Dresen das erreichte Betriebsergebnis vor Bewertung in Höhe von 1.693 TEUR nach 1.983 TEUR im Vorjahr als voll zufriedenstellend. Im laufenden Jahr erwartet die Volksbank Wilhelmshaven, wie Günter Dresen betonte, eine deutliche Verbesserung. Das Bewertungsergebnis in Höhe von 5.846 TEUR ist von der Gestaltung vor dem Hintergrund der zu erwartenden neuen Eigenkapitalanforderungen im Zusammenhang mit der Umsetzung von Basel III geprägt. Hier wurden 5,6 Millionen Euro den bisherigen Rücklagen gem. § 340f HGB entnommen. Ein leicht erhöhter Steueraufwand von 177 TEUR und die Einstellung von 6,7 Millionen Euro in den Fonds für allgemeine Bankrisiken nach § 340g HGB führten zu dem gegenüber dem Vorjahr um 5,1 Prozent erneut verbesserten Bilanzgewinn in Höhe von 662,6 TEUR.

4 Prozent Dividende für Mitglieder
Nach der Zustimmung zum Jahresbericht und der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat stimmten die Mitgliedervertreter einer Dividende von 4 Prozent für das Jahr 2011 zu. Den Rücklagen werden 437 TEUR zugeführt.

Wechsel im Aufsichtsrat
Gerd Joachim Grom schied mit Erreichen der in der Satzung festgelegten Altersgrenze nach 7 Jahren aus dem Aufsichtsrat aus. Ihm galt der besondere Dank der Versammlung. Der ehemalige Geschäftsführer der GEW gehörte dem Aufsichtsrat der Volksbank Wilhelmshaven seit dem 09.08.2005 an. Neu in das Aufsichtsgremium der Bank gewählt wurde Herr Rechtsanwalt Jussi Wanner. Die Herren Uwe Janßen und Peter Marahrens wurden einstimmig wiedergewählt.
In der anschließenden konstituierenden Sitzung des neuen Aufsichtsrates wurden die Herren Eckhard Stein als Vorsitzender des Aufsichtsrates und Peter Mahrahrens als stellvertretender Vorsitzender bestätigt.

Mitglieder für den Wahlausschuss gewählt
Mit der diesjährigen Vertreterversammlung endete satzungsgemäß die Amtszeit der amtierenden Vertreter, denen für Ihre bisherige Mitarbeit im Interesse der Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat herzlich gedankt wurde.
In den Wahlausschuss, der die Wahl der neuen Vertreterversammlung vorbereitet und begleitet, wurden Frau Jaqueline Bakir-Brader, Frau Marlene Grimmert und die Herren Karl Bratzke, Steffen Eiben, Rolf Eskuchen, Dr. Oliver Krischek und Jürgen Lamberty einstimmig gewählt.

Satzungsänderung gebilligt
Um in Zukunft die Möglichkeit zur Nutzung eines VR-Mitgliederbonus zu schaffen stimmten die anwesenden Vertreter mit großer Mehrheit der Ergänzung des § 23 der Satzung (Gemeinsame Sitzungen von Vorstand und Aufsichtsrat) um den Punkt: „I) die Einführung, Änderung und Aufgabe von Rabatt-, genossenschaftlichen Rückvergütungs- / Bonusprogrammen für die Mitglieder der Genossenschaft“ zu.

Weitere Informationen unter:
http://www.vobawhv.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis