Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Volkswagen Leasing erreicht Branchenlösung für neue GEZ-Abwicklung

Mit der Einigung über die zukünftige Abwicklung des Rundfunkbeitrags für gewerblich genutzte Pkw im Rahmen des Full-Service-Leasings nimmt die Volkswagen Leasing GmbH eine Vorreiterrolle in der Branche ein. Denn das gemeinsame Übereinkommen können auch andere Leasingunternehmen für sich nutzen, um die GEZ-Abwicklung im Dienstleistungsportfolio aufrecht zu erhalten. Zum Hintergrund: Ab dem 01. Januar 2013 tritt der neue Rundfunkbeitragsstaatsvertrag in Kraft. In Zukunft richtet sich der Rundfunkbeitrag (heute noch Rundfunkgebühr) nicht mehr nur nach der Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge, sondern auch nach der Anzahl der Betriebsstätten des Unternehmens und der dort Beschäftigten. Dabei ist ein Fahrzeug pro Betriebsstätte beitragsfrei.

Ziel der Umstellung war eine generelle Abkehr von einem geräteabhängigen Ansatz und eine Vereinfachung der Abwicklung, die aber in der Fuhrparkmanagement-Praxis zu einem erheblichen Mehraufwand geführt hätte. Denn viele Leasinggeber wären aufgrund der neuen Regelung nicht mehr in der Lage gewesen, die Dienstleistung aufrecht zu erhalten. Die Leasingnehmer hätten sich dementsprechend selbst um die Entrichtung ihrer Kfz-bezogenen Rundfunkbeiträge und die damit einhergehende An- und Abmeldung ihrer Fahrzeuge kümmern müssen. „Das hätte bei den Fuhrparkmanagern zu einem erheblichen Mehraufwand geführt“, betont Gerhard Künne, Geschäftsführer der Volkswagen Leasing GmbH, „aus diesem Grund haben wir uns mit den Landesrundfunkanstalten in Verbindung gesetzt und eine für alle Beteiligten gute Lösung gefunden, von der die gesamte Branche profitiert.“

Dieser Ansatz bringt nur wenige Änderungen der bisherigen Praxis mit sich. Alle Beteiligten profitieren weiterhin von einem schlanken Prozess. Zu zahlen hat der Kunde weiterhin nur den anfallenden Rundfunkbeitrag. Die gesamte Abwicklung der Verwaltungsmodalitäten übernimmt die Volkswagen Leasing GmbH ohne Vergütung. Dazu gehören die An- und Abmeldung der Fahrzeuge sowie die termin- und fristgerechte Zahlung der Beiträge. Die einzige Einschränkung liegt bei dieser Abwicklung darin, dass der Vorteil des beitragsfreien Fahrzeuges pro Betriebsstätte nicht realisiert werden kann. Natürlich kann der Kunde den Rundfunkbeitrag aber auch selbst zahlen. „Die Kostenersparnis durch die beitragsfreien Fahrzeuge hängt maßgeblich von der Anzahl der Betriebsstätten ab, fällt aber im Verhältnis zum damit einhergehenden administrativen Mehraufwand normalerweise relativ gering aus“, betont Künne, „die Kunden müssen individuell prüfen, ob die zusätzliche Ersparnis den Mehraufwand bei der Eigenverwaltung rechtfertigen würde. Insgesamt sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden und freuen uns, dass wir als Vorreiter in der Branche unseren Kunden die Dienstleistung weiterhin anbieten können.“

Weitere Informationen unter:
http://www.vw-leasing-fleet.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis