Vorteile des Factoring – GmbH Factoring

München, 24.12.20
Für Unternehmen aller Branchen spielt die Finanzierung eine große Rolle. Die jederzeitige Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit stellt einen reibungslosen Geschäftsbetrieb sicher. Unternehmen haben grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten, um sich zu finanzieren. Bei einer dieser Möglichkeiten handelt es sich um das Factoring. Im nachfolgenden Artikel wird erläutert, was genau das Factoring ist. Außerdem werden die Vorteile des Factorings dargestellt. Letztlich wird auf die Möglichkeit des Verkaufs einer GmbH als Alternative zu einer Auflösung eingegangen.

Die Finanzierung einer Kapitalgesellschaft durch das Factoring am Beispiel der GmbH

Beim Factoring handelt es sich um den Forderungsverkauf, welcher in der heutigen Zeit eine große Bedeutung hat. Unternehmen stellen Produkte her oder erbringen Dienstleistungen. Für die erbrachte Wertschöpfung schreiben sie anschließend Rechnungen. Bis zur Bezahlung dieser Forderungen durch die Kunden kann viel Zeit vergehen. Daher nutzen zahlreiche Unternehmen das Factoring zur Finanzierung. Die Forderung wird beim Factoring verkauft. Das folgende Beispiel verdeutlicht die Funktionsweise:

Eine GmbH produziert Bürostühle und verkauft diese an einen Großhändler. Der Großhändler erhält eine Rechnung für die Bestellung von Bürostühlen über 10.000,00 EUR mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen. Nun verkauft die GmbH die Forderung für 9.700,00 EUR an einen Factor. Daraus resultieren folgende Vorteile:

die GmbH erhält sofort den Betrag in Höhe von 9.700,00 EUR und muss in der Zwischenzeit keine teure Zwischenfinanzierung in Anspruch nehmen
das Risiko des Zahlungsausfalls wird auf den Factor übertragen
die GmbH spart sich die Personalkosten für das Mahnwesen bzw. die Überwachung des Rechnungseingangs
das Rating der GmbH verbessert sich

Das Factoring lohnt sich vor allem dann, wenn regelmäßig hohe Rechnungen mit einem relativ langen Zahlungsziel geschrieben werden. Außerdem ist es sinnvoll, um kurz- und mittelfristige Liquiditätsengpässe auszugleichen.

Der Verkauf einer GmbH als Alternative zur Auflösung

Nicht selten wollen Geschäftsführer einer GmbH bzw. Kapitalgesellschaft das Unternehmen nicht weiterführen. Viele Unternehmer denken im ersten Moment an eine Auflösung. Eine Alternative zur Auflösung ist jedoch der Verkauf der GmbH. Den meisten Menschen ist nicht bewusst, dass es problemlos möglich ist, die GmbH oder auch nur einzelne Anteile an einer GmbH zu verkaufen.

Der Verkauf einer GmbH kann, wenn er richtig durchgeführt wird, für den neuen Gesellschafter und den alten Eigentümer zu einem guten Geschäft werden, sofern bestimmte Aspekte beachtet werden. Im Internet gibt es zahlreiche Unternehmen, die sich auf den Kauf von Gesellschaften mit beschränkter Haftung spezialisiert haben. Wenn Sie also darüber nachdenken, Ihre GmbH zu liquidieren, sollten Sie sich über den Verkauf der GmbH informieren. Online lässt sich auch Ihre GmbH schnell und unkompliziert verkaufen, sodass Sie für Ihre Geschäftsanteile einen attraktiven Gegenwert erhalten.
www.gmbhmakler.de – Ihre erfolgreicher GmbH Vermittler!

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis