Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Wertvolle Business Updates und vierteljährliche Performance – Exklusive Untersuchung über K+S, Merck, Allianz, E.ON und Kabel Deutschland

Juni 4, 2015 /PRNewswire/ —

An die Redaktion: Weitere Informationen über diese Mitteilung
finden Sie beim Herunterscrollen.

Heute veröffentlichte Performance Financial seine
Research-Berichte über die K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88,
SDF), Merck KGaA (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, MRK), Allianz SE
(ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, ALV), E.ON SE (ISIN: DE000ENAG999,
WKN: ENAG99, EOAN), und Kabel Deutschland Holding AG (ISIN:
DE000KD88880, WKN: KD8888, KD8).

Die Analysten bei Performance Financial entwickeln gründliche
Analysen, um die wichtigsten Situationen zu beschreiben, die sich in
Echtzeit entwickeln. Ergänzende Mitgliedschaften werden allen Lesern
in den nachstehenden Links angeboten. Jeder Research-Bericht enthält
Aktien-Ratings, Kursziele und Anmerkungen der Analysten.

— K+S AG — Am 30. April 2015 informierte die K+S AG, dass die
K+S KALI GmbH der K+S Gruppe eine Dokumentation an den Regionalrat
Kassel übermittelt hat, die sich auf deren Antrag bezieht, bis 2021
weiter salzhaltiges Abwasser aus der Werra Anlage einzuleiten. Der
Antrag bezieht sich, wie mit dem Land Hessen beschlossen, darauf ab
Ende 2015 bis 2021 gemäß dem Vier-Phasen-Plan durchschnittlich nicht
mehr als zwei Millionen Kubikmeter jährlich (vorherig genehmigtes
Volumen: 4,5 Millionen Kubikmeter jährlich) ausschließlich in den
Standort Hattorf (Philippsthal) einzuleiten. Das Unternehmen fügte
hinzu, dass der Antrag, der aus mehr als 3.000 Seiten besteht
zusammen mit einem beschreibenden Bericht auch umfangreiche
Expertenmeinungen und externe Stellungnahmen zu Themen wie der Schutz
von Grund- und Trinkwasser beinhaltet. Der komplette
Untersuchungsbericht über die K+S AG ist zum kostenlosen Download
verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=K%2BS&
d=04-Jun-2015&s=DE000KSAG888

— Merck KGaA — Am 19. Mai 2015 informierte die Merck KGaA, dass
der Konzernumsatz in Q1 2015 um 15,7% gegenüber dem Vorjahr stieg auf
EUR3,0 Mrd., während der Umsatz sich auf organischer Basis um 1,3%
gegenüber dem Vorjahr erhöhte. Merck fügte hinzu, dass das organische
Umsatzwachstum geographisch hauptsächlich durch die Regionen
Asien-Pazifik und Lateinamerika getrieben wurde. Das EBITDA vor
Sondereinflüssen, die zentrale Ergebniskennziffer der Gruppe, stieg
um 5,7% gegenüber dem Vorjahr auf EUR853,0 Millionen. Das
Konzern-EBIT für das Berichtsquartal erhöhte sich um 2,5% gegenüber
dem Vorjahr auf EUR480,0 Millionen. Das Nettoeinkommen der Gruppe
ging um 13,4% zurück auf EUR281,7 Millionen von EUR325,2 Millionen in
Q1 2014, während das EPS in Q1 2015 bei EUR0,65 lag, verglichen mit
EUR0,75 in Q1 2014. Der komplette Untersuchungsbericht über die Merck
KGaA ist zum kostenlosen Download verfügbar unter http://register.per
formancefinancial.de/de/?c=Merck&d=04-Jun-2015&s=DE0006599905

— Allianz SE — Am 26. Mai 2015 informierte die Allianz SE, dass
ihr Vorstandsmitglied, Sergio Balbinot, erneut als President of
Insurance Europe ernannt wurde. Die Veröffentlichung bemerkte, dass
die Amtszeit von Sergio Balbinot in 2015 ausgelaufen wäre und dass
die Hauptversammlung von Insurance Europe einstimmig beschlossen hat,
die Amtszeit als President für weitere drei Jahre zu verlängern.
Bezüglich dem zentralen Thema der Wertberichtigung für
Anrechnungsbeträge für langfristige Investitionen hob Balbinot
hervor, dass obwohl es aufmunternde Bemerkungen von
EU-Entscheidungsträgern bzgl. der Bereitschaft zur Überprüfung von
Anrechnungsbeträgen gab, konkrete Schritte erforderlich sind, um es
Versicherern zu ermöglichen, langfristige Investitionen zu tätigen,
speziell in Vermögenswerte wie Infrastruktur, die entscheidend für
den Erfolg von Initiativen zur Förderung von organischem Wachstum
sind. Der komplette Untersuchungsbericht über die Allianz SE ist zum
kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefina
ncial.de/de/?c=Allianz&d=04-Jun-2015&s=DE0008404005

— E.ON SE — In einer Veröffentlichung vom 18. Mai 2015 hat die
E.ON SE ihre Investitionsentscheidung für den Rampion
Offshore-Windpark in UK bestätigt. Das Projekt befindet sich im
Ärmelkanal, 13 Kilometer von der Küste von Sussex entfernt südlich
von Brighton. Gemäß der Veröffentlichung wird das Projekt die
Kapazität haben, 400 Megawatt an Elektrizität zu generieren und wird
voraussichtlich 1.300 Gigawattstunden an erneuerbarer Energie
jährlich generieren und die CO2-Emissionen um bis zu 600.000 Tonnen
pro Jahr reduzieren. Das Unternehmen bemerkte, dass die
Gesamtinvestition in das Projekt etwa EUR1,9 Mrd. hoch ist. Darüber
hinaus hat die UK Green Investment Bank plc einen Anteil in Höhe von
EUR327 Millionen an dem Projekt erworben. Der komplette
Untersuchungsbericht über die E.ON SE ist zum kostenlosen Download
verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=E.ON&d
=04-Jun-2015&s=DE000ENAG999

— Kabel Deutschland Holding AG — Die Kabel Deutschland Holding
AG informierte in ihrer Gewinnveröffentlichung für das Geschäftsjahr
2014/15 vom 18. Mai 2015, dass ihr Vorstand basierend auf einer
weiteren Erweiterung ihrer Kundebasis im Bereich Internet & Phone,
sowie Upselling ihrer Premium TV Produkte, für das Geschäftsjahr
2015/16 ein Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen
Bereich erwartet, verglichen mit dem Geschäftsjahr 2014/15. Darüber
hinaus wird für das Geschäftsjahr 2015/16 eine Steigerung ihres
bereinigten EBITDA im mittleren bis hohen zweistelligen Bereich
prognostiziert, verglichen mit dem Geschäftsjahr 2014/15 (durch
Anwendung derselben Ausgleichsposten wie in den vorangegangenen
Jahren), während das bereinigte EBITDA abzüglich Capex sich
voraussichtlich auf über EUR300 Millionen erhöhen wird, von EUR236
Millionen im Geschäftsjahr 2014/15. Der komplette
Untersuchungsbericht über die Kabel Deutschland Holding AG ist zum
kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefina
ncial.de/de/?c=Kabel%20Deutschland&d=04-Jun-2015&s=DE000KD88880 —

Über Performance Financial

— Performance Financial wurde gegründet, um die Kluft zwischen
Investment-Profis und Kleinanlegern zu schließen. Auf den heutigen
Märkten ist es essentiell für Investoren, zum richtigen Zeitpunkt
Zugang zu den wichtigen Informationen zu haben. Aus diesem Grund
bemüht sich Performance Financial engagiert darum, seiner wachsenden
Zahl von Mitgliedern aktuelle Analysen, neue Einblicke und umsetzbare
Handelsideen zu liefern. —

============= AN DIE REDAKTION: —

– Dies sind keine Unternehmensnachrichten. Wir sind eine
unabhängige Quelle und unsere Meinungen spiegeln nicht die der
erwähnten Unternehmen wider.

– Die Informationen in dieser Veröffentlichung sind nach bestem
Wissen geprüft und produziert und von einer unabhängigen Partei
gegengeprüft. Wir sind jedoch nur Menschen und können Fehler
machen. Wenn Sie Fehler oder Unzulänglichkeiten entdecken,
benachrichtigen Sie uns bitte unter nachstehender Adresse.

– Diese Information wird den erwähnten Unternehmen als
Net-Positive zur Verfügung gestellt, um bei unseren Abonnenten
und der investierenden Öffentlichkeit das Bewusstsein für die
erwähnten Unternehmen zu erhöhen.

– Wenn Sie gerne möchten, dass unser Team Ihr Unternehmen
detaillierter betrachtet, oder Sie mehr über unsere
Dienstleistungen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte
unter pubco [at] PerformanceFinancial.de.

– Bei dringenden Anliegen oder Fragen kontaktieren Sie uns bitte
unter compliance [at] PerformanceFinancial.de.

– Sind Sie ein börsennotiertes Unternehmen? Möchten Sie, dass über
Ihr Unternehmen in ähnlicher Weise berichtet wird? Senden Sie
uns ein komplettes Anlegerpaket unter research [at]
PerformanceFinancial.de zur Kenntnis.

KEIN FINANZIELLER RATSCHLAG

— Diese Information ist nicht als finanzieller Ratschlag gedacht.
Die Leser werden dazu angehalten, ihren persönlichen Finanzberater zu
konsultieren, bevor sie Entscheidungen über den Kauf, Verkauf oder
das Halten von hier erwähnten Wertpapieren treffen.

KEINE GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

— PerformanceFinancial.de ist nicht verantwortlich für Fehler,
die beim Druck dieses Dokuments entstehen können, oder für andere
Fehler, Irrtümer oder Unzulänglichkeiten. PerformanceFinancial.de
gibt keine expliziten oder impliziten Garantien hinsichtlich der
Genauigkeit, Vollständigkeit oder Zwecktauglichkeit (für
Investitionen oder anderes) der in diesem Dokument gelieferten
Informationen. PerformanceFinancial.de übernimmt keine Haftung für
irgendwelche direkten, indirekten oder entstehenden Verluste aufgrund
der Nutzung dieses Dokuments. Änderungen dieser enthaltenen
Informationen sind vorbehalten. =============

Pressekontakt:
Kontaktinformation

Telefon: +49-697-1047-5310
E-mail: support [at] performancefinancial.de

Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 55 Absatz 2 RStV: —
Mathias Puchta
Standard Associates GmbH
Schäfergasse 6-8
60313 Frankfurt
HRB 100721 beim Amtsgericht Frankfurt am Main

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis