White Gold Corp. findet hochgradige Proben auf kürzlich entdecktem Titan-Target, einschließlich Greifproben von 605 g/t Gold, 497 g/t Gold und 113 g/t Gold an der Oberfläche und GT-Sondenproben von bis zu 17,35 g/t Gold

Weiterer Ausbau der hochgradigen Mineralisierung im regionalen Maßstab auf dem Hen Vorkommen

White Gold Corp. (TSX.V: WGO, OTC – Nasdaq Intl: WHGOF, FRA: 29W) (das “Unternehmen” – https://www.youtube.com/watch?v=xMUHMj6nLj4=4s) freut sich, mehrere hochwertige Greifproben bekannt zu geben, darunter 605,0 g/t Au, 497,0 g/t Au, 113,0 g/t Au und 78.3 g/t Au- und GT-Sondenproben mit bis zu 17,35 g/t Au auf der jüngsten Titanentdeckung auf der straßenzugänglichen Hen-Liegenschaft angrenzend an das JP Ross Vorkommen des Unternehmens, weniger als 15 km WNW von der Vertigo-Entdeckung entfernt im Yukon, Kanada. Diese Ergebnisse zeigen eine Erweiterung des regionalen hochgradigen Goldsystems, auf das man auf dem angrenzenden JP Ross Grundstück trifft, einschließlich Vertigo und anderer kürzlich entdeckter Ziele entlang des Vertigo-Trends. Die Explorationsaktivitäten wurden durchgeführt, um die positiven Ergebnisse der zuvor veröffentlichten Bodenproben zu verfolgen, die Werte von bis zu 113 g/t (113.000 ppb) Au enthielten, die höchsten, die jemals in der umfangreichen Bodendatenbank des Unternehmens erfasst wurden(1). Zu den Folgeaktivitäten gehörten Infill-Bodenuntersuchungen, geophysikalische Bodenuntersuchungen (VLF & Magnetik), Prospektion/Geologiekartierungen, GT-Sonden- und RAB-Bohrungen, wobei weitere Ergebnisse zu gegebener Zeit veröffentlicht werden. Das voll finanzierte Explorationsprogramm des Unternehmens im Jahr 2019 in Höhe von 13 Millionen $ wird von den Partnern Agnico Eagle Mines Limited (TSX: AEM, NYSE: AEM) und Kinross Gold Corp (TSX: K, NYSE:KGC) unterstützt und beinhaltet Diamantbohrungen auf dem Vertigo-Ziel (JP Ross-Liegenschaft), Golden Saddle & Arc-Lagerstätten (Whitegold-Liegenschaft) sowie Bodenprobenahmen, Prospektion, GT-Sonde, Grabenaushub und RAB/RC-Bohrungen auf verschiedenen anderen Liegenschaften im weitläufigen Landpaket des Unternehmens im produktiven White Gold District, Yukon, Kanada.

Zu den Highlights gehören:

– Das kürzlich entdeckte Titan-Ziel befindet sich auf der straßenzugänglichen Hen-Liegenschaft, die an JP Ross angrenzt und <15 km WNW von der Vertigo-Entdeckung entfernt ist.
– Neueste Ergebnisse erweitern den Footprint des regionalen hochgradig mineralisierten Goldsystems, das auf dem angrenzenden JP Ross Grundstück auf dem Hen Grundstück zu finden ist.
– Die Ergebnisse umfassen 15 Prospektionsproben mit Ergebnissen von 605 g/t Au, 497 g/t Au, 113 g/t Au und 78,3 g/t Au
– 208 GT-Sondenproben, die mit Assays bis zu 17,35 g/t Au abgeschlossen wurden; 3 Proben, die >1 g/t Au zurückgeben, 5 Proben, die >0,5 g/t Au zurückgeben, bestätigen die anfänglich festgestellte Mineralisierung entlang der Bodenentwicklung
– 505 Bodenproben mit Ergebnissen bis zu 6.124 ppb Au.
– Diese Erkundungsaktivität sollte an frühere Bodenprobenergebnisse anknüpfen, die eine Probe von mehr als 100.000 ppb Au (fire assay confirmed 113.000 ppb oder 113 g/t Au) enthielten, die höchste, die je in der über 400.000 Bodenproben-Datenbank des Unternehmens verzeichnet wurde.

Bilder zu dieser Pressemitteilung finden Sie unter: http://whitegoldcorp.ca/investors/exploration-highlights/

“Diese positiven Ergebnisse unserer Explorationsarbeiten auf Titan im Frühstadium sind sehr ermutigend und zeigen die anhaltende Verbreitung der hochgradigen Goldmineralisierung in unserem riesigen Portfolio an Grundstücken. Unser Modell war schon immer, eine Pipeline von Goldzielen zu generieren, so dass wir, wenn wir unsere Anlagen in der reifen Phase weiterentwickeln, neue Entdeckungen machen können, um die Entwicklungsleiter weiter nach oben zu gehen”, sagte Shawn Ryan, Chief Technical Advisor. “Gesteinsgrabungsproben und andere Oberflächenexplorationen identifizierten das Vorhandensein von sichtbarem Gold und unterstreichen Titan als sehr aufregendes Ziel für weitere Explorationsaktivitäten. Diese signifikanten Ergebnisse, kombiniert mit Titan, das sich weniger als 15 km westlich von Vertigo befindet, sind ein weiterer Beweis für das mögliche regionale Goldsystem in der placerreichen Henderson Creek Region.”

(1) -Siehe Pressemitteilung der White Gold Corp vom 5. September 2019, verfügbar auf SEDAR.

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der Explorationsaktivitäten auf dem Zielgebiet Titan und dem Grundstück Hen:

Titan-Ziel (Hen Vorkommen)
Das Titan-Ziel befindet sich auf dem Grundstück Hen, angrenzend an JP Ross im Westen und etwa 15 km WNW von Vertigo entfernt. Das Grundstück Hen befindet sich in einem produktiven Bergbaugebiet. Reichlich vorhandenes, grobes Seifengold wurde aus Bachkiesen am North Henderson Creek unmittelbar östlich des Titanziels gewonnen. Darüber hinaus ist die strukturelle und geologische Lage des Hen, die auf eine Mineralisierung in dem Gebiet hinweist, mit den vom Unternehmen auf der angrenzenden Liegenschaft JP Ross identifizierten mineralisierten Strukturen kongruent.

Diese Ergebnisse sind besonders bedeutsam, da es sich um das erste Auftreten einer Mineralisierung handelt, die jemals auf dem Grundstück Hen entdeckt wurde, auf dem bisher nur begrenzte Proben von Grat- und Stichproben im Erkundungsstadium durchgeführt wurden. Das Unternehmen führt Folgearbeiten durch, um eine erste Schätzung der potenziellen Größe, des Umfangs und der Anzahl der mineralisierten Goldstrukturen zu erhalten. Basierend auf den positiven Prospektions-, GT-Sonden- und Bodenergebnissen wurde die RAB-Bohrung auf Titan im Schnellverfahren durchgeführt, um in dieser Feldsaison ein vorläufiges Programm abzuschließen, schnell Einblick in das Ziel zu erhalten und ein umfassendes Programm für 2020 zu planen.

Ergebnisse der Bodenprobenahme
Ein detailliertes Bodengitter mit 505 Proben wurde auf Hen gesammelt, das die ursprünglich berichteten Bodenprobenergebnisse weiterverfolgte, darunter eine Probe > 100.000 ppb Au, die bei einem gravimetrischen Brandversuch einen Endwert von 113 g/t Au ergab. Die detaillierte Bodenuntersuchung wurde an 50 m voneinander entfernten Linien und 25 m voneinander entfernten Proben durchgeführt und ergab Ergebnisse, die von Spuren bis zu 6.124 ppb Au reichten. Die Böden bilden zwei unterschiedliche Trends, die aus dem Gebiet der 113 g/t Au-Bodenprobe stammen – einer davon geht in Richtung NNW und ist auf 545 m rückverfolgbar, der andere in Richtung ONO und auf 650 m rückverfolgbar. Gold entlang beider Trends fällt mit erhöhtem Bi & Cu in den Böden zusammen, und die Trends treten entlang der südlichen und westlichen Ränder eines gut definierten 650m x 650m großen magnetischen Niedrigmerkmals auf.

Prospektierungsergebnisse
Die Ergebnisse von 15 Proben, die über den Titan gesammelt wurden, sind ebenfalls eingegangen, wobei vier der Proben aus einer Grube entnommen wurden, die über dem 113 g/t Au-Bodenprobenplatz ausgehoben wurde. Das mineralisierte Material in der Grube bestand aus stark geschertem und oxidiertem mafischem Gestein mit massivem Magnetit, feinkörnigem sichtbarem Gold und starker Kalksilikatveränderung im umgebenden Änderungshalo. Die Tests für die Proben ergaben 78,3 g/t Au, 113 g/t Au, 497 g/t Au und 605 g/t Au. Alle sind mit erhöhtem Bi, Cu (bis zu 0,17%), Fe (bis zu 36,1%), P (bis zu >1%) und U assoziiert. Die restlichen 11 Proben aus dem Gebiet wurden von der Oberfläche entnommen und gaben Werte von Spuren bis zu 0,844 g/t Au zurück.

GT Probe Ergebnisse
Insgesamt 208 GT Probe Proben über 7 Linien wurden über die Titan Bodenanomalien empfangen. Die Probenahme ergab Ergebnisse, die von Spuren bis 17,35 g/t Au reichten, wobei 3 Proben >1 g/t Au, 5 Proben >0,5 g/t Au und 15 Proben >0,1 g/t Au zurückgaben, was die Mineralisierung entlang der Bodentrends bestätigte. Alle Proben >1 g/t Au lagen innerhalb von 50 m von der 113 g/t Au-Bodenfläche und sind mit stark gescherten und oxidierten mafischen Gesteinen mit verteilter bis massiver Magnetitmineralisierung verbunden. Die Proben zeigen eine starke Assoziation von Au mit erhöhtem Bi, Cu (bis zu 0,22%), Fe (bis zu >50%), P (bis zu >1%), +/- U.

Vorläufige Interpretation
Die bisher bedeutendste Mineralisierung konzentriert sich auf den scheinbaren Schnittpunkt der beiden Gold in Bodentrends, was möglicherweise auf sich überschneidende Strukturen hinweist. Basierend auf der Form der Anomalien, dass sie nicht über den scheinbaren Schnittpunkt hinaus fortzusetzen scheinen, und der Interaktion mit der Topographie ist es möglich, dass die beiden anomalen Trends die freiliegenden Kanten einer einzigen planaren Zone der Mineralisierung darstellen, die in den NNE eintaucht. Begrenzte Strukturmessungen und Scherungen im Zusammenhang mit der Mineralisierung würden auch diese Interpretation unterstützen, und RAB-Bohrungen auf dem Ziel sollten helfen, dies zu bestätigen.

Es wird interpretiert, dass das kreisförmige magnetische Merkmal, das mit der Goldmineralisierung verbunden ist, ein vergrabenes Eindringen darstellt und wahrscheinlich die Quelle hydrothermaler Flüssigkeiten ist, die mit der beobachteten Mineralisierung verbunden sind, und diese Flüssigkeiten nutzten wahrscheinlich die Vorteile bereits vorhandener Strukturen innerhalb des Wirtsgesteins.

QA/QC
Die analytischen Arbeiten für das Bohrprogramm 2019 werden von ALS Canada Ltd., einem international anerkannten Analysedienstleister, in seinem Labor in Vancouver, British Columbia, durchgeführt. Die Probenvorbereitung erfolgte in Whitehorse, Yukon. Alle RC-Chip- und Diamantkernproben werden nach dem Verfahren PREP-31H (Crush 90% weniger als 2mm, Riffelabspaltung 500g, Pulverisierspaltung auf besser als 85% durch 75 Mikron) hergestellt und mit der Methode Au-AA23 (30g Brandassay mit AAS-Finish) und ME-ICP41 (0,5g, Aqua regia-Aufschluss und ICP-AES-Analyse) analysiert. Proben, die >10 g/t Au enthalten, werden mit der Methode Au-GRAV21 (30g Feuerprobe mit gravimetrischer Oberfläche) neu analysiert.

Die gemeldeten Arbeiten werden unter Verwendung von Industriestandards durchgeführt, einschließlich eines Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramms (“QA/QC”), das aus dem Einfügen von zertifizierten Standards, Leerzeichen und Duplikaten in den Probenstrom besteht.

Über White Gold Corp.
Das Unternehmen besitzt ein Portfolio von 22.040 Quarzforderungen auf 35 Grundstücken mit einer Fläche von über 439.000 Hektar, was über 40% des Whitegoldbezirks des Yukon entspricht. Die Flaggschiff-Liegenschaft Whitegold des Unternehmens verfügt über eine Mineralressource von 1.039.600 Unzen, die mit 2,26 g/t Au und 508.700 Unzen, die mit 1,48 g/t Au abgezogen wurden, angegeben ist. Die Mineralisierung auf dem Golden Saddle und Arc geht bekanntlich auch über die Grenzen der aktuellen Ressourcenschätzung hinaus. Regionale Explorationsarbeiten haben auch mehrere andere potenzielle Ziele auf den Claim-Paketen des Unternehmens hervorgebracht, die an beträchtliche Goldfunde grenzen, darunter das Kaffeeprojekt der Newmont Goldcorp Corporation mit einer M&I-Goldressource(2) von 3,4 Mio. Unzen und das Casino-Projekt der Western Copper and Gold Corporation mit P&P-Goldreserven(2) von 8,9 Mio. Unzen Au und 4,5 Mrd. Pfund Cu. Für weitere Informationen besuchen Sie www.whitegoldcorp.ca

(2) Die notierte Mineralisierung ist die vom Eigentümer jeder Liegenschaft offenbarte und ist nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die Mineralisierung, die auf dem Grundstück des Unternehmens gehostet wird.

Qualifizierte Person
Jodie Gibson, P.Geo. Vice President of Exploration for the Company ist eine “qualifizierte Person” im Sinne der National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects und hat den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Informationen
Diese Pressemitteilung enthält “zukunftsgerichtete Informationen” und “zukunftsgerichtete Aussagen” (zusammen “zukunftsgerichtete Aussagen”) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf Erwartungen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Jede Aussage, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen, zukünftige Ereignisse oder Leistungen beinhaltet (oft, aber nicht immer unter Verwendung von Formulierungen wie “erwartet” oder “erwartet nicht”, “wird erwartet”, “erwartet” oder “antizipiert” oder “nicht erwartet”, “plant” oder “vorgeschlagen”, “Budget”, “geplant”, “Prognosen”, “Schätzungen”, “glaubt” oder “beabsichtigt” oder Variationen solcher Wörter und Formulierungen oder die Feststellung, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse “kann” oder “könnte”, “würde”, “könnte” oder “wird” durchgeführt werden oder erreicht werden) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. In dieser Pressemitteilung beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen unter anderem auf die Ziele, Ziele und Explorationsaktivitäten des Unternehmens, die auf den Grundstücken des Unternehmens durchgeführt und geplant sind; das zukünftige Wachstumspotenzial des Unternehmens, einschließlich der Frage, ob geplante Explorationsprogramme auf einem der Grundstücke des Unternehmens erfolgreich sein werden; die Explorationsergebnisse sowie zukünftige Explorationspläne und -kosten und -verfügbarkeit.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf vernünftigen Annahmen und Schätzungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich voneinander abweichen, da zukunftsgerichtete Aussagen bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck kommen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem:erwarteter Nutzen für das Unternehmen im Zusammenhang mit der Exploration, die auf den Grundstücken des Unternehmens durchgeführt und vorgeschlagen wird; fehlende Identifizierung zusätzlicher Mineralressourcen oder bedeutender Mineralisierungen; die vorläufige Natur der metallurgischen Testergebnisse; Unsicherheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzierung, einschließlich der Finanzierung von Explorationsprogrammen auf den Grundstücken des Unternehmens; Geschäftsintegrationsrisiken; Schwankungen der allgemeinen makroökonomischen Bedingungen; Schwankungen der Wertpapiermärkte; Schwankungen der Spot- und Terminpreise für Gold, Silber, Basismetalle oder bestimmte andere Rohstoffe; Schwankungen der Devisenmärkte (wie der Wechselkurs des Kanadischen Dollars zum US-Dollar); Veränderungen in der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit der Mineralexploration, der Erschließung und dem Bergbau (einschließlich Umweltgefahren, Industrieunfällen, ungewöhnlichem oder unerwartetem Formationsdruck, Höhleneing und Überschwemmungen); Unfähigkeit, eine angemessene Versicherung zur Abdeckung von Risiken und Gefahren zu erhalten; das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die Beschränkungen für den Bergbau und die Mineralexploration auferlegen können; Arbeitnehmerbeziehungen; Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinschaften und indigenen Bevölkerungsgruppen; Verfügbarkeit steigender Kosten im Zusammenhang mit Bergbauinvestitionen und Arbeit; die spekulative Natur der Mineralexploration und -entwicklung (einschließlich der Risiken, die mit dem Erhalt notwendiger Lizenzen, Genehmigungen und Genehmigungen von Regierungsbehörden verbunden sind); die Unwahrscheinlichkeit, dass die erforschten Grundstücke letztendlich zu Minen entwickelt werden; geologische Faktoren; tatsächliche Ergebnisse der aktuellen und zukünftigen Exploration; Änderungen der Projektparameter, wenn Pläne weiterhin bewertet werden; Bodenprobenergebnisse, die vorläufiger Natur sind und keinen schlüssigen Beweis für die Wahrscheinlichkeit einer Mineralvorkommen; Eigentumsrechte an Grundstücken; und die Faktoren, die in der jüngsten vom Management vorgelegten Diskussion und Analyse des Unternehmens beschrieben wurden. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen darauf beruhen, was das Management des Unternehmens für vernünftige Annahmen hält oder zu diesem Zeitpunkt für vernünftig hielt, kann das Unternehmen den Aktionären nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen, da es andere Faktoren geben kann, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den Erwartungen, Schätzungen oder Absichten entsprechen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen oder die wesentlichen Faktoren oder Annahmen, die bei der Entwicklung solcher zukunftsgerichteter Informationen verwendet werden, als richtig erweisen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, Änderungen zur Aktualisierung freiwilliger zukunftsgerichteter Aussagen öffentlich bekannt zu geben, es sei denn, dies ist nach geltendem Wertpapierrecht erforderlich.

Weder die TSX Venture Exchange (die “Exchange”) noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Kontaktinformationen:
David D–OnofrioChief
Executive OfficerWhite
Gold Corp.
(647) 930-1880
ir@whitegoldcorp.ca

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis