Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Wie gut ist Ihr Backup? IT ¬Dienstleister BREKOM entwickelt Strategien für ein sicheres und lückenloses Backup zur Datensicherung im Mittelstand

Paderborn/Bremen. Backup und Recovery wird heute in Unternehmen zunehmend zu einem zentralen Faktor und stellt eine erhebliche Herausforderung für die IT¬Mitarbeiter im Mittelstand dar. Ihre Aufgabe ist es, bei Datenbeschädigungen, Datenverlusten oder bei Ausfällen für die Wiederherstellung kritischer Informationen zu sorgen. Dabei steigt kontinuierlich die Anzahl der Anwendungen und das Datenvolumen wächst bei immer kleineren Backup¬Fenstern. Kürzere Wiederherstellungszeiten sowie eine erhöhte Sensibilität für Datenverluste sowie neue Geschäftsumgebungen üben so einen kontinuierlichen Druck auf IT¬Organisationen aus. „Mit herkömmlichen Backup¬Lösungen, die auf Bändern basieren, lassen sich heute die Herausforderungen oft nicht mehr bewältigen. Heute ist ein intelligenter Backup¬und Recovery¬Ansatz erforderlich“, sagt Markus Krieg, Niederlassungsleiter der BREKOM GmbH in Ostwestfalen¬Lippe. Der IT¬Dienstleister BREKOM empfiehlt den Wechsel von herkömmlichen, arbeitsintensiven Bandsicherungen auf festplattenbasierte Backup¬Appliances. Sie werden von vielen vorhandenen Backup¬Software¬Lösungen unterstützt, so dass nur das zentrale Bandlaufwerk gegen die Appliance auszutauschen ist. „Unsere Erfahrungen zeigen, dass bei einer festplattenbasierten Sicherung und Wiederherstellung insgesamt geringere Datenmengen und Kosten anfallen“, so Niederlassungsleiter Krieg, „und das bei gleichzeitig verbesserter Systemleistung, erhöhter Zuverlässigkeit und kürzeren Systemausfallzeiten.“ Der Aufwand für das tägliche Überprüfen, Entnehmen sowie Wechseln und räumliche Auslagern der Bandlaufwerke ist sehr groß und summiert sich bei ordnungsgemäßer Betreuung im Jahresverlauf auf mehrere Dutzend Stunden. Außerdem sind mehrmals pro Jahr Media¬Refreshments

durchzuführen. Stellt man dagegen ein Backup von Bandlaufwerken auf Festplatten um, lässt sich die für eine Wiederherstellung benötige Zeit von Stunden auf Minuten verkürzen – ohne die Sicherheit der Unternehmensdaten zu beeinträchtigen. Außerdem senkt eine integrierte Deduplizierung und Komprimierung der Daten den Speicherbedarf um das 10¬bis 30¬fache und ermöglicht so eine externe Auslagerung des Backups in eine andere Niederlassung oder ein externes Rechenzentrum über eine herkömmliche SDSL¬Leitung. Somit kann die manuelle, zeitintensive Auslagerung der Bänder entfallen.
Die Zuverlässigkeit des Datenbackups und damit eine mögliche Wiederherstellung lässt sich durch Backup Appliances deutlich erhöhen. Das System prüft die Daten während der Speicherung auf die Festplatte und bestätigt dabei deren Lesbarkeit und Richtigkeit. Mit täglichen Integritätstests wird kontinuierlich überprüft, ob die Backups wiederhergestellt werden können und bei Bedarf verfügbar sind. Wenn es zu Problemen mit der Datenintegrität kommt, wird eine automatische Fehlerkorrektur eingeleitet.
Traditionelle Backup¬Software kann ineffizient, komplex und kostenintensiv sein. Sie erfordert beispielsweise einen Rotationszeitplan für komplette und schrittweise Backups, sodass Woche für Woche eine erhebliche Menge redundanter Daten bewegt werden muss. Folgen sind häufig eine Ausdehnung der Backup¬Fenster bis in die Produktionszeiten und Einschränkungen im Netzwerk. BREKOM empfiehlt speziell auf die Virtualisierung zugeschnittene Lösungen, die das komplette Gastsystem sichern und ohne Agenten auf dem Host auskommen. Dabei werden Änderungen alle paar Minuten erfasst und das Image des Gastsystems aktualisiert. Durch Integration in Hypervisor, Betriebssystem und Applikation wird sichergestellt, dass Backups datenbankkonsistent und nicht nur crashresistent sind. Der Zeit¬und Verwaltungsaufwand reduziert sich, weil keine periodischen Full¬Backups mehr notwendig sind. Im Notfall kann ein Gastsystem direkt aus einer komprimierten und deduplizierten Backup¬Datei im normalen Backup¬Storage starten. Es ist nicht mehr notwendig, das Backup zu extrahieren und in den produktiven Storage zu kopieren. Somit entfallen lange Ausfallzeiten, in denen die Anwender nicht produktiv arbeiten können. Mehr Informationen zum Thema Backup gibt es bei der BREKOM GmbH unter Tel.: 05251/54644¬0 oder unter info@brekom.de

Weitere Informationen unter:
http://


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis