Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Wie Schüleraustausch und Studium in den USA in Zeiten von Trump möglich ist – Messen und Online Ratgeber

Auslandserfahrungen stehen bei jungen Leuten hoch im Kurs. Das Traumziel Nummer 1 sind die USA. In den letzten Monaten stellen sich viele Familien aber die Frage, ob die USA weiterhin das beste Ziel sind und überlegen sogar, auf den Auslandstrip ganz zu verzichten. Um den Jugendlichen und ihren Familien eine sachbezogene Entscheidung zu ermöglichen, bietet die Deutsche Stiftung Völkerverständigung aktuell mehrere Informationsmöglichkeiten.
„USA-Aufenthalte junger Menschen aus Deutschland sind unverändert gut machbar, da sich für Deutsche an den Bedingungen bisher nichts geändert hat“ berichtet Dr. Michael Eckstein. Er ist Vorsitzender der Deutschen Stiftung Völkerverständigung, die den Schüler- und Studentenaustausch bundesweit fördert und den Markt intensiv beobachtet. „Klar ist aber auch, dass die Familien sich noch besser informieren sollten, damit sie beim USA-Trip nicht überrascht oder gar enttäuscht werden.“ Dazu gehört, dass die Familien sich über die verschiedenen Programme informieren und vorab genau klären, was zu den eigenen Erwartungen passt. Im Mittelpunkt steht die Frage, was die Austauschorganisationen jeweils anbieten und wo die Unterschiede liegen – bei Preis und Leistung. Wichtig ist auch darauf zu achten, dass die Anbieter seriös und leistungsfähig sind; da gibt es große Unterschiede; gelegentlich leider auch schwarze Schafe.“
Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung bietet in den nächsten Wochen bundesweit Informationsmessen in ganz Deutschland, auf denen sich die Familien fachkundig und serös über alle Aspekte von Auslandsaufenthalten informieren können. Unter dem Motto „Auf in die Welt“ finden die nächsten Messen statt: in Bremen (01.04.2017), Heidelberg (01.04.2017), Berlin (13.05.2017), München (20.05.2017), Frankfurt (10.06.2017), Hamburg (17.06.2017) und Köln (17.06.2017). Der Eintritt ist jeweils frei.
„Auf den Messen bekommt jeder die Möglichkeit zur persönlichen Beratung. Wer sich online informieren will, findet auf unserem Schüleraustausch-Portal viele Tipps und Erfahrungsberichte“ so Michael Eckstein. Aktuell hat die Stiftung auch ihren USA-Ratgeber „Schüleraustausch Traumziel USA“ überarbeitet. Der Ratgeber kann auf dem Schüleraustausch-Portal kostenfrei heruntergeladen werden.
Wer sich entscheidet, nicht in die USA zu gehen, hat viele Alternativen: „Schüleraustausch, Freiwilligendienste, Sprachreisen und Work and Travel sind für junge Deutsche in rund 50 Länder sicher möglich. Diese Erfahrung sollte sich kein Jugendlicher entgehen lassen“ so Michael Eckstein.
Alle Fernweh-Begeisterten finden Messetermine, Ratgeber-E-Book und Online-Informationen auf dem Internetportal der Stiftung.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis