Wir wollten nicht die Umwelt retten

Wir hatten keine “Lust” mehr auf kostenspieligen Batterietausch oder leidige Software-Updates vor Ort. pylocx ist unsere Antwort. Stromlos, offline und doch zentral steuerbar. Und ja, es funktioniert.

Bad Orb. “Okay, es stimmt. Mit pylocx wollte ich nicht das Klima retten, sondern mein Unternehmen.

Wir waren für bundesweiten Austausch von leeren Batterien in elektronischen Schlössern in der Pflicht. Waren Distributor für ein elektronische Schließsystem und hatten die Herstellergarantie übernommen. Das war natürlich nicht rentabel. Ich musste eine Lösung finden. Das war im Frühjahr 2011.

Deshalb haben wir pylocx entwickelt, damit wir nichts mehr in Wartung investieren mussten. Ich wollte einfach wieder ruhig schlafen. Ganz gleich, wo es installiert worden ist. Ein Gewaltakt, aber er hat uns vom Distributor zum Entwicklungs- und Herstellungs-Unternehmen geführt. Manchmal muss man eben nochmal von ganz vorne anfangen.”

Zum Glück hat es funktoniert und auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ist von pylocx überzeugt. Besser geht nicht.”

Wir gehen nur zum Schloss, wenn wir es öffnen wollen.

Null Wartung. Null Kosten. Null Co2 Emission.

Manuela Engel-Dahan, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin von Lock Your World

Lock Your World mit Sitz in Bad Orb im Spessart ist Hersteller eines elektronischen, wartungsfreien Schließ- und Zutrittsystems, genannt “pylocx”. Es basiert auf patentierter Technologie und verbindet ein digitales und zentral steuerbares Einmal-Code-Verfahren mit autarken Schließkomponenten, die zudem stromlos arbeiten. Den notwendigen Strom liefert eine mobile Tastatur, genannt pyKey. Das System wird seit Jahren in Hochsicherheitsbereichen eingesetzt. Es ist “Made in Germany”, VdS zertifiziert, vielfach prämiert und ausgezeichnet. Lieferant von Transportbehältnissen für die sichere Lieferkette im Bereich Smart Metering “SiLKEe”.

Lock Your World hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit “pylocx” die Sicherheitsbranche zu revolutionieren. Durch den pyKey steht der Mensch im Mittelpunkt, Berechtigungscodes kommen automatisiert und auftragsbezogen bei ihm an. Von ihm wird durch das System Verantwortung genommen, denn ein Verlust des pyKey, auch unerkannt, stellt keine Missbrauchs-Gefahr dar. Das eliminiert Risiken, spart Geld und lässt alle Beteiligten ruhiger schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis