Woche der Vereinbarkeit 2020: Teams von morgen – Heterogener und schlagkräftiger?!

– Ab sofort abrufbar: Praxisbeispiele von Arbeitgebern, die nach dem audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule zertifiziert sind

Am heutigen Montag (02.11.2020) ist die zweite von der berufundfamilie Service GmbH initiierte “Woche der Vereinbarkeit” gestartet. Bis einschließlich Freitag präsentiert die berufundfamilie dazu auf ihrer Website sowie ausgewählten Social Media-Kanälen Maßnahmen unter der Überschrift “Teams von morgen: Heterogener und schlagkräftiger?!”. Die über 30 Praxisbeispiele geben einen Einblick in die Praxis der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik von Arbeitgebern, die aktuell das Zertifikat zum audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule tragen. Die Organisationen zeigen damit, welche Maßnahmen sie ergreifen, um einzelne Altersgruppen/ Generationen zu unterstützen, den Brückenbau zwischen den Generationen (z.B. altersgemischte Teams) und deren Zusammenarbeit zu fördern, die Teamarbeit auf Distanz zu gestalten, Führungskräfte von sich neu organisierenden Teams zu unterstützen und/ oder die Kompetenzen von Teammitgliedern und Führungsverantwortlichen zu stärken.

Die befristete Arbeitszeitreduzierung bei der Anton Debatin GmbH für die nebenberufliche Gründung eines Startups und das Angebot FlexTeam der Regio Kliniken GmbH zählen genauso dazu wie die Möglichkeiten bei der Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH (gsub) , im Tandem zu arbeiten, und das Jobsharing mit Überhang bei der Stadt Reutlingen . Mit der Vertrauensarbeitszeit punktet die Volksbank RheinAhrEifel bereits seit 2016 bei ihren Mitarbeitenden. Im Zuge der Coronapandemie ist dieses Angebot nicht nur von Beschäftigten mit Kindern gut angenommen worden, auch Beschäftigten, die zu einer gesundheitlichen Risikogruppe zählen, dient diese Maßnahme der Rücksichtnahme und Unterstützung.

Deutlich wird anhand der Beispiele, wie intensiv sich die zertifizierten Arbeitgeber mit der Aufgabenstellung des Arbeitens auf Distanz sowie dem Ausbau der Digitalisierung und deren Umgang auseinandersetzen. Dank ihrer Grundsätze rund um das mobile Arbeiten, die die SSC-Services GmbH bereits vor zwei Jahren etabliert hatte, gelang dem IT-Dienstleister schnell und reibungslos der Switch, um in Zuge der Coronapandemie von unterschiedlichen Orten aus und mit unterschiedlichen Kunden erfolgreich zusammenzuarbeiten. Und wie bleiben Teams auf Distanz im sozialen Kontakt und wie finden Beschäftigte Umgang mit der Situation? Die Proact Deutschland GmbH hat im Rahmen des verstärkten Remote Work z.B. die Telefondates ins Leben gerufen, während die Technische Hochschule Wildau u.a. auf digitales Teambuilding durch Fotos setzte. Der Deutsche Zentrum Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) liefert Wissen und Rat mit dem “Projekt Gesund Zuhause”.

Mit transformation@ergo – fit für die neue Arbeitswelt” stärkt die ERGO Group AG seit 2019 die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeitenden in Zeiten der digitalen Transformation. Die ING-DiBa AG hat jüngst das Programm “LeanING – Helden wie Du können alles lernen!” eingeführt, mit dem die eigenverantwortliche, selbstbestimmte Lernkultur gefördert wird. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) unterstützt seine Führungskräfte durch eine gezielte Weiterbildung zur Online-Moderation von Team- und Projektgruppenbesprechungen. Beim Bundesamt für zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) kommen alle Beschäftigten in den Genuss von Workshops zur Digitalisierung. Und die Sparkasse Siegen treibt die digitale Entwicklung mit Hilfe des DNA-Teams voran, das sich aus jungen Mitarbeitenden zusammensetzt. Die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat mit ihrem “Reverse Mentoring” den Einstieg zum kulturellen und digitalen Wandel im Team begonnen.

Die Edwards Lifesciences Services GmbH schrieb den Support ihres THV-Teams groß, das durch signifikante Veränderungen neuorganisiert wurde: U.a. wurden für alle Rollen im Team Kompetenzmodelle entwickelt mit dem Ziel, Anhaltspunkte zu gewinnen, welche Kompetenzfelder im Vergleich zum Idealbild bereits besonders ausgeprägt sind und wo es Möglichkeiten gibt, gewisse Kompetenzen und Fähigkeiten noch weiter zu vertiefen und auszubauen.

Wenn es um Teamentwicklung geht, hat das Jobcenter Flensburg mit seinen Teamtagen gute Erfahrungen gemacht. Die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover setzt das Konzept “Selbstbewertung von Teams” erfolgreich um.

Das Thema “Arbeit und Alter” und das Generationenmanagement haben bei den zertifizierten Arbeitgebern ebenfalls einen zunehmend hohen Stellenwert. Die Kreissparkasse Augsburg unterstützt u.a. gezielt ältere Beschäftigte durch eine Bonuszeit. Die Ev. Johanneswerk gGmbH belebt mit dem so genannten “Generation-Gespräch” ihre Arbeitsorganisation. Die Sana Klinikum Hof GmbH setzt auf altersgemischte Teams in der zentralen Patientenaufnahme, die ein Mentoringsystem von älteren für jüngere Beschäftigte beinhalten. Damit wird das Onboarding systematisch aufgewertet – genauso wie beim Niedersächsischen Kultusministerium , das sein Willkommenskonzept für die Zielgruppe der Berufseinsteiger*innen der Laufbahn des gehobenen Dienstes erweitert hat.

In Sachen Recruiting und Teamerweiterung geht die Volksbank Mittelhessen neue Wege, indem sie berufsfremden Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung einen Quereinstieg über ein zweijähriges Weiterbildungsangebot eröffnet. Die toom Baumarkt GmbH arbeitet gemeinsam mit der Lebenshilfe an mehr Inklusion im normalen Arbeitsleben und übernahm in Schwerin in diesem Jahr einen Mitarbeitenden vom Werkstattaußenarbeitsplatz in ein reguläres Beschäftigungsverhältnis.

Teams können nur dann funktionieren, wenn ihre Mitglieder den notwendigen Freiraum für die Arbeit haben. Daher unterstützen zertifizierte Organisationen ihre Beschäftigten auch ganz konkret bei privaten Betreuungsaufgaben. So macht die Technische Universität CAROLO-WILHELMINA zu Braunschweig studierenden und beschäftigten Eltern und ihren Kindern mit dem bunten Pilotprojekt “Digitale Ferien” für Kinder in Sommer und Herbst 2020 während der Coronakrise ein hilf- und lehrreiches sowie unterhaltsames Angebot.

Weitere Informationen zu den Praxisbeispielen

Alle Praxisbeispiele sind abrufbar auf der berufundfamilie-Website: https://berufundfamilie.de/woche-der-vereinbarkeit . Aufgeführt werden diese auch in fünf Blogbeträgen, die während der laufenden “Woche der Vereinbarkeit” veröffentlicht werden: http://www.berufundfamilie-blog.de . Zudem erhalten Interessierte Hinweise auf die Maßnahmen auf dem berufundfamilie-Twitter-Kanal: https://twitter.com/berufundfamilie (#wochedervereinbarkeit, #wdv20, #personalbewusst).

Hintergrund

Nicht zuletzt mit der Coronapandemie zeigt sich: Funktionierende Teams sind der Motor von Organisationen, der sie durch so manche Krise bringt. Kommt dieser ins Stottern, wird der Weg für den gesamten Betrieb holprig. Doch Teams werden zunehmend heterogener: Ihre Mitglieder unterscheiden sich mehr und mehr z.B. durch spezielle Ausbildungen, individuelle Lebensentwürfe und nicht zuletzt im Alter bzw. durch ihre Generationenzugehörigkeit. Die berufundfamilie Service GmbH nutzt die “Woche der Vereinbarkeit” (02. – 06.11.2020), um familien- und lebensphasenbewusste Maßnahmen zum Thema “Teams von morgen: Heterogener und schlagkräftiger?!” von Arbeitgebern zu highlighten, die aktuell nach dem audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule zertifiziert sind. Die “Woche der Vereinbarkeit” reiht sich somit in die berufundfamilie-Aktionen unter dem Dach des berufundfamilie Jahresmottos “TEAM2020: Talente – Empowerment – Agilität – Management” ein.

Die berufundfamilie Service GmbH ist Dienstleister und Think Tank im Themengebiet Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Sie begleitet erfolgreich Unternehmen, Institutionen und Hochschulen bei der Umsetzung einer nachhaltigen familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik und der Gestaltung familiengerechter Forschungs- und Studienbedingungen. Ihr zentrales Angebot ist das audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule, das von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung initiiert wurde. Das audit ist das strategische Managementinstrument, welches Arbeitgeber dazu nutzen, ihre Personalpolitik familien- und lebensphasenbewusst aufzustellen und ihre Arbeitgeberattraktivität zu stärken. Seit 1998 wurden über 1.800 Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet. http://www.berufundfamilie.de

Pressekontakt:

Silke Güttler
Leitung Corporate Communications
berufundfamilie Service GmbH
Telefon: +49 69 7171 333-161
E-Mail: mailto:s.guettler@berufundfamilie.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/130344/4750718
OTS: berufundfamilie Service GmbH

Original-Content von: berufundfamilie Service GmbH, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis