Xinhua Silk Road: Ostchinesische Stadt zieht Investoren durch Schaffung eines robusten Geschäftsumfelds an

Huai–an, eine Stadt auf Präfekturebene in der ostchinesischen Provinz Jiangsu, erkundet die Erweiterung der Serviceobjekte ihres “101-Prozent-Service”-Mechanismus von großen Firmen und Projekten auf alle Marktteilnehmer, um eine dynamischere Wirtschaftsökologie zu schaffen.

Als in den letzten Jahren sorgfältig von der Stadt aufgebaute Servicemarke der Regierung hat der “101-Prozent-Service”-Mechanismus zum Ziel, Investoren zusätzlich zur Erfüllung der gesetzlichen 100-Prozent-Anforderung für Investoren ein weiteres Prozent Service zu bieten.

Unter diesem Mechanismus helfen rund 200 Einheiten und Abteilungen in Huai–an Unternehmen, Probleme im größtmöglichen Ausmaß zu lösen, um die Entwicklung von Unternehmen auf effiziente Weise zu fördern.

Die Stadt hat nie aufgehört, Investoren anzuziehen, auch nicht während der COVID-19-Pandemie. Sie hat mehrere Maßnahmen ergriffen, um die Investitionsförderung während des Präventions- und Kontrollzeitraums der Epidemie weiterzuentwickeln.

Die Gemeindevorsteher haben auf monatlicher Basis mit Investoren und Unternehmern interagiert und sich ausgetauscht, um sie dabei zu unterstützen, Probleme bei Investition und Geschäftsentwicklung zu lösen.

Das Handelsbüro der Stadt veröffentlichte einen Brief an internationale Investoren auf Chinesisch, Englisch, Japanisch und Koreanisch, um ihnen die Vorzugspolitik für Unternehmen und das qualitativ hochwertige Geschäftsumfeld von Huai–an vorzustellen und so ihr Vertrauen, in die Stadt zu investieren, zu stärken.

Cai Lixin, Parteichef der Stadt Huai–an, hatte im März dieses Jahres mit einer Delegation Yum China Holdings, Inc. (Yum China, NYSE:YUMC), Red Star Macalline Group Co., Ltd., Sinochem International Corporation (600500 SH.) und andere bekannte Unternehmen mit dem Ziel der Investitionsförderung besucht.

Als Ergebnis unterzeichnete Yum China, ein führendes chinesisches Restaurantunternehmen, am 10. Juli eine Vereinbarung mit Huai–an, sein in Nord-Jiangsu gelegenes Supply Chain Center in der Stadt anzusiedeln. Dies wird die Entwicklung der Lebensmittelindustrie von Huai–an fördern.

Außerdem wurde eine ansässige Arbeitsgruppe in der Economic & Technological Development Zone von Huai–an eingerichtet, um Unternehmen bei der Wiederaufnahme von Arbeit und Produktion während der Epidemie zu unterstützen; dies umfasst die Unterstützung von Unternehmen bei der Organisation von CT-Scans und Nukleinsäuretests sowie von Hotels für die medizinische Beobachtung von Mitarbeitern aus dem Ausland.

Diese Bemühungen haben fruchtbare Ergebnisse erzielt. Von Januar bis Juni diesen Jahres siedelten sich 47 neue ausländisch finanzierte Projekte mit ausländischen Investitionen in Höhe von 1,27 Milliarden US-Dollar in Huai–an an, und 480 Millionen US-Dollar der Fonds wurden bereits erhalten.

Link zum Original: https://en.imsilkroad.com/p/315404.html

Pressekontakt:

Silvia
+86-151-1792-5061

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/135504/4676553
OTS: Xinhua Silk Road Information Service

Original-Content von: Xinhua Silk Road Information Service, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis