zu Mikroplastik in der Umwelt:

Mikroplastik – was ist das denn? Noch vor wenigen Jahren war
das Problem weitgehend unbekannt. Erst in jüngster Zeit kommen immer mehr
wissenschaftliche Studien zu dem Schluss, dass die unzähligen winzigen
Plastikteilchen zunehmend zur Belastung in unserer Umwelt werden.
. . . Vielen ist es nicht gleichgültig, wenn die Umwelt unter
dieser menschengemachten Verschmutzung zu leiden hat. Und sie wollen auch gerne
etwas dagegen tun. Doch bei genauerem Hinsehen entpuppt sich dies als gar nicht
so einfaches Unterfangen. Mit einem Verzicht auf Shampoo oder Duschgel, das
Mikroplastik enthält, ist es nämlich leider nicht getan. Dazu sind die Mengen,
die sich auf diese Weise einsparen lassen, viel zu klein, um die Umwelt wirklich
zu retten. Viel wichtiger wäre es, den Mikroplastikanteil im Abrieb aus
Autoreifen zu reduzieren. Oder die Menge an Minipartikeln, die beim Waschen von
Kleidern aus synthetischen Textilfasern entstehen.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/39937/4489747
OTS: Stuttgarter Nachrichten

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis