Zweiter Sieg in Folge: LIQID gewinnt erneut renommierten Capital-Test

+++ LIQID erneut bester digitaler Vermögensverwalter
+++ Berliner FinTech überzeugt mit Transparenz und guten Renditen
+++ Capital-Bestnote mit 91 von 100 Punkten

Konzept bestätigt: Nach dem Spitzenplatz im vergangenen Jahr
landet der digitale Vermögensverwalter LIQID im umfassenden Ranking
des Wirtschaftsmagazins Capital erneut auf Platz 1. Mit insgesamt 91
von 100 möglichen Punkten gelingt dem Berliner FinTech, was zuvor
noch kein anderer Anbieter geschafft hat: LIQID knackt erstmals die
90-Punkte-Marke. Laut Capital ist LIQID damit “einsame Spitze”.

Christian Schneider-Sickert, LIQID-Gründer und CEO: “Gerade in
Zeiten, in denen mehr und mehr Anbieter für digitale
Vermögensverwaltung auf den Markt drängen, wird die Qualität der
einzelnen Angebote immer entscheidender. Wir haben uns nach dem
Erfolg beim Capital-Test im vergangenen Jahr nicht ausgeruht, sondern
vor allem in den Ausbau unseres Angebots investiert.”

Nach den klassischen Anlagestilen “LIQID Global” und “LIQID
Select” sowie seit Juni vergangenen Jahres auch der nachhaltigen
Investmentstrategie “LIQID Impact” öffnet das Berliner FinTech seinen
Kunden nun verstärkt den Zugang zu alternativen Anlageklassen: mit
Unternehmensbeteiligungen über LIQID Private Equity und seit Juni
2019 mit unternehmerischen Immobilienbeteiligungen über LIQID Real
Estate.

Für das Ranking der digitalen Vermögensverwalter haben die
Tetralog-Spezialisten eine fiktive Testperson gewählt, die an einem
Portfolio mit mittlerem Risiko interessiert ist. Im Mittelpunkt der
Überprüfung standen dabei drei Kategorien: Profilierung, Investment
und Service. Während die Höchstpunktzahl bei der ersten Analyseklasse
bei 25 lag, bildete die zweite mit 40 Punkten einen Schwerpunkt des
Tests. Beim Service waren maximal 35 Punkte möglich.

Mit einem Ergebnis von 39,6 Punkten erzielte LIQID in der
Kategorie “Investment” ein herausragendes Ergebnis. “Besonders
positiv ist, dass LIQID Anleger darauf aufmerksam macht, wenn sie
sich bei ihrer Selbsteinschätzung unbewusst widersprechen. Das
schafft Vertrauen”, so Tetralog-Experte Christian Apelt. Entsprechend
spielte auch der Transparenz-Aspekt bei der Bewertung in dieser
Analyseklasse eine entscheidende Rolle.

Darüber hinaus punktete LIQID im Hinblick auf die Renditen: In der
Dreijahresbetrachtung erzielte LIQID rund 13 Prozent – nach allen
Kosten. “Qualität und Transparenz gehen bei LIQID Hand in Hand. Dazu
ist es nicht nur entscheidend, den Kunden das größtmögliche
Informationsangebot zu den Anlagestrategien bereitzustellen. Wir
schauen vor allem, welche Risikoneigung ein Anleger hat und passen
das Portfolio daran individuell an,” sagt LIQID-CEO
Schneider-Sickert.

Über LIQID:

Seit Launch im Herbst 2016 hat sich LIQID zu einem der führenden
FinTechs in Deutschland entwickelt. Für vermögende Kunden ab 100.000
Euro gestaltet das Unternehmen eine intuitive digitale Alternative
zum Private Banking. Ob bei der Vermögensverwaltung oder bei
alternativen Anlagen wie Private Equity und Private Equity Real
Estate: LIQID schafft Zugang zu Anlagemöglichkeiten und Konditionen,
die bisher allein institutionellen und hochvermögenden Investoren
offenstanden.

Bei der Entwicklung und Umsetzung seiner Anlagestrategien arbeitet
LIQID in enger Partnerschaft mit den Experten von HQ Trust, dem
Multi-Family-Office der Familie Harald Quandt. Neben HQ Trust zählen
Tosca Asset Management, Project A Ventures und Dieter von Holtzbrinck
Ventures zu den Gesellschaftern von LIQID.

Pressekontakt:
Ralf-Dieter Brunowsky
BrunoMedia GmbH
Phone +49 170 462 1440
brunowsky@brunomedia.de
www.brunomedia.de

Original-Content von: LIQID Investments GmbH, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis