Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

4. Startup-Weekend der OSBF in Nürnberg / In 48 Stunden zum eigenen Startup

Nürnberg, 30. Oktober 2012 – Jährlich steigt die
Anzahl derer, die den Schritt in die Selbständigkeit wagen, und doch
überlebt nur jeder dritte Existenzgründer die ersten drei Jahre. Das
Problem: Die Gründer sind oft nicht ausreichend auf die
Selbständigkeit vorbereitet. Das Startup-Weekend der Open Source
Business Foundation (OSBF) bietet Gründungsinteressierten vom 16. bis
18. November die Möglichkeit, in 48 Stunden alle Aspekte einer
Unternehmensgründung durchzuspielen und am Ende sogar selbst zu
gründen.

Die Idee zum Startup-Weekend (http://swnue.de) kommt ursprünglich
aus den USA. Weltweit fanden bereits mehrere hundert solcher
Veranstaltungen statt. Stefan Probst, selbständiger
Unternehmensberater und Mitglied des OSBF-Vorstands, hat das Konzept
vor drei Jahren nach Nürnberg geholt: In 48 Stunden, sozusagen im
Zeitraffer, tragen die Teilnehmer ihre besten Geschäftsideen
zusammen, entwickeln sie zu neuen Startups und haben am Ende die
Möglichkeit, ein neues Unternehmen zu gründen und notariell
beglaubigen zu lassen.

Bereits zum vierten Mal findet das Startup-Weekend in Nürnberg
statt und wird als sogenannte Unkonferenz von allen Teilnehmern in
Selbstorganisation gestaltet. Wissens- und Erfahrungsaustausch stehen
im Vordergrund. Dabei ist es von Vorteil, dass die Teilnehmer aus
ganz unterschiedlichen Bereichen kommen: Studenten, Techniker,
Designer oder Entwickler mischen sich unter Webspezialisten,
Betriebswirte, Marketing- und Vertriebsexperten, Juristen oder
erfahrene Unternehmer. Zu Veranstaltungsbeginn am Freitag darf jeder
im Pitching seine Gründungsideen vortragen; die besten Konzepte
werden anschließend gemeinsam in Gruppen umgesetzt.

Die Organisatoren achten besonders darauf, dass die
Teamzusammensetzung stimmig ist und die Teilnehmer in der Lage sind,
ihre Ideen anschließend im Alltag weiterzuentwickeln – auch dann,
wenn sie nicht mehr gemeinsam in einem Raum sitzen. Sind diese
Voraussetzungen erfüllt, kann nach Wunsch auch an einem späteren
Zeitpunkt gegründet werden. Erfolgreiche Beispiele der vergangenen
Veranstaltungen sind der Canvanizer (http://canvanizer.com),
EinfachVerlosen (http://einfachverlosen.de/) und DizzLike
(http://dizzlike.de). „Beim Startup Weekend beeindruckt vor allem das
große kreative Potenzial, das die Teilnehmer während des Wochenendes
entwickeln“, beschreibt Franka Wittek vom Coworking Space. Das
Startup-Weekend findet vom 16. bis 18. November im Coworking Space am
Josephsplatz 8 in Nürnberg statt. Der Kostenbeitrag liegt bei 49
Euro, für Studenten 25 Euro. OSBF-Mitglieder nehmen kostenlos teil.
Weitere Infos und Anmeldung unter www.swnue.de.

Die Open Source Business Foundation e.V. (OSBF) mit Sitz in
Nürnberg ist ein Netzwerk von über 150 Unternehmen, Institutionen,
Hochschulen und Experten aus dem D/A/CH-Raum, Europa und den USA.
Ziel der OSFB ist, mithilfe des starken Mitgliedernetzwerks und der
umfangreichen Erfahrung, die Stärken von Open Source im
Geschäftsmodell zu nutzen.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

Dipl. Inf. Stefan Probst, MBA Open Source Business Foundation e.
V. Vorstandsmitglied, COO http://osbf.eu

Geschäftsstelle OSBF

Josephsplatz 8 90403 Nürnberg Tel. +49 911/14 87 97 41 Fax +49
89/61 20 82 88 http://osbf.eu/blog http://twitter.com/osbf
http://xing.com/net/osbf

Pressekontakt:
Open Source Business Foundation e.V. (OSBF)
Julia Powalla
Telefon: +49 [0] 511 5352-561
Fax: +49 [0] 511 5352-563
julia.powalla@heise-medien.de

Weitere Informationen unter:
http://


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis