„Amiguitos – Spanisch und Italienisch für Kinder“ bietet ab sofort drei Partnermodelle für Existenzgründer an

Amiguitos – Spanisch und Italienisch für Kinder ist seit fünf Jahren am Markt. In den letzten zwei Jahren ist aus einer regional tätigen Spielsprachschule in Bremen und Hamburg ein Franchise-Unternehmen mit mehr als 20 Partnern geworden. Zeit für eine kleine Zwischenbilanz: Die Inhaberinnen Juliane Buschhorn-Walter und Claudia von Holten sind mit der Entwicklung des eigenen Unternehmens Amiguitos sehr zufrieden. „Natürlich haben wir noch viele Visionen und auch in 2009 einiges vor. Wir möchten vor allem unser Partnernetzwerk weiter ausbauen und werden weiterhin professionelles Begleitmaterial wie Arbeits- und Hörbücher, Musik-CDs und zweisprachige Kinderbücher veröffentlichen“, erläutert Claudia von Holten.

In den vergangen zwei Jahren galt es zu beweisen, dass das Konzept „Amiguitos“ auch außerhalb Bremens, dem Startpunkt der „kleinen Freunde“ gut umsetzbar ist. Die von der Unternehmenszentrale dokumentierten Marketing- und Organisationsstrukturen haben sich in der Praxis bewährt, sich fortlaufend verbessert und mit dem gut funktionierenden, internen Forum hat das Unternehmen ein zeitgemäßes, ergänzendes Kommunikationsinstrument. Amiguitos ist eine qualitativ hochwertige, ansprechende Dienstleistung mit einer beim Patent- und Markenamt eingetragenen Wort-Bild-Marke. Die Partner haben die Aufgabe, mittelfristig mindestens jedes 300. Kind eines Standortes zum Amiguitos-Kunden zu machen. Damit erzielen sie – abhängig vom Zeiteinsatz und von der Gebietsgröße – ein attraktives Einkommen. Der Trend, dass Eltern auch privat in die Bildung ihrer Kinder investieren, aber auch, dass sich Grundschulen und Kindergärten mit attraktiven Angeboten empfehlen wollen, verstärkt sich weiter.

Neue Franchise-Partnerschaftsmodelle:

Mit einem soliden Fundament von mehr als zehn großen und auch mehr als zehn mittelgroßen Partnerinnen, möchte das junge Franchise-Unternehmen nun eine weitere Variante der Partnerschaft auf dem Markt etablieren. Die Partnerschafts-Modelle haben in diesem Zuge neue Namen erhalten. Amiguitos bietet nun Mini-, Midi- und Maxi-Partnerschaften an. Neu ist das Modell der Mini-Partnerschaft für Partner, die eine kleine Anzahl Kurse selbst geben möchten. Dieses Modell richtet sich sowohl an spanische Muttersprachler mit guten Deutschkenntnissen wie auch an Deutsche mit einem hervorragenden spanischen Sprachniveau. Es geht um kleine Regionen bis maximal 35.000 Einwohner und um einen Zeiteinsatz von nur wenigen Stunden pro Woche. Diese Mini-Partnerschaft mit einer Einstiegssumme von nur 350,- Euro netto soll auch die Möglichkeit zum Schnuppern bieten, um eine Ausweitung zu ermöglichen. Eine Aufstockung bzw. der Wechsel zur Midi- oder Maxi-Partnerschaft mit mindestens 100.000 Einwohnern ist zu einem späteren Zeitpunkt vorstellbar. Aber auch als zweites Standbein kann diese Varianten z.B. für Übersetzer oder Dozenten in der Erwachsenenbildung sehr attraktiv sein. Die vom Umsatz abhängige Lizenzgebühr ist bei Amiguitos nach Gebietsgröße gestaffelt und beträgt bei der Minipartnerschaft 18%, Midi-Partner zahlen 8% bzw. Maxi-Partner 5%.
Sehr positiv wird das freiverkäufliche Begleitmaterial, bislang die CD „cantado y contado para los amiguitos“ und neu das zweisprachige Märchenbuch „el tesoro de cuentos – der Märchen-Schatz“ angenommen. Im Verlagsbereich sind für das Jahr 2009 drei Veröffentlichungen geplant, die auch den Kunden, die keine Kurse von Amiguitos besuchen wollen oder können, offen stehen. Die Arbeitsbücher, das zweite erscheint Mitte 2009, sind allerdings exklusiv für das Kursgeschäft bestimmt.
Das ausgereifte und abwechslungsreiche Konzept nach dem Motto „Spaß am Spielerischen“, welches alle Sinne der Kinder anspricht und auf interkulturelles Lernen setzt, hilft Kindern einen breiten aktiven und passiven Wortschatz aufzubauen. Sprachmelodie und richtige, akzentfreie Aussprache stehen in den Kursen durch den Einsatz von (überwiegend) Muttersprachlern im Vordergrund.
Mehrsprachigkeit wirkt sich vorteilhaft auf die emotionale und kognitive
Entwicklung der Kinder aus. Das Konzept der Amiguitos basiert dabei auf dem Immersionsprinzip. Außerdem wird durch interkulturelles Lernen die Toleranz der Kinder gegenüber Fremdem gefördert. Fremdsprachenkenntnisse sind im Zeitalter der Globalisierung eine Schlüsselqualifikation und je früher ein Kind spielerisch und ohne Leistungsdruck anfängt, eine fremde Sprache, genau wie die eigene Muttersprache zu lernen, desto einfacher ist es für die Jungen und Mädchen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis