Artprice by ArtMarket.com: fünf bedeutende, über 99 Jahre alte Maler – Pierre Soulages, Wayne Thiebaud, Carmen Herrera, Sun Qifeng und Toko Shinoda

Pablo Picasso war 56 Jahre alt, als er im Jahr 1937
Guernica malte, und es gibt Menschen, die der Meinung sind, dass dies den
Höhepunkt seiner Karriere darstellte und seine besten Arbeiten vor dieser Zeit
entstanden sind. Auch wurde erwähnt, dass Picasso – der Künstler mit größten
Vorstellungskraft unter den Künstlern des 20. Jahrhunderts – in den 35 aktiven
Jahren danach nie mehr dasselbe Niveau an Kreativität erreicht habe. Noch eine
Meinung…, natürlich, doch als sein Gemälde Les Femmes d–Alger (Version “O”)
aus dem Jahr 1955 im Mai 2015 für einen Rekordpreis von 179 Millionen Dollar
verkauft wurde, schien diese Denkweise auf dem Kunstmarkt nicht mehr
vorherrschend zu sein.

Einige Künstler haben eine sehr lange Karriere hinter sich, und unsere
Faszination für ihre frühen Werke kann unsere Wahrnehmung für ihre späteren
Werke manchmal etwas trüben. Oft erkennt der Markt spätere Werke von
KünstlerInnen erst an, sobald deren frühen Werke auf dem Auktionsmarkt seltener
anzutreffen sind.

Thierry Ehrmann, Gründer/CEO von ArtMarket.com mit seiner Abteilung Artprice
erklärt es so: “Heutzutage leben Künstler generell viel länger.” Wenn gefeierte
Künstler ihren 99. Geburtstag feiern, genießen sie hohes Ansehen und Ruhm, die
ihnen eine Ausstrahlung verleihen, welche Museen, Galerien und heute sogar
Auktionshäuser wohl zu nutzen gelernt haben.

Wir haben fünf Künstler identifiziert, die 99 Jahre alt oder älter sind und die
alle noch im Mittelpunkt der Nachrichten auf dem Kunstmarkt stehen.

Pierre Soulages (geb. 1919) – 2019 Auktionsumsatz: 25, 4 Millionen Dollar

Am Vorabend seines 40. Geburtstags malte Pierre Soulages Peinture 186 x 143 cm,
23 decembre 1959. Im November 2018 wurde dieses Gemälde zum Auktionsrekordpreis
von 10,6 Millionen Dollar versteigert, ein Hinweis darauf, dass dieses Werk vom
Markt als seine bisher beste Arbeit eingestuft wurde.

Seine anderen Auktionsergebnisse deuten ebenfalls darauf hin, dass die Jahre
zwischen 1955-1965 dem Höhepunkt seiner Karriere entsprechen. Doch er malte
weiter und setzte seine Erforschung des “outrenoir” (“jenseits von Schwarz”)
noch viele Jahre fort. Die Galerie Perrotin in Shanghai zeigt noch bis zum 28.
Dezember 2019 seine jüngsten Arbeiten (2017 und 2018). Und in Frankreich wird
das weltweit größte Museum – der Louvre – ihm bald, genau gesagt ab dem 11.
Dezember 2019, das schönste Geschenk machen, das einem Künstler zuteil werden
kann – eine Ausstellung in seinem berühmten Salon Carré.

https://www.perrotin.com/exhibitions/pierre_soulages/7200

www.louvre.fr/expositions/soulages-au-louvre

Wayne Thiebaud (geb. 1920) – 2019 Auktionsumsatz: 15,2 Millionen Dollar

In New York zeigt die Acquavella Gallery noch bis zum 13. Dezember im Rahmen
einer Einzelausstellung mit dem Titel Mountains 1965-2019 eine Retrospektive der
Arbeiten der letzten 54 Jahre von Wayne Thiebaud.

Wayne Thiebaud, ein Vorreiter der Pop Art Bewegung in Amerika, zieht seit kurzem
auch den Sekundärmarkt an; sein Werk Encased Cakes (2011) erzielte bei Sotheby–s
New York ein spektakuläres Versteigerungsergebnis von 8,5 Millionen Dollar.
Dieser überwältigende Erfolg – für ein Werk, das er im Alter von 91 Jahren schuf
– ist der Beweis dafür, dass Sammler nicht immer vor “späteren Werken” von
Künstlern zurückscheuen.

www.acquavellagalleries.com/exhibitions/wayne-thiebaud-mountains-1965-2019

Carmen Herrera (geb. 1915) – 2019 Auktionsumsatz: 3,8 Millionen Dollar

Mit vier Auktionsrekorden in den letzten vier Jahren (ein Rekord pro Jahr) ist
der Markt der Künstlerin der abstrakten Kunst kubanischer Herkunft, Carmen
Herrera, äußerst dynamisch. Im März 2019 wurde ihr Werk Blanco Y Verde (1966/67)
für 2,9 Millionen Dollar bei Sotheby–s New York versteigert.

Carmen Herrera ist mit über hundert Jahren immer noch aktiv. Im Jahr 2016
schloss sie sich der mächtigen Lisson Gallery an und hatte Ausstellungen in
berühmten Museen, z. B. dem Whitney Museum.

www.artprice.com/artist/340048/carmen-herrera/painting/17990661/blanco-y-verde

Sun Qifeng (geb. 1920) – 2019 Auktionsumsatz: 1,9 Millionen Dollar

Der Markt von Sun Qifeng ist extrem dynamisch; über hundert seiner Werke finden
jedes Jahr in chinesischen Auktionshäusern Käufer. Er ist einer der
bedeutendsten lebenden Meister der traditionellen chinesischen Malerei und ist
immer noch aktiv. Er ist außerdem Direktor des chinesischen Verbandes für
Künstler und Kalligrafen, Professor an der Tianjin Academy of Fine Arts und
Mitglied des Forschungsinstitutes Beijing Research Institute of Chinese
Painting.

Im Juni 2019 wurden zwei seiner Zeichnungen zum ersten Mal bei einer
amerikanischen Auktion angeboten. Die beiden kleinen Formate, die einen
Auktionspreis von 10 000 und 11 875 Dollar bei Christie–s erzielten, stammen aus
der Familiensammlung des Journalisten und Professors an der Yale University
Howard H.S. Chao, dem Sun Qifeng die beiden Zeichnungen gewidmet hatte.

www.artprice.com/artist/51270/qifeng-sun

Toko Shinoda (geb. 1913) – 2019 Auktionsumsatz: 335 000 Dollar

Toko Shinoda, eine Schlüsselfigur der abstrakten Kunst Japans, kreuzte die Wege
einiger der größten amerikanischen Künstler der Nachkriegszeit, ohne jemals den
Traditionen ihres Landes den Rücken zu kehren. Obwohl sie kurz mit Öl- und
Acrylfarben experimentiert hatte, gab sie die Tusche nie auf.

Ihre Arbeiten waren lange sehr preiswert, haben jedoch in den letzten zehn
Jahren rasch an Wert zugenommen, wie die drei jüngsten Auktionsergebnisse ihrer
Arbeit Cherishing (1977) in Tokyo zeigen:

– 10 600 Dollar am 25. April 2008 bei Mallet, Japan
– 23 950 Dollar am 14. Juli 2016 bei Mallet, Japan
– 36 200 Dollar am 20. Januar 2018 bei Mainichi Auction

www.artprice.com/artist/66146/toko-shinoda/index

Copyright 1987-2019 Thierry Ehrmann www.artprice.com – www.artmarket.com

Über Artmarket

Artprice ist Eurolist by Euronext Paris, SRD Long Only und Euroclear notiert:
7478 – Bloomberg: PRC – Reuters: ARTF.

Unter dem nachstehenden Link finden Sie eine Videopräsentation über Artmarket
und seine Abteilung Artprice: https://en.artprice.com/video

Artmarket und seine Abteilung Artprice wurden im Jahr 1997 von ihrem
Geschäftsführer, Thierry Ehrmann gegründet. Artmarket und seine Abteilung
Artprice werden von Groupe Serveur (Gründung im Jahr 1987) kontrolliert.

Siehe beglaubigte Biografie in Who–s who ©:

https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2019/10/biographie_oct2019_WhosWh
o_thierryEhrmann.pdf

Artmarket ist ein globaler Akteur auf dem Kunstmarkt; das Unternehmen verfügt
neben anderen Strukturen über die Abteilung Artprice, eine weltweit führende
Struktur in Erfassung, Management und Nutzung historischer und zeitgenössischer
Informationen über den Kunstmarkt in Datenbanken, die über 30 Millionen Indizes
und Auktionsergebnisse über mehr als 700 000 Künstler enthalten.

Artprice Images® verschafft Zugang zur größten Bilder-Datenbank der Welt. Sie
enthält nicht weniger als 180 Millionen digitale Bilder und Photographien oder
radierte Reproduktionen von Kunstwerken vom Jahr 1700 bis Heute, die von unseren
Historikern kommentiert wurden.

Artmarket sammelt durch seine Abteilung Artprice fortwährend Daten von 6300
Auktionshäusern und erzeugt Schlüsselinformationen über den Markt für die
wichtigsten Presse- und Medienagenturen (7 200 Veröffentlichungen). Seine 4,5
Millionen “Mitglieder mit Zugangsdaten” haben Zugriff zu Werbung, die von
anderen Mitgliedern in das Internet gestellt wird und Zugang zu einem Netzwerk
(Global Standardized Marketplace®), das heute ein weltweit führender,
standardisierter Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Kunstwerken (fester
Preis oder Bieterpreis) ist; die Auktionen unterliegen Absatz 2 und 3 des
Artikels L 321.3 des französischen Handelsgesetzbuches.

Artmarket (und seine Abteilung Artprice) wurden im November 2018 zum zweiten Mal
für weitere 3 Jahre mit dem Qualitätszeichen “Innovative Company” ausgezeichnet,
das von der französischen Banque Publique d–Investissement (BPI) verliehen wird;
die BPI unterstützt das Unternehmen und sein Projekt, seine Position als
globaler Akteur auf dem Kunstmarkt zu stärken.

Der Jahresbericht 2018 über den globalen Kunstmarkt von Artprice by Artmarket,
veröffentlicht im März 2019:
https://fr.artprice.com/artprice-reports/le-marche-de-lart-en-2018

Index der Pressemitteilungen, die von der Abteilung Artprice von Artmarket in
das Internet gestellt wurden:

http://serveur.serveur.com/press_release/pressreleasefr.htm

Verfolgen Sie mit Artmarket und seiner Abteilung Artprice die Entwicklung des
Kunstmarktes in Echtzeit auf Facebook und Twitter:

https://www.facebook.com/artpricedotcom (4.5 Millionen Followers)

https://twitter.com/artmarketdotcom

https://twitter.com/artpricedotcom

Entdecken Sie die Alchemie und die Welt von Artmarket und seiner Abteilung
Artprice http: //web.artprice.com/video mit Firmensitz im berühmten Organe
Contemporary Art Museum “The Abode of Chaos” (dixit The New York Times):

L–Obs – Das Museum der Zukunft: https://youtu.be/29LXBPJrs-o

https://www.facebook.com/la.demeure.du.chaos.theabodeofchaos999

(4 million followers)

https://vimeo.com/124643720

https://www.facebook.com/the.demeure.du.chaos.theabodeofchaos999

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1034387/Artprice_Pierre_Soulages.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1009603/Art_Market_logo.jpg

Pressekontakt:
Artmarket.com und seine Abteilung Artprice, thierry Ehrmann,
ir@artprice.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/101616/4450799
OTS: Artprice.com

Original-Content von: Artprice.com, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis