Bausparkasse Mainz AG wächst auch in 2019 weiter / Aktive Unterstützung für das Klimapaket der Bundesregierung

Im Jahr 2019 konnte die Bausparkasse Mainz (BKM) ihren Bestand an
Baudarlehen um weitere 4,4 Prozent auf 1,96 Mrd. Euro ausbauen und steht nun
kurz vor dem Erreichen der 2 Milliarden-Euro-Schwelle im Darlehensbestand.

Im Bauspargeschäft erreichte die vermittelte Bausparsumme erstmals seit 12
Jahren wieder die Schwelle von einer Milliarde Euro (genau 1,006 Mrd. Euro), was
einer im Markt überdurchschnittlichen Steigerung von fast 15 Prozent zum Vorjahr
entspricht.

Mit einer sehr moderaten Entwicklung der Risiken und Kosten auf Vorjahresniveau
wird für 2019 ein Jahresüberschuss mindestens auf dem Niveau des Vorjahres (2,22
Mio. Euro nach Steuern) erwartet. Darüber hinaus soll eine Stärkung der
bilanziellen Reserven erfolgen.

“Nachdem die Jahre 2018 und 2019 unter dem Zeichen der Digitalisierung standen,
arbeitet die BKM nunmehr an Maßnahmen zur Unterstützung des Klimapaketes der
Bundesregierung”, betont BKM-Vorstandssprecher Dr. Bernd Dedert. “Dazu gehört am
Standort Mainz zum Beispiel die Installation einer Photovoltaik-Anlage und von
Wallboxen zum kostenfreien Strombezug für das Auftanken von E-Autos der
Mitarbeiter.”

Seit Mitte Januar bietet die BKM für Klimainvestitionen in die eigenen vier
Wände vergünstigte Darlehensmittel an – das Mainzer Energiespardarlehen. Dazu
gehört auch eine Finanzierung, die ohne Grundbucheintrag eine schnelle und
unbürokratische Zusage und Abwicklung ermöglicht. Ergänzend sind über die
Berater der BKM Angebote von über 300 anderen Banken verfügbar.

Pressekontakt:

Bausparkasse Mainz AG
André Dinzler
06131 / 303 – 145
presse@bkm.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/62593/4506354
OTS: BKM Bausparkasse Mainz AG

Original-Content von: BKM Bausparkasse Mainz AG, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis