Bedeutender Schritt für die digitale Versorgung: BITMARCK und RISE stellen elektronische Patientenakte (ePA) für 87 Krankenkassen bereit

Die gemeinsam von der BITMARCK-Unternehmensgruppe sowie RISE entwickelte ePA wurde zum Jahreswechsel erfolgreich den angeschlossenen Krankenkassen zur Verfügung gestellt.

Die gemeinsam von der BITMARCK-Unternehmensgruppe sowie dem Softwarehaus RISE entwickelte elektronische Patientenakte (ePA) wurde zum Jahreswechsel erfolgreich den insgesamt 87 angeschlossenen gesetzlichen Krankenkassen zur Verfügung gestellt. Die Versicherten können sich die ePAs ihrer Krankenkassen ab sofort aus den App Stores von Apple oder Google laden und sie auf freiwilliger Basis für die Archivierung ihrer medizinischen Dokumente nutzen – und diese bei Bedarf auch mit ihren Ärzten teilen, um beispielsweise Doppelbehandlungen zu vermeiden.

„Die Welt der Gesetze und Spezifikationen vs. Apple und Google“

Andreas Strausfeld, Vorsitzender der BITMARCK-Geschäftsführung: „Dass wir für 87 gesetzliche Krankenkassen planmäßig zum 1. Januar 2021 ein fertiges, gematik-zugelassenes Produkt bereitstellen konnten, ist einmalig und ein bedeutender Schritt für die digitale Versorgung der Patienten und Versicherten in Deutschland. Natürlich werden wir die ePA auch künftig gemäß der gematik-Spezifikationen weiterentwickeln und unseren Kunden in den weiteren Ausbaustufen zur Verfügung stellen. Die Entwicklung der ePA ist nicht nur angesichts des aufgerufenen sportlichen Zeitplans ein Kraftakt gewesen – trotz der stets konstruktiven und zielführenden Zusammenarbeit mit allen Beteiligten wurde deutlich, dass hier die Welt der Gesetze und Spezifikationen auf die Welt von Apple und Google trifft. Das muss aus unserer Sicht künftig noch besser aufeinander abgestimmt werden, um insbesondere auch die Zeitplanungen bei den weiteren Ausbaustufen realistischer gestalten zu können. Ein besonderes Kompliment geht an unseren Partner RISE für die sehr gute und vertrauensvolle gemeinschaftliche Entwicklung der ePA.“ Andreas Strausfeld führt fort: „Wichtig ist mir darüber hinaus zu betonen, dass die Technologie der ePA so angelegt ist, dass künftig auch private Krankenversicherungen sich dafür entscheiden können, unsere ePA einzusetzen.“

„Eine gute ePA ist der Beginn der Evolution der digitalen Selbstbestimmung“

Der Sprecher der RISE-Geschäftsführung, Prof. Thomas Grechenig, führt aus: „Moderne Informationstechnik prägt 2021 den Alltag. Ortssuche, Video-Telefonie, Bankkonto, das alles machen wir heute am Handy. Natürlich wollen viele das auch für Befunde, Medikamente oder Arzttermine so handhaben. Befunde unterliegen aber einer strikten ärztlichen Schweigepflicht. Aus gutem Grund. Das Recht auf Privatsphäre ist konstituierender Bestandteil demokratischer Bürgerrechte. Digitale Beweglichkeit und Datenschutz, das ist nur vermeintlich ein Widerspruch. Für beides gemeinsam braucht es „nur“ hochsichere digitale Tresore und gute Gesetze. Digitale Sicherheit entsteht aus robuster Technik, zeitgemäßen Regulatorien und vertrauenswürdigen exekutiven Instrumenten. Die mit 1.1.2021 aus dem Taufbecken gehobene ePA ist ein Mittel mit diesem Esprit: fester Technik-Kern, erfahrene Sicherheitsvorschriften, Instrument des Schutzes, Beginn der Evolution der digitalen Selbstbestimmung.“ Thomas Grechenig führt in Richtung BITMARCK weiter aus: „Für das Vertrauen haben wir uns durch Lieferung in vorgeschriebener Zeit professionell bedankt. Dieses Mandat vom Rechenzentrum bis ins Mobiltelefon technisch stemmen zu dürfen, steht nicht nur für das RISE-Motto „We deliver!“, es steht auch für eine nachhaltige SW-Basis, die digitale Privatheit und Verfügbarkeit gleichzeitig wachsen lassen wird. Wir danken der BITMARCK für die außergewöhnliche Qualität der Zusammenarbeit, technisch und strategisch. Management und Operative arbeiten in diesem Haus aus einem Guss. Das macht das digitale Handwerk für RISE als Dienst?leister und Technologie-Hersteller zum Ansporn. In 18 Monaten für 87 Kassen eine zuzulassende Produktlandschaft liefern, inkl. App, Akte und RZ-Aufbau war sportlich. Diese ePA 1.0 wird Quartal um Quartal erweitert und steht am Markt als 100% europäische Technologie aus dem Hause RISE zur Integration und Kooperation auch für Dritte bereit“.

Pressekontakt: Andreas Pschera

Pressesprecher

Tel.: +49 201/1766-2630

Andreas.Pschera@bitmarck.de

Über BITMARCK Als Managed Service Provider im IT-Markt der gesetzlichen Krankenversicherung treibt BITMARCK die Digitalisierung in der Branche und bei seinen Kunden mit innovativen Produkten, Lösungen und Services voran. Grundlage hierfür ist der GKV-Softwarestandard BITMARCK_21c|ng, der bei den angeschlossenen Krankenkassen im Einsatz ist. Kunden der Unternehmensgruppe sind die Betriebs- und Innungskrankenkassen sowie die DAK-Gesundheit und weitere Ersatzkassen – über 30.000 Mitarbeiter und rund 25 Millionen Versicherte in der GKV profitieren von den IT-Dienstleistungen von BITMARCK, mehr als 80 Prozent der deutschen gesetzlichen Krankenkassen sind Kunden der Unternehmensgruppe. Mit rund 1.500 Mitarbeitern erzielt BITMARCK einen Jahresumsatz von 301 Millionen Euro.

Mehr Informationen zur BITMARCK-Unternehmensgruppe finden Sie hier:

BITMARCK auf XING: https://www.xing.com/companies/bitmarck

BITMARCK auf Twitter: https://twitter.com/Team_BITMARCK

BITMARCK auf Instagram: https://www.instagram.com/team_bitmarck/

Unsere Homepage: http://www.bitmarck.de

Über Research Industrial Systems Engineering (RISE)

Als Hersteller und Antreiber digitaler Technologien für Europa verweist das vor mehr als 20 Jahren aus der TU Wien als F&E-Unternehmen gegründete IT-Haus RISE in Branchen wie Mobilität, Finanzwesen, Umwelt, Gesundheit, Retail, Public, Fertigung, Industrie und IT-Sicherheit auf führende Refe?renzen, langjährige Kunden, tragende Technologien, solide Produkte und tiefes Know-How. RISE er?mög?licht Partnern solide Innovation und digitale Transformation, gleich?zeitig seriöse Inte?gration guten alten Verfahrens- und Bestandswissen gewachsener Unternehmen & Institutionen.

Im deutschen Gesundheitswesen hat RISE seit 2006 am Aufbau der Telematikinfrastruktur (TI) mitge?wirkt und technische Komponenten und Services zur Zulassung gebracht. RISE verant?wortet z.B. den laufenden Ausbau des RISE Konnektors, Aufbau und Betrieb von 25 Millionen hochsicheren Patientenakten (ePA) für mehr als 80 Kassen der BITMARCK, ein Joint Venture mit der SIGNAL IDUNA im Bereich TI & ePA für PKVen, KIM, ein Service für die sichere E-Mail Arztkom?muni?kation, sowie viele Spezialkomponenten in der TI. RISE beliefert mit Partnern Arztpraxen, Apotheken und Krankenhäuser mit Infrastruktur-Soft?ware und sorgt für Pflege und Weiterentwicklung. Als global denkendes Softwarebauhaus, nachhaltiger Systemhersteller und verantwortlicher Integrator verfügt RISE über tragende Erfahrungen, Technologien und Komponenten für landes- und europaweite Lösungen in Digitalisierungsbereichen wie Umwelttechnik, Verkehr, Versicherungs- und Bankwesens, Handel, digitale ID, Logistik, Plattform- und IT-Anlagenbau, IoT und IT-Sicherheitstechnik.

RISE beliefert Geschäftspartner als Technologiehersteller oder Integrator und überlässt die Breiten-kommunikation in der Regel seinen Kunden und Partnern. Eine Überblicks-Information zur ePA fin-den Sie unter www.rise-epa.de. Für Detailinformationen zu Sach-, Projekt-, Technologie- und For-schungs-Themen bitte per Mail Ihre Fragen an: risetech@rise-world.com oder presse@rise-world.com

Pressekontakt:

Research Industrial Systems Engineering (RISE)
Forschungs-, Entwicklungs- und Großprojektberatung GmbH
Invalidenstraße 113
10115 Berlin Deutschland
Ing. Cornelia Mack, Reinhold Mainz
Tel: +49 30 33083320
mailto:presse@rise-world.com
https://www.rise-world.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/130294/4803779
OTS: Research Industrial Systems Engineering (RISE) GmbH

Original-Content von: Research Industrial Systems Engineering (RISE) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis