Besucherrekord in der Provinz Zeeland (FOTO)


 


Mit ihrer 650 Kilometer langen Küstenlinie, die zu den schönsten
und sonnenverwöhntesten der Niederlande zählt, ist die Provinz
Zeeland ohnehin ein populäres Reiseziel. Doch 2018 spazierten mehr
Urlauber aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland über Zeelands
Strände als je zuvor: insgesamt 10,5 Millionen Übernachtungen, 4,5%
mehr als im Vorjahr, verzeichnete die Region laut Centraal Bureau
voor de Statistiek. Deutsche Gäste buchten sogar 7,5% mehr
Übernachtungen (4,29 Millionen). Gründe für das touristische
Rekordjahr: das außergewöhnlich gute Sommerwetter und ein Song, der
die belgischen Charts stürmte.

In dem Lied Zoutelande erzählt die niederländische Band BLØF von
zwei Liebenden, die gemeinsam im gleichnamigen Küstenort sind: 2018
ein Nummer-eins-Hit in Belgien. Da gleichzeitig die Zahl der
Übernachtungen von belgischen Gästen um 19% auf 1,23 Millionen
anstieg, spricht der Tourismusverband VVV Zeeland vom
“Zoutelande-Effekt”. Für Belgier ist Zeeland damit zur beliebtesten
aller niederländischen Provinzen geworden, 2017 nahm die Region noch
den fünften Platz ein. Im eigenen Land war der Effekt des BLØF-Songs
deutlich geringer: Nur 3% mehr Niederländer kamen nach Zeeland. Die
eigenen Landsleute blieben zudem etwas kürzer, sodass die Zahl der
Übernachtungen niederländischer Gäste um 1% auf 4,76 Millionen sank.

Deutschland-Marketing zahlt sich aus

Auch bei deutschen Urlaubern gewann die Provinz 2018 weiter an
Popularität. Mit 4,29 Millionen Übernachtungen und einem Plus von 7,5
% im Vergleich zum Vorjahr, bildeten Deutsche neben Niederländern und
Belgiern die größte Gästegruppe. Nur 2,5 % aller Übernachtungsgäste
kamen aus anderen Ländern. Erik van den Dobbelsteen, Geschäftsführer
vom VVV Zeeland. “Dieser Trend bestätigt uns darin, auf dem deutschen
Markt weiter aktiv zu bleiben. Unsere Themen Kulinarik, Küste,
Radfahren und Wasser kommen gut an. Zudem sind die Deutschen treue
Gäste, die auch in der Nebensaison häufiger wiederkommen.”

Hotelübernachtungen immer beliebter

Zeeland ist bei ausländischen Urlaubern die beliebteste
Camping-Region der Niederlande: Gut ein Viertel aller Camper aus dem
Ausland entschied sich 2018 für einen Aufenthalt in dieser Provinz.
Doch insbesondere zeeländische Hotels gewannen im vergangenen Jahr
neue Übernachtungsgäste hinzu (+ 13%). Auch die Zahl der
Übernachtungen in Ferienparks und auf Campingplätzen mit kleinen
Mieteinheiten stieg (+ 7%).

Über die Provinz Zeeland

Bei insgesamt 650 Kilometern Küstenlinie ist das Wasser nirgendwo
in Zeeland weit entfernt. Innerhalb von einer Viertelstunde steht man
immer irgendwo am Wasser. Gegenwärtig hat die zeeländische Küste eine
immense Anziehungskraft – sowohl auf Touristen als auch auf die
Zeeländer selbst. Wegen der Lage zwischen den Häfen von Rotterdam und
Antwerpen ist Zeeland zudem von wirtschaftlicher Bedeutung. Die Häfen
von Terneuzen und Vlissingen bilden zusammen den drittgrößten Hafen
der Niederlande. Abgesehen von den Dünen liegt Zeeland unter dem
Meeresspiegel. Der tiefste Punkt Zeelands befindet sich 60 Meter
unter dem Amsterdamer Pegel, und zwar im Westerscheldetunnel, der
Verbindung zwischen Zeeuws-Vlaanderen und Zuid-Beveland

Pressekontakt:
mediamixx GmbH
Corine Konings
Tiergartenstr. 64
47533 Kleve
+49-2821-7115612
corine.konings@mediamixx.eu.

Original-Content von: VVV Zeeland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis