Consist: Besondere Splunk-Kompetenz auf nationaler wie internationaler Bühne

Consist erneut unter den Top-Ten-Unternehmen des internationalen IT-Security-Wettkampfes BOTS
 

Kiel – Die Bandbreite der Data-Analytics-Plattform Splunk zeigt sich nicht nur in den verschiedenen Projekten, die Consist für seine Kunden durchführt, sondern auch in den unterschiedlichen Events, auf denen das Unternehmen seine Splunk-Expertise einsetzt.

Bezogen auf den Aspekt IT Security war dies in 2019 ohne Zweifel der Wettkampf “Boss of the SOC” (BOTS) auf der “.conf”, der weltweit größten Fachkonferenz für Splunk. Beim BOTS treten Security-Experten aus aller Welt gegeneinander an, um anspruchsvolle Bedrohungsszenarien mit Hilfe von Splunk durchzuarbeiten und zu lösen. Die Macher des Wett-kampfes haben zuvor nicht nur etliche internationale Security-Konferenzen besucht, sondern auch ein gigantisches Datenset aus Windows Endpoint-, Server- und Cloud-Daten zusammengestellt, das 2019 durch ein völlig neues industrielles Cybersecurity-Szenario (ICS/SCADA) ergänzt wurde. Auch Consist war erneut in Las Vegas mit einem Team angetreten und konnte sich wie in den Vorjahren unter den Erstplatzierten behaupten.

Insgesamt 11.000 Besucher tauschten sich während der .conf im Oktober vier Tage lang zu den Insights von Splunk aus, begleitet von 400 Fach-Vorträgen und Sessions. Bereits zum vierten Mal wurde ein Senior Consultant von Consist als Speaker angefragt. Martin Müller zählt schon seit einigen Jahren zum fachlich herausragenden Kreis des Splunk Trusts und wusste wieder einmal sein Publikum in seiner Session für das Thema fields und indexed tokens zu begeistern.

Auf einem ganz anderen Terrain mit nicht minder beeindruckendem Big-Data-Kontext spielte sich die Hacking Night am 14.11.2019 bei Consist ab. Im Rahmen der Interdisziplinären Wochen (IDW) der FH Kiel konnten Studenten mit Hilfe von Splunk die Aufbereitung und Analyse großer Datenmengen entlang bestimmter Aufgabenstellungen erproben. Angelehnt an das Spiel Minecraft galt es eigene Konstruktionen zu erschaffen, Ressourcen zu sammeln und Serverdaten in Echtzeit zu bearbeiten. Einige der Splunk-Consultants von Consist hatten hierzu ein Datenszenario geschaffen, um das sich verschiedene Aufgaben rankten, die es galt im Wettkampf der Teams untereinander zu lösen.

Laut Wikipedia-Definition zu Minecraft kann “der Spieler Rohstoffe abbauen (“Mine”), [und] diese zu anderen Gegenständen weiterverarbeiten (“Craft”).”, was erst einmal überschaubar klingt. Die Faszination dieses Sandbox Games für 112 Millionen Spieler weltweit ergibt sich wohl aus der schier unendlichen Datenfülle – bis zu 60 Millionen Blöcke können verarbeitet werden, in der Java-Edition praktisch unendlich viele – und den damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten einer 3D-Welt. Verbunden mit den daraus resultierenden Serverdaten hatten die Studenten einiges zu tun von 19 Uhr abends bis sieben Uhr morgens am nächsten Tag. Die Big Data Night fand bereits das dritte Mal unter dem Dach der IDW statt, die im kommenden Jahr auf den 27.4. bis 8.5.2020 fällt.

Ein nicht minder spannendes Datenset, allerdings aus dem Real Life, liefert die Splunk-Workshop-Reihe von Consist. Seit Anfang des Jahres 2019 können IT Professionals ohne jegliche Vorkenntnisse die Leistungsfähigkeit von Splunk testen, ab November dieses Jahres zusätzlich mit dem speziellen Schwerpunkt IT Security. Die Formate “Splunk4Rookies” und “Security4Rookies” werden auch in 2020 fortgeführt, ergänzt durch den vertiefenden Workshop “DeepDive”.

Auch wenn kaum Zeit neben den vielen Splunk-Projekten bei Kunden bleibt, ist es den Consist-Consultants wichtig, die erfreuliche Resonanz aus 2019 in Workshops, Sessions und ein weiteres Hackathon für 2020 einfließen zu lassen. Die herausfordernde Fülle an Daten wird dafür in Zukunft bestimmt nicht ausgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis