Der richtige Schutz für das Handy – So findet man ihn!

Schnell ist es passiert! Ein unachtsamer Moment genügt, das eigene Handy fällt hinunter und nimmt dabei erheblichen Schaden. Das ist sehr ärgerlich, besonders wenn das Handy Risse im Display oder sonstige Macken aufweist. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte sich jeder Handynutzer Gedanken über den optimalen Schutz machen. Zu den geeigneten Schutzmaßnahmen zählen sogenannte Cases oder Hüllen. Worauf dabei jeder Nutzer achten sollte, beschreiben wir nachfolgend.

Die Wahl des richtigen Handyschutzes hängt von den Eigenschaften ab

Der Markt für den richtigen Handyschutz ist groß. Den Überblick zu behalten fällt schwer. Die Eigenschaften und das Material eines Handyschutzes machen den Unterschied aus und haben auch Einfluss auf den Schutzgrad des Handys. Zur Auswahl stehen unter anderem das Flipcase, das Hardcase, das Softcase und der Bumper. 

Die Handyhülle oder das Flipcase sind ein rundum Schutz für das Handy. Bei der Wahl dieser Schutzvariante wird das gesamte Smartphone geschützt. Diese Varianten werden von vielen Anwendern für das Handy verwendet. Das Hardcase ist aus einem stabilen Kunststoff hergestellt, welches starr ist.

Der genaue Gegensatz zum Hardcase ist das Softcase. Das Softcase ist flexibel. Dies liegt vor allem an dem verwendeten Material wie Silikon oder TPU (Thermoplastisches Polyurethan). Bei dem Erwerb eines Softcases sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Handy einen sicheren Halt hat. Oftmals lösen sich die weichen Schutzhüllen vom Handy und sind bei einem Sturz nutzlos. 

Der Bumper gilt als ein guter Schutz. Das Handy bzw. Smartphone wird dabei in einen Rahmen geklemmt. Der Rahmen schützt vor allem die seitlichen Bereiche des Handys. In aller Regel bestehen die Bumper aus Gummi. 

Tipps für den Kauf eines Handyschutzes

Der wichtigste Aspekt bei der Auswahl eines Handyschutzes ist, dass dieser das Smartphone optimal polstert. Daher sollte der gewählte Schutz nicht zu dünn sein. Bei der Wahl eins Covers, welches lediglich die Rückseite des Handys schützt, sollte eine Displayfolie zusätzlich erworben werden. Am besten geeignet sind Panzerfolien. Diese weisen einen besonderen Härtegrad auf und sind sehr robust. Einen weiteren Nutzen bieten hier Flipcases an. Denn diese schützen optimal die Vorder- und die Rückseite des Handys. 

Bei der Wahl eines Handyschutzes sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sämtliche Bedienelemente unkompliziert bedient werden können. Dies ist besonders wichtig, damit das Handy vor dem Telefonieren nicht von der Hülle befreit werden muss. Für Outdoor-Begeisterte lohnt sich sicherlich die Wahl einer sogenannten Outdoor-Hülle. Diese profilieren sich besonders durch ein stoßfestes Material und schützen zusätzlich vor Staub und Wasser.

Ein erwähnenswerter Trend, der aktuell Einzug erhält, ist die Handyhülle zum Umhängen. Hierbei wird ein Band am unteren Ende der Hülle befestigt, sodass diese mit Handy bequem um den Hals getragen werden kann. Auch das festmachen an der Hose ist so möglich und verhindert ein Herunterfallen des Telefons.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis