Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Digitalisierung: Best Ager öfter im Internet als Jüngere

Seniorenexperte, Unternehmer und Redner Alexander Wild
 

Von wegen Technikverweigerer: Best Ager – Menschen über 50 Jahre – sind gerne und oft im Internet. Das hat eine europaweite Studie der Commerz Finanz GmbH ergeben, für die 10.500 Senioren befragt wuden. Senioren surfen sogar etwas häufiger als ihre Kinder. Über 13 Stunden in der Woche und somit eine Stunde länger als die jüngere Generation verbringen Best Ager im World Wide Web. 84 Prozent der Deutschen gaben an, regelmäßig online zu sein. „Die Generation 50+ shoppt heute online, datet online und pflegt Freundschaften in sozialen Netzwerken“, sagt Unternehmer und Keynote Speaker Alexander Wild (https://www.5-sterne-redner.de/referenten/alexander-wild/). Aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen im Seniorenmarketing wurde er nun als Experte für das „Konsumbarometer 2016 – Europa“ hinzugezogen.
„Das Vorurteil, die Altersgruppe 50+ sei eine Generation skeptischer Technikverweigerer, hält sich hartnäckig“, erklärt Vortragsredner Alexander Wild. Dass dem nicht so ist, erkannte der Seniorenexperte früh. Bereits 1998 gründete er den ersten Online-Club für Senioren. Heute ist sein Internetportal Feierabend.de die größte deutsche Online-Community für Menschen um die 60. In seinen aufschlussreichen Vorträgen (https://www.5-sterne-redner.de/vortraege/digitalisierung-und-demografischen-wandel-als-chance-begreifen/) erklärt er, welche Chancen Digitalisierung und demografischer Wandel für Unternehmen bedeuten.
Die Best Ager sind begeisterte Internetnutzer und längst keine Technikneulinge mehr. Vielmehr kennen sie den Umgang mit dem Computer bereits aus ihrem Berufsleben und möchten nun auch in der Freizeit nicht auf digitale Geräte verzichten. Über alle Altersklassen hinweg möchte sich mehr als die Hälfte der befragten Senioren im laufenden Jahr ein neues Tablet, einen PC oder ein anderes technisches Gerät kaufen. Besonders beliebt in der Anschaffung sind Smartphones: Hier denkt sogar jeder Vierte über einen Kauf nach. „Das erste Tablet mag noch als Weihnachtsgeschenk der Kinder unterm Baum gelegen haben“, erklärt Alexander Wild. Doch nun befinden auch viele Senioren die Geräte als praktisch.
Doch was macht die Generation 50+ überhaupt im Internet? Anfangs faszinierten die Best Ager vor allem die Möglichkeiten, mit Familie und Bekannten in Kontakt zu bleiben. 2013 waren dem Branchenverband Bitkom zufolge 68 Prozent der 50- bis 64-Jährigen in Deutschland und 66 Prozent der über 65-Jährigen Mitglied eines sozialen Netzwerkes. Inzwischen kennen sie auch andere Funktionen des Internets – und nutzen diese. Knapp zwei Drittel betreiben regelmäßig Online-Shopping. Dabei landen besonders Freizeitartikel wie Bücher und Konzertkarten im elektronischen Warenkorb der Senioren. Vor größeren Anschaffungen informieren sich über drei Viertel der Best Ager im Internet. Mehr als jeder Zweite nutzt Preisvergleichs-Tools oder liest Bewertungen anderer Verbraucher.“Dabei sind Produktbewertungen und Empfehlungen für ältere Verbraucher zentrale Entscheidungskriterien“, erklärt Alexander Wild. Noch wichtiger bleibt es aber für sie, das Produkt vor Ort im Geschäft mit eigenen Augen zu begutachten.
In den nächsten Wochen finden Sie an dieser Stelle mehr Informationen zu ausgewählten Studieninhalten des „Konsumbarometers 2016 – Europa“. Dann erklärt der Experte für Seniorenmarketing und 5 Sterne Redner Alexander Wild unter anderem, worauf die Generation 50+ beim Reisen und beim Kauf von Lebensmitteln und Bekleidung Wert legt. Weitere Einzelheiten zur Studie finden Sie hier (https://studien.commerzfinanz.com/index.html).

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis