E-Zigaretten als Einstieg in den Tabakkonsum¶ Aufklärung sofort starten¶

Carolin Nieder-Entgelmeier¶ Im Kassenbereich von Supermärkten
sind sie zu sehen, die möglichen Folgen von Tabakkonsum. Diese kleinen, aber
wirkungsvollen Warnhinweise, steigende Preise und Aufklärungskampagnen haben
dafür gesorgt, dass in Deutschland immer weniger Menschen rauchen. Der Erfolg
der Tabakprävention lässt sich vor allem bei Jugendlichen beobachten, denn nicht
mal mehr sieben Prozent rauchen. Ein Trend, der nicht nur wichtig für die
Gesundheit des Einzelnen, sondern auch für die des Gesundheitssystems ist. Doch
die Erfolge der Tabakprävention sind in Gefahr. Mit der zunehmenden Nutzung von
Alternativen wie Wasserpfeifen und E-Zigaretten etabliert sich aktuell eine neue
Gefahr, die für den Einzelnen lebensbedrohlich und für die Solidargemeinschaft
teuer werden kann. Doch anders als bei der herkömmlichen Zigarette werden die
Gefahren von E-Zigaretten und Wasserpfeifen unterschätzt. Das oft süßliche Aroma
täuscht offenbar darüber hinweg, dass Wasserpfeifen dieselben schädlichen
Inhaltsstoffe enthalten wie Zigaretten und damit dieselben Risiken haben. Das
gilt mitunter auch für E-Zigaretten, denn in vielen Fällen lässt sich auch in
nikotinfreien Produkten Nikotin nachweisen. Zusätzlich sorgen Feinstaub,
Schwermetalle und Aromen für eine Gefährdung der Gesundheit. Trotz dieser
Gefahren gelten vor allem E-Zigaretten als gesunde Alternative zur Zigarette.
Hersteller werben mit einem rauchfreien Leben, animieren aber genau zum
Gegenteil. Denn angesprochen werden eben nicht nur Raucher herkömmlicher
Zigaretten, die eine Alternative suchen, sondern auch junge Nichtraucher, die
über die süßen Aromen der E-Zigarette in den Tabakkonsum einsteigen. Für den
Verkauf ihrer Produkte nutzen die Hersteller und Vermarkter von E-Zigaretten
Wissenslücken in der Bevölkerung aus. Trotz wissenschaftlich nachgewiesener
Gesundheitsgefahren bezeichnen sich viele Konsumenten von Wasserpfeifen und
E-Zigaretten als Nichtraucher. Ein Beleg dafür, dass Aufklärung der
entscheidende Hebel ist, um dafür zu sorgen, dass sich E-Zigaretten und
Wasserpfeifen nicht weiter als gesunde Alternative zur herkömmlichen Zigarette
etablieren. Jetzt ist der Zeitpunkt, um Kinder, Jugendliche und Erwachsene über
die Risiken von angeblich sauberen Produkten aufzuklären. Im Zusammenspiel mit
einem Verbot irreführender Werbung besteht so die Chance, dass die Erfolge der
Tabakprävention nicht länger unterlaufen werden.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/65487/4497527
OTS: Neue Westfälische (Bielefeld)

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis