Eigenschaften und Funktionen für Durchflussmesser für Labore und Anlagenbau

3250
 

Bei einem Durchflussmesser sprechen wir über ein technisches Messgerät, das dazu verwendet wird, die Massen- oder Volumen-Durchflussmenge einer Flüssigkeit oder eines Gases zu messen. Die Durchflussmenge kann dabei linear oder nichtlinear ausfallen. Durchflussmesser werden in der Regel in den Bereichen Bewässerungstechnik, Abwasseranlagen, der Chemie-Branche, Energieerzeugung, Pharmaindustrie, bei Öl- und Gas-Gewinnung, sowie in der Nahrungsmittelindustrie eingesetzt.

Im privaten Bereich finden sich Durchflussmesser in erster Linie bei Hobby-Gärtnern wieder. Mit der Messtechnik kann hier zum Beispiel der Wasserverbrauch einer Bewässerungsanlage bestimmt werden bzw. kann die Messtechnik auch als eine Art Sensor-Steuerung genutzt werden, um zu große Durchflussmengen zu regulieren.
1. Die Funktionsweise: Wie funktioniert ein Durchflussmesser?
Ein Durchflussmesser besteht aus zwei Komponenten. Dem Durchflusssensor oder auch Messaufnehmer genannt und dem Messumformer oder Transmitter, auch als Auswert Komponente bezeichnet. Dabei erfasst der Sensor bestimmte physikalische oder chemische Eigenschaften wie Temperatur, Druck, Drehzahl usw., des Mediums und gibt diese an den Transmitter weiter. Der Transmitter verarbeitet diese Werte und wandelt diese in ein elektrisches Signal um, welches dann als Messwert ausgegeben wird. Dabei kommen unterschiedliche Verfahren zum Einsatz, dazu im nächsten Absatz mehr.
2. Die Typen: Welche Arten der Durchflussmesser gibt es?
Zum einen unterscheiden sich Durchflussmesser in ihrer Bauart. Es gibt Durchflussmesser, bei denen der Aufnehmer räumlich vom Messumformer getrennt vorliegt. Es gibt aber auch Kompaktgeräte, bei denen beide Komponenten räumlich verbunden sind.

Abgesehen von der Bauart unterscheiden sich die Durchflussmesser in ihren Messverfahren: akustisches Verfahren, gyroskopisches Verfahren, magnetisch-induktives Verfahren, mechanisch-volumetrisches Verfahren, optisches Verfahren, thermisches Verfahren und Winddruck-/Staubverfahren. Welches Verfahren zum Einsatz kommt, hängt auch damit zusammen wo das Gerät eingesetzt wird. Normalerweise unterscheidet man zwischen zwei Fällen:

der Messung in einer geschlossenen Rohrleitung oder
der Messung in offenen Gerinnen und Freispiegel Leitungen.
3. Diese Vorteile bringt ein Durchflussmesser mit sich
Gerade im Haushalt und Garten können Durchflussmesser hilfreich sein, um Zahlen, Fakten und Kosten übersichtlich zu handhaben. Und zwar in erster Linie in Sachen Wasserverbrauch und Steuerung/Regelung von Bewässerungen

Zeigt die Durchfluss rate (Beispiel: Gartenschlauch) an, woraus direkt die Kosten berechnet werden können.
Teil-Verstopfungen von Rohren oder Schläuchen können so frühzeitig erkannt werden
Einfache Handhabung, das Gerät ermittelt die Werte automatisch und wandelt diese in Zahlen um, sie müssen nur abgelesen werden.
Einfache Installation, auch für Laien möglich.
Kann an verschiedenen Stellen in Haus und Garten benutzt werden.
Geringer Wartungsaufwand.
4. Der Marken check: Führende Hersteller von Durchflussmessern
Im Privatgebrauch werden Durchflussmesser meist in Bereich Haus und Garten eingesetzt, Beispielweise als Wasserdurchflussmenge zur Kontrolle des Wasserzählers. Folgende Hersteller haben sich als Anbieter brauchbarer Geräte herausgestellt:

5. Tipps zum Gebrauch: Darauf sollten Sie achten
Möchten Sie einen Durchflussmesser im Bereich Garten anschließen, zum Beispiel als Wasserzähler am Wasserhahn oder Schlauch, ist das Gerät meist mit wenigen Handgriffen montiert. Achten Sie auf folgende Punkte, um lange Freude mit dem Durchflussmesser zu haben:

Der Schlauch muss den passenden Durchmesser für die Verbindung zum Durchflusszähler bieten.
Eine passende Manschette zum festen Anbringen des Schlauches sollte zusätzlich erworben werden, der Schlauch steht unter Druck.
Vermeiden Sie direkten Sonnenkontakt nach Möglichkeit für eine Langlebigkeit des Durchflussmessers.
Batterien/Akkus müssen regelmäßig getauscht bzw. aufgeladen werden.
Eine Kalibrierung ist in der Regel nicht nötig.
6. Kaufempfehlung: Darauf sollten Sie achten
Bei der Auswahl des geeigneten Durchflussmessers muss auf folgende Dinge geachtet werden:

Art des zu messenden Mediums?
Welche Viskosität besitzt das Medium? (Außer Wasser)
Welcher Druckbereich wird benötigt?
Welche Temperatur spanne wird benötigt?
Welche Genauigkeit muss der Durchflussmesser besitzen?
Wie hoch ist die minimale und maximale Durchfluss rate?
Wird eine lokale Anzeige benötigt oder sollen die Messwerte sogar an ein mobiles Endgerät weitergegeben werden?

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis