Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Emissionshaus Filor: Auf in indirektem Weg zum Renditeziel

Magdeburg, 26.07.2013. Wer als Anleger jedoch nicht direkt in Immobilien investieren möchte, weil entweder das Kapital fehlt oder das Risiko zu hoch erscheint, der hat die Gelegenheit über einen „Umweg“ ebenfalls in verschiedene Objekte zu investieren und diese als Kapitalanlage zu nutzen. Indirekte Kapitalanlagen – wie z.B. Immobilienfonds oder Genussrechtsbeteiligungen an Immobilien – haben auf der einen Seite eine große gesamtwirtschaftliche Bedeutung und eignen sich auf der anderen Seite zur Optimierung der Portfolios vieler Anleger. Zu diesem Ergebnis kommt auch ein Gutachten der IREBS International Real Estate Business School.

Mit dem Gutachten “Volkswirtschaftliche Bedeutung von indirekten Immobilienanlagen” legt die IREBS wissenschaftlich erhobene Daten vor, die die große Bedeutung von indirekten Anlagen in Immobilien belegen.
Die Vielfalt der indirekten Immobilienanlagen wirkt für die Immobilienmärkte stabilisierend, weil das Transaktionsverhalten sowie der Zugang zu Eigenkapital bei den unterschiedlichen indirekten Vehikeln nicht gleich verlaufen. Wichtige Stellschrauben, die dazu beitragen ein Klumpenrisiko zu vermeiden, sind nach Ansicht der Autoren des Gutachtens “die Vertriebsfähigkeit des Produkts sowie die Qualität des Vertriebs”. Zudem betonen sie, dass aus ihrer Sicht “eine anreizökonomische Regulierung des Vertriebs effizienter als eine Überregulierung der Produkte sei.“

Des Weiteren dürfe es bei Qualität und Transparenz der Informationen keine Abstriche geben. Das IREBS-Gutachten zeigt, dass indirekte Immobilienanlagen Anlage-Risiken reduzieren können. Wichtig ist hierbei, dass das Immobilien-Portfolio entsprechend groß und diversifiziert ist. Im Vorfeld sollten sich die Kunden allerdings gut informieren und kritisch sein. Denn eine Immobilieninvestition ist eine Investition für das Leben und für viele auch die grundlegende Altersvorsorge. Das Emissionshaus Filor ist ein durch Herrn Thomas Filor inhabergeführtes Unternehmen in Magdeburg. Seit 1996 entwickelt das renommierte Emissionshaus gewinnbringende Fondsprojekte im Immobilienbereich. Der Fokus liegt dabei auf dem Direktinvestment in Wohnimmobilienprojekte, welche für die Anleger gute Aussichten auf attraktive Renditen bieten. Ein erfahrenes Team bietet rentable Lösungen für Immobilienprojekte an den Standorten Magdeburg, Leipzig, Dresden, Erfurt und Berlin.

Weitere Informationen unter:
http://www.eh-filor.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis