ENGIE gründet ENGIE Impact als elementare Säule seiner Null-CO2-Strategie / Neue Beratungs- und Service-Organisation verbindet Nachhaltigkeitsexpertise und digitale Analytik (FOTO)


 


Mit der Gründung von ENGIE Impact vereint der Wegbereiter für eine
dekarbonisierte, dezentrale und digitale Energiezukunft die
Unternehmen ENGIE Insight, Ecova UK, Red Engineering und die
Beratungs- und Advanced-Analytics-Division von Tractebel. ENGIE
Impact bietet Beratung und Dienstleistungen für die Entwicklung,
Umsetzung und Nachverfolgung von Nachhaltigkeitsstrategien an, um die
Nachhaltigkeitstransformation für Unternehmen, Städte und Regierungen
weltweit zu beschleunigen.

Bürger, Kunden, Investoren und die Zivilgesellschaft fordern von
Unternehmen und Kommunen mehr Maßnahmen gegen den Klimawandel. Im
Februar 2019 verabschiedete ENGIE eine Strategie, die darauf abzielt,
Unternehmen und Kommunalverwaltungen die Möglichkeit zu geben, ihren
Übergang zum CO2-freien Wirtschaften auf einfache, integrierte und
finanzierte Weise zu erreichen.

Als Teil dieser Bemühungen wurde ENGIE Impact ins Leben gerufen.
Das Unternehmen wird weltweit mit Führungskräften aus
unterschiedlichen Organisationen zusammenarbeiten, um
maßgeschneiderte Strategien und spezifische Roadmaps festzulegen,
damit diese ihre Nachhaltigkeits- und CO2-Ziele in den Bereichen
Energie, Wasser, Abfall und darüber hinaus erreichen. Mit 18
Niederlassungen weltweit und dem Hauptsitz in New York City verfügt
ENGIE Impact heute über ein Portfolio von 1.000 Kunden, darunter 25 %
der Fortune-500-Unternehmen, an mehr als 1.000.000 Standorten.

Nur 15% der engagierten Unternehmen erreichen ihre Ziele

Über 500 Unternehmen haben sich im Einklang mit dem Pariser
Abkommen öffentlich zu Nachhaltigkeitszielen verpflichtet. Wobei sich
immer mehr Unternehmen CO2-Neutralität zum Ziel setzen. Mehr als 90
der größten Städte der Welt haben sich dem C40-Netzwerk
angeschlossen, bestehend aus den Megacitys der Welt, die sich dem
Klimawandel verpflichtet haben. Darüber hinaus hat New York City
kürzlich das ehrgeizigste CO2-Reduktionsziel der Welt unterzeichnet.

Doch das Erreichen kurzfristiger Ergebnisse ist schwierig, wenn
langfristige Geschäfts- und Umweltbedrohungen bestehen bleiben: Nur
15% der engagierten Unternehmen sind auf einem guten Weg, diese Ziele
zu erreichen. Gleichzeitig berichten Unternehmen, dass sie über eine
Billion Dollar an Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel
identifiziert haben. Die Komplexität bei der Identifizierung und dem
Handel mit Nachhaltigkeits-Investments führt dazu, dass unzählige
Möglichkeiten jeden Tag ungenutzt bleiben.

Marktbarrieren mithilfe jahrzehntelanger Expertise beseitigen

Neben der effektiveren Bewertung neuer Technologien und
Geschäftsmodelle durch strategische Engagements wird ENGIE Impact
Marktbarrieren beseitigen, um die Nachhaltigkeit in großem Maßstab zu
fördern. Dabei koordiniert das Unternehmen die globale
Implementierung der richtigen Lösungen für seine Kunden. Dies
beinhaltet die Möglichkeit, die komplette Lösungs- und
Technologie-Expertise von ENGIE zu vereinen, um für jeden Kunden den
richtigen Weg zur Verbesserung seiner Vermögenswerte, Modernisierung
seiner Energieanlagen und Optimierung des Energieverbrauchs zu
finden.

Diese Kombination wird Unternehmen und Kommunen dabei helfen, ihre
Ziele zu erreichen, die Komplexität des Übergangs zu bewältigen,
wirtschaftliche Risiken zu verringern und finanzielle Sicherheit zu
bieten.

“Die Gesellschaft macht Fortschritte in Richtung einer Zukunft
ohne Kohlenstoffausstoß, aber der Wandel geschieht nicht schnell
genug. Unternehmen und Kommunen können ihre Maßnahmen gegen den
Klimawandel deutlich beschleunigen”, sagt Olivier Biancarelli,
Executive Vice President der ENGIE Group. “Mit ENGIE Impact und CEO
Mathias Lelievre sind wir stolz darauf, gemeinsam mit unseren Kunden
die Nachhaltigkeitstransformation und den Übergang zur
kohlenstofffreien Zukunft anzuführen. ENGIE Impact wird gemeinsam mit
seinen Kunden umweltfreundlichere, profitable Lösungen entwickeln und
anwenden, die von erstklassigem Fachwissen und erstklassiger
Technologie unterstützt werden.”

“Für Unternehmen, Städte und Regierungen, die auf dem Weg zur
CO2-Freiheit vor vielen komplexen Herausforderungen stehen, ist ENGIE
Impact in der Lage diese Komplexität zu bewältigen. Von der Strategie
bis zur Umsetzung, in der richtigen Geschwindigkeit und Größe”,
ergänzt Isabelle Kocher, CEO der ENGIE-Gruppe. “Wir eliminieren
Hindernisse auf dem Weg zu einer kohlenstofffreien Welt. Daher stärkt
und beschleunigt ENGIE Impact die Gesamtmission von ENGIE und schafft
damit einen Mehrwert für unsere Kunden und alle Aktivitäten der
Gruppe.”

Weitere Informationen zu ENGIE Impact können auf
https://www.engieimpact.com gefunden werden.

Über ENGIE Impact

ENGIE Impact liefert Nachhaltigkeitslösungen und -dienstleistungen
für Unternehmen, Städte und Regierungen auf der ganzen Welt. Das
Unternehmen umfasst bestehende und bewährte Portfoliogeschäften der
ENGIE-Gruppe und vereint eine breite Palette strategischer und
technischer Fähigkeiten, um ein umfassendes Angebot zu bieten, das
Kunden bei der Bewältigung ihrer komplexen
Nachhaltigkeitsherausforderungen von der Strategie bis zur Umsetzung
unterstützt. ENGIE Impact ist Teil der ENGIE-Gruppe, einem weltweit
führenden Unternehmen im Bereich des kohlenstofffreien Übergangs.

Über die ENGIE GROUP

Unsere Gruppe ist eine globale Referenz für kohlenstoffarme
Energie und Dienstleistungen. Als Reaktion auf die Dringlichkeit des
Klimawandels ist es unser Ziel, weltweit führend im Bereich des
kohlenstofffreien Übergangs “as a service” für unsere Kunden,
insbesondere globale Unternehmen und lokale Behörden, zu werden. Wir
stützen uns auf unsere Kernaktivitäten (erneuerbare Energien, Gas,
Dienstleistungen), um wettbewerbsfähige Komplettlösungen anzubieten.

Mit unseren 160.000 Mitarbeitern sowie unseren Kunden, Partnern
und Stakeholdern sind wir eine Gemeinschaft aus kreativen Erbauern,
die sich jeden Tag für einen harmonischeren Fortschritt einsetzt.

Umsatz 2018: 60,6 Milliarden Euro. Die Gruppe ist an den Börsen in
Paris und Brüssel gelistet (ENGI) und in den wichtigsten
internationalen Finanzindizes (CAC 40, DJ EURO STOXX 50, Euronext
100, FTSE Eurotop 100, MSCI Europe) sowie Nicht-Finanzindizes (DJSI
World, DJSI Europe und Euronext Video Eiris – World 120, Eurozone
120, Europe 120, France 20, CAC 40 Governancen) vertreten.

Pressekontakt:
Firefly Communications
Tel.: 089-143794370 
engiede@fireflycomms.com

www.fireflycomms.de
London – Paris – München

Firefly Communications GmbH
Sitz der Gesellschaft: München
Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main, HRB 52101
Geschäftsführerin: Claire Mellor

Original-Content von: ENGIE Impact, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis