EPRO.CARE schafft digitale Grundlagen für die Organisation eines Corona-Impfprogramms

Von Anfang an stellt Corona Verantwortliche vor gewaltige logistische Herausforderungen. Neben der Planung und Umsetzung von Schutzmaßnahmen, erweist sich aktuell die Organisation von Covid-19-Tests als größte Belastungsprobe. Mit der Digitalisierung der gesamten Abwicklung des Testverfahrens, von der Terminplanung über die Logistik vor Ort in den Teststrecken und in auswertenden Laboren bis zur Übermittlung von Testergebnissen, kann der gesamte Ablauf deutlich effizienter gestaltet werden.

Die baden-württembergische E-PROJECTA GmbH liefert mit EPRO.CARE eine Anwendung zur umfassenden Abwicklung von Testverfahren, die sich bereits im praktischen Einsatz bewähren konnte.

Trotz aller Anstrengungen wird zunehmend deutlich, dass eine Bewältigung der Corona-Pandemie letztendlich erst durch möglichst umfassende Impfungen gelingen kann. Die ersten Impfstoffe erweisen sich in Tests als wirksam und die zuständigen Behörden beginnen zunehmend damit, Voraussetzungen für einen möglichst reibungslosen Ablauf der zu erwartenden Mammutaufgabe zu schaffen.

Auch E-PROJECTA schafft mit einer Erweiterung des Funktionsumfangs von EPRO.CARE Grundlagen für eine Ausweitung der Nutzung auf die Abwicklung von Impfvorgängen.

?Mit der Integration weiterer Funktionen wird es zukünftig möglich sein, Impf-Kontingente zu verwalten, Impftermine zu vergeben, Patienten durch den Impfprozess zu leiten und den gesamten Ablauf zuverlässig zu dokumentieren?, verspricht? Marc Eberhart, Geschäftsführer der E-PROJECTA GmbH. ?Wenn zumindest anfänglich Impf-Kapazitäten gezielt einzelnen Personengruppen zugeordnet werden, kann unser System dem Nutzer über die App mitteilen, ob für ihn persönlich eine Terminvergabe möglich ist und diese dann auch praktisch durchführen.?

Auch eine voraussichtlich erforderliche zweite Impfung kann über EPRO.CARE geplant und über eine Erinnerungs-Funktion sichergestellt werden.

?Damit geht der gesamte Funktionsumfang von EPRO.CARE weit über die Möglichkeiten der bisher von Behörden genutzten IT-Lösungen zum reinen Kontaktpersonenmanagement hinaus und ermöglicht eine vollständig digitalisierte, zuverlässige Abwicklung, sowohl von Covid-19-Tests als auch von Impf-Maßnahmen?, betont Marc Eberhart. ?DSGVO konforme Kommunikation über SMS und e-Brief bilden dabei die Basis für eine gesicherte Kommunikation.?

Mit 20 Mitarbeitern bietet die E-PROJECTA GmbH, aus Balingen bei Stuttgart, seit mehr als 20 Jahren IT-Lösungen für mittelständische Unternehmen und Behörden. Das Angebot umfasst ITK-Infrastruktur-Lösungen, Softwarelösungen, Cloud Services, IT-Security sowie umfassende Beratungsleistungen, bis hin zur Betreuung als externe IT-Abteilung. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der zertifizierten Entwicklung eigener Software-Produkte. Zu den Kunden der E-PROJECTA GmbH zählen neben Unternehmen auch Sicherheitsbehörden und Hilfsorganisationen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis