Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Europäische Cloudintiative erhält Zuwachs: Compliance-Kompetenz für GAIA-X (FOTO)


 

Das auf verteilte IT-Infrastrukturen und Cloud-Technologie spezialisierte IT-Unternehmen Deepshore ist der europäischen Cloudinitiative GAIA-X beigetreten und treibt dort gegenwärtig besonders Themen aus dem Handelssegment voran.

Das IT-Unternehmen Deepshore arbeitet derzeit gemeinsam mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) an der Organisation einer deutschen Branchengruppe für den Handel innerhalb der europäischen Cloudinitiative GAIA-X. „Es ist nur konsequent, sich auch bei GAIA-X einzubringen. Wir gehören zu den Mitgliedern der ersten Stunde.“, sagt Sven Behncke, CEO von Deepshore. „Unser Kerngebiet ist Compliance in der Cloud.“

Deepshore verfügt über einen strategischen Schwerpunkt bei Cloud-Infrastrukturen und einen Vorsprung bei Compliance-Technologien in verteilten Systemen. In diesen Segmenten hat Deepshore in den vergangenen Jahren erhebliches Know-how entwickelt und namhafte Kunden, u. a. im Handel, gewonnen. Beim Aufbau von verteilten und hybriden Cloud-Plattformen für Unternehmen und Organisationen stellt nicht nur die Überführung von Daten und Softwareanwendungen in eine Cloudumgebung eine Herausforderung dar. Es müssen darüber hinaus unterschiedliche rechtliche Anforderungen und IT-strategische Überlegungen gegeneinander abgewogen werden. Der Aufbau einer soliden, skalierbaren und flexiblen Infrastruktur ist für Business-Anwender gar nicht so leicht, wenn man dabei die vollständige Abhängigkeit von einem einzelnen Cloud-Anbieter vermeiden möchte. Die zum Teil erheblichen Risiken sind dabei nicht immer offensichtlich und werden gerne von den großen Cloud-Anbietern verschleiert.

Seit einigen Monaten gibt es nun die europäische Cloudinitiative GAIA-X, die sich Ende 2020 offiziell als gemeinnütziger Verein nach belgischem Recht (AISBL) konstituierte. GAIA-X will vorhandene Infrastrukturen und IT-Technologien nach europäischen Compliance-Maßstäben nutzbar machen. Dazu gehören potenziell auch alle Organisationen und Unternehmen dieser Welt, die sich den durch GAIA-X zu definierenden Regeln und Standards unterwerfen. Das große Ziel ist der Aufbau einer transparenten und offenen Community, um diese Regeln und Standards zu verwalten, zu monitoren und auch durchzusetzen.

Die Deepshore GmbH mit Sitz in Hamburg und Berlin versteht sich als Brainpool und Entwicklungszentrum für neue Konzepte und Lösungen im Zukunftssegment der verteilten Netze und Applikationen. Mit diesem Horizont bereiten wir den Weg für Compliance-Anwendungen in virtuellen Infrastrukturen wie der Cloud. Über wegweisende Konzepte gelangen wir zu praxistauglichen Standards und Anwendungen, die wir gemeinsam mit unserem strategischen Partner nextevolution zu Highend-Businesslösungen weiterentwickeln. Deepshore und das auf angewandte Mathematik und High-Performance-Computing ausgerichtete Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (Zuse-Institut Berlin, ZIB) unterhalten eine Forschungskooperation, deren Ziel die Entwicklung völlig neuer IT-Infrastrukturen ist, in denen erstmals Blockchain- und Big-Data-Technologien zusammengeführt werden. Die Kooperation wird durch die Bundesregierung gefördert und soll die Zukunft der IT von großen und kleinen Unternehmen nachhaltig verändern. Deepshore ist Mitglied der europäischen Cloudinitiative GAIA-X. Mehr unter http://www.deepshore.de

Pressekontakt:

Pressebüro Deepshore GmbH
c/o Jens Schrader
sense:ability communications GmbH
Linienstraße 126
10115 Berlin
Telefon +49 30 24088579
E-Mail: mailto:presse@sense-ability.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/129233/4815590
OTS: Deepshore GmbH

Original-Content von: Deepshore GmbH, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis