FDP verlässt unter Protest Landwirtschaftsausschuss im Bundestag

Zum dritten Mal in Folge haben die Fraktionen von Union und SPD
im Bundestag den Antrag der FDP-Bundestagsfraktion für einen ergebnisoffenen
Dialog mit Landwirten von der Tagesordnung des Landwirtschaftsausschusses im
Bundestag abgesetzt. Die vier Mitglieder der FDP-Bundestagsfraktion haben
daraufhin aus Protest den Ausschuss verlassen.

FDP-Agrarpolitiker Karlheinz Busen reagiert empört auf die Absetzung des
Antrags: “Landwirte kämpfen ums wirtschaftliche Überleben und die
regierungstragenden Fraktionen ignorieren das. Die strukturellen Probleme bei
der Bürokratisierung und Gängelung der Landwirtschaft können nicht mit Geld
zugeschüttet werden. Die Bundesregierung muss mit den Landwirten einen
ergebnisoffenen Dialog führen. Es ist beschämend, dass Union und SPD sich im
Landwirtschaftsausschuss diesen Anliegen verweigern”.

Pressekontakt:

Büro Karlheinz Busen, MdB
Pressesprecher: Kevin Schneider
Telefon: 030 227 74281
Mobil: 0173 172 5708
Fax: 030 227 70279
E-Mail: karlheinz.busen.ma01@bundestag.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/134693/4537414
OTS: Karlheinz Busen, MdB

Original-Content von: Karlheinz Busen, MdB, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis