Fisch und Gemüse: Die richtige Ernährung bei Arthrose

Wir man älter, so stellen sich oft Schmerzen in den Knie, im Schulterbereich oder auch in den Hüften ein, die auf Arthrose zurückzuführen sind. Auch ohne Medikamente kann man selbst viel dazu beitragen, diese Schmerzen zu verringern und die Gesundheit der Gelenke so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Die Ernährung kann dabei eine wesentliche Rolle spielen. Dieser Effekt manifestiert sich auf zweifache Weise. Zum einen ist es wichtig, die Ernährung so zu gestalten, dass ein ideales Körpergewicht erzielt werden kann. Zum anderen gibt es spezifische Lebensmittel, die bei Arthrose Beschwerden positiv wirken. Somit lohnt es sich, der Ernährung besondere Aufmerksamkeit zu widmen, wenn man Arthrose Beschwerden mindern möchte.

Fettgewebe reduzieren und für Entlastung sorgen

Wissenschaftliche Studien haben ergeben, Dass die Schmerzen im Knie bei Arthrose Patienten schon nach wenigen Wochen wesentlich verbessert werden können, wenn Übergewicht abgebaut wird, da die Belastung auf das Gelenk geringer wird. Ein weiterer wichtiger Punkt spielt eine Rolle, wenn das Fettgewebe verringert wird. Fettgewebe setzt die sogenannten Adipokine frei, ein Hormon, das im ganzen Körper entzündliche Prozesse fördern kann. Natürlich entstehen die Arthrose Schmerzen durch Entzündungen in den überbeanspruchten Gelenken, die durch die Adipokine noch verstärkt werden.

Fehler bei der Ernährung vermeiden

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung ist der Gesundheit im Allgemeinen zuträglich und kann besonders bei Arthrose das Wohlbefinden steigern und die Mobilität verbessern. Daher lohnt es sich, einige Ernährungsfehler konsequent zu vermeiden. Fast Food sollte beispielsweise aus der Ernährung verbannt werden. Es enthält große Mengen von gehärteten und gesättigten Fetten, die eine Gewichtszunahme nach sich ziehen und entzündliche Prozesse begünstigen. Auch rotes Fleisch sollte eher selten auf dem Speiseplan stehen. Auch Backwaren aus weißem Mehl und Zucker sowie Alkohol sollten auf ein Minimum reduziert werden. Zigarettenkonsum sollte ebenfalls gemieden werden. Rauchen vermindert die Sauerstoffzufuhr zu den Gelenken und beeinträchtigt deren Gesundheit auf diese Weise negativ.

Diese Nahrungsmittel haben einen positiven Einfluss auf die Gelenke

Verschiedene Nahrungsmittel haben einen positiven Effekt auf die entzündlichen Prozesse, die mit Arthrose einhergehen. Dazu gehören alle Lebensmittel die reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Diese Fette hemmen Entzündungen im Körper und können daher Schmerzen lindern. Omega-3-Fettsäuren findet man in Fisch, aber auch in Pflanzlichen Fetten wie Rapsöl oder Hanföl, aber auch in Gemüse wie Rosenkohl oder Avocados. Auch Nüsse und Samen sind gute Quellen für Omega-3-Fettsäuren, ebenso wie Soja, dass in einer vegetarischen Ernährung auf verschiedene Weisen eingesetzt werden kann.

Nahrungsergänzungsmittel wie eubiopur Arthro Akut – diätetisches Gelenknahrungssystem bei Arthrose und Arthroseschmerzen können die Gelenke unterstützen und so einem Fortschritt der Krankheit entgegen wirken.

Proteine spielen in der Ernährung für die Gelenk Gesundheit ebenfalls eine wichtige Rolle. Ärzte empfehlen Arthrosepatienten die tägliche Aufnahme von 1 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Da der Fleischkonsum jedoch reduziert werden sollte, müssen alternative Quellen für Eiweiß gefunden werden. Eier, Milch und Milchprodukte eignen sich dazu hervorragend, zumal in Milch auch Vitamin D und Kalzium enthalten ist, was den Gelenken ebenfalls guttut. Hülsenfrüchte zeichnen sich durch einen hohen Gehalt von pflanzlichem Eiweiß aus und sollten daher ebenfalls regelmäßig verzehrt werden. Die Hülsenfrüchte gewähren auch wichtige Mineralstoffe sowie Nahrungsfasern, die den Metabolismus fördern können.

Es hat sich erwiesen, dass pflanzliche Nahrungsfasern ebenfalls Entzündungen mindern können. Sie sind generell in Obst und Gemüse enthalten, weshalb diese Nahrungsmittelgruppe einen Schwerpunkt bei der Ernährung bilden sollte. Sie sind außerdem sättigend, ohne dabei eine große Menge von Kalorien beizutragen. So fällt es leichter, Gewicht zu verlieren, ohne dabei hungern zu müssen. Die Vitamine, die ihn Obst und Gemüse enthalten sind, stärken dazu den Organismus und sind besonders für Personen mit Arthrose eine ausgezeichnete Art, um sich fit zu erhalten.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis